Der Masterstudiengang Ägyptologie baut auf dem Bachelorstudiengang auf. Er vertieft und erweitert die dort erworbenen Kenntnisse zur ägyptischen Sprache, Kultur und Archäologie. Aufgrund der Breite des Faches können Sie individuelle Forschungs- und Studienschwerpunkte setzen, um das eigene akademische Profil zu schärfen. Vor allem in Lektüre- und Epigraphikkursen und gegebenenfalls auf Grabungen ergibt sich eine praxisorientierte Anwendung zuvor erworbenen Wissens.

Auf einen Blick

  • Studienrichtung

    Geschichte, Kunst- und Regionalwissenschaften, Geistes- und Sprachwissenschaften
  • Studientyp

    weiterführend
  • Abschluss

    Master of Arts
  • Lehrsprache

    Deutsch
  • Studienform

    Vollzeit, Teilzeit
  • Studienbeginn

    Wintersemester
  • Zulassungsbeschränkung

    zulassungsfrei
  • Regelstudienzeit

    4 Semester

  • Leistungspunkte

    120

Zugangsvoraussetzungen

  • berufs­qualifizierender Hochschulabschluss eines Bachelorstudiengangs Ägyptologie oder vergleichbarer Abschluss
  • Sprachkenntnisse