Diese Seite befindet sich aktuell noch im Aufbau. Bei Fragen, melden Sie sich gern bei den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Sie kommen aus dem Ausland und interessieren sich für ein Studium an unserer Fakultät? Sie studieren an unserer Fakultät und planen einen Studienaufenthalt im Ausland? Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten zu den notwendigen Bewerbungsschritten, Ihren Ansprechpartnern und den verschiedenen Studienangeboten.

Foto: verschiedene Hände zeigen auf eine kleine Globuskugel
Beim Studium oder Praktikum im Ausland sammeln Sie einzigartige Erfahrungen, Foto: Christian Hüller

Austauschstudium an der Fakultät

Sie kommen aus dem Ausland und möchten an unserer Fakultät studieren? Herzlich Willkommen! Informieren Sie sich über unsere Studieninhalte, Ansprechpersonen und Voraussetzungen.

Ein Studienaufenthalt in Leipzig ermöglicht Ihnen eine intensive Auseinandersetzung in der Geschichtswissenschaft sowie in den Kunst- und Regionalwissenschaften. Die Fakultät bietet ein breites Angebot in 33 Bachelor- und Masterstudiengängen an. Sie können aus über 500 Veranstaltungen im Semester gezielt Ihre Studieninhalte bestimmen und auch an anderen Fakultäten der Universität Leipzig Veranstaltungen und Prüfungen ablegen.

Informieren Sie sich über unsere generellen Studienprogramme anhand der aktuellen und früheren Vorlesungsverzeichnisse.

Um den Veranstaltungen gut folgen zu können werden Sprachkenntnissen des Deutschen auf Niveau B1 bis C1 empfohlen. Ausgenommen davon sind die englischsprachigen Master African Studies und Anthropology.

Kontakt für Ausstauschstudierende 

Grundständiges Studium an der Fakultät

Sie kommen aus dem Ausland und möchten an unserer Fakultät einen Abschluss in einem unserer grundständigen Studiengänge erlangen?

Herzlich Willkommen! Informieren sie sich über unsere Studiengänge, Unterstützungsangebote, um Ihren Studienaufenthalt an der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften zu organisieren.

Die Fakultät bietet ein breites Spektrum an Studiengängen in Geschichte, Kunst- und Regionalwissenschaften an.

Zu den Studiengängen

Sprachvoraussetzungen

Studium und Praktikum im Ausland

Ein oder zwei Semester im Ausland studieren? Na klar! Aber wann ist der richtige Zeitpunkt, welche Möglichkeiten gibt es, wie bezahle ich das und was gibt es sonst zu beachten?

Für einen ersten Ein- und Überblick, praktische Hilfe und persönliche Erfahrungsberichte steht Ihnen die StiL-Mentorin der Fakultät Michaela Vitzky zur Verfügung.

Für die organisatorische Planung eines Auslandsaufenthaltes und bei der Suche nach Universitäts-Partnerschaften wenden Sie sich bitte an die Stabsstelle Internationales unserer Universität. Die Studieninhalte (Anerkennungen) planen Sie zusammen mit den Erasmusbeauftragten der Fakultät und den Verantwortlichen (beispielsweise im International Office) der aufnehmenden Fakultät.

Mehrmals im Semester gibt es eine Informationsveranstaltung zum Studium oder Praktikum im Ausland. Dieses werden durch die Stabsstelle Internationales sowie in den einzelnen Instiuten mit den Erasmuskoordinationen veranstaltet. Informieren Sie sich regelmäßig auf den Institutsseiten.

Einen ersten Überblick bietet die Kiss-Datenbank mit Studienorten zu denen Kooperationen bestehen.

Vorrangige Auswahlkriterien für Bewerberinnen und Bewerber für Erasmus+, aber auch für andere Programme werden in den Instituten festgelegt, überlicherweise:

  • Der rechtzeitige Eingang der vollständigen Bewerbung zum 30. November beziehungsweise 30. Juni für das folgende Studienjahr und Wintersemester beziehungsweise für das nachfolgende Sommersemester.
  • Aus der Bewerbung muss die Qualifikation für das beabsichtigte Studium hervorgehen und durch zwei Gutachten von Hochschullehrern, eine Übersicht über die bisherigen Studienleistungen und die notwendigen Sprachkenntnisse hervorgehen.
  • Ein Motivationsschreiben und eine Studienbiografie runden das Bewerbungsschreiben ab.

Externe Bewerberinnen und Bewerber auf Austauschplätze der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften können sich mit den üblichen Bewerbungsunterlagen unter folgenden Bedingungen bewerben:

  • Zu den üblichen Bewerbungsunterlagen muss eine schriftliche Bescheinigung der Erasmuskoordinierenden des eigenen Fachbereichs die Relevanz für Ihr Studium und die Absicherung der fachlichen Betreuung bescheinigen.
  • Ebenso müssen die Kontaktdaten der Fakultät/ Institut, deren Studienprogramm Sie interessiert vorliegen. Geben Sie bitte zudem einen alternativen Studienort an.
  • Bitte beachten Sie, dass wir nur mit der schriftlichen Bestätigung Ihres Fachkoordinators eine Anfrage durchführen können.

Übersicht weitere Programme und Bewerbungsfristen:

  • Weltweit: 30. November

 

Auch Praktika in Organisationen oder Unternehmen sind möglich. Im Regelfall müssen Sie sich diese selbständig organisieren. Bitte beachten Sie die Studien- und Prüfungsordnungen, falls Sie das Praktikum in Anerkennung bringen möchten.

Praktika können unter Umständen durch europäische Programme, Stiftungen oder oder ähnliches unterstützt werden. Nähere Informationen erhalten Sie dazu bei den Informationsveranstaltungen und den jeweiligen Ansprechpartnern insbesondere im akademischen Auslandsamt.

Das sind wir

Anerkennung von Prüfungsleistungen aus dem Ausland

Eine Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen aus Studienaufenthalten im Ausland ist für einige Studienprogramme wie Erasmus verbindlich geregelt, für andere Studienprogramme in vielen Fällen sehr umfassend möglich.

Eine Anerkennung von Prüfungsleistungen ist insbesondere in den Bachelorstudiengängen in verschiedenen Bereichen möglich: Kernach, Walhbereich, Schlüsselqualifikation.

Entscheidend für die Anerkennung ist die Vergleichbarkeit mit den Kompetenzen vor Ort wie auch der Workload.

Durch die Bedingungen des Austauschs über Erasmus+ zu engen Partnern und kooperierenden Hochschulen der Fakultät ist eine Anerkennung von großen Teilen Ihrer im Ausland erbrachten Studienleistungen möglich.

Nutzen Sie dazu die Formblätter der Erasmus+-Unterlagen und besprechen Sie Ihre angedachten Studieninhalte vorab mit der zuständigen Erasmuskoordination und lassen sich diese als mögliche Anerkennungen vor Reiseantritt/ zwischen den Semestern Bestätigen.

Nach Ihrer Rückkehr füllen Sie bitte ebenso das Formblatt „Anerkennungen aus dem Ausland“ aus und lassen dieses durch die Erasmuskoordination unterschreiben. Die Verbuchung erfolgt dann beim Prüfungsmanagement.

Bitte beachten Sie, dass in einigen Modulen nur die Anerkennung von einzelnen Lehrveranstaltungen möglich ist und die Prüfungsleistungen weitestgehend den Anforderungen der Prüfungsordnung Ihres Studienganges entsprechen muss.

Auf Grundlage der Lissabon Konvention und der Empfehlung von der Hochschulrektorenkonferenz (Projekt nexus) wird die Anerkennung und Anrechnung von Studienleistungen und -zeiten vorgenommen. 

 

Wichtig ist, dass andere Studierende nicht benachteiligt werden und die Verhältnismäßigkeit der Anrechnung gewährleistet ist. Der Kompetenzvergleich spielt dabei eine entscheidende Rolle.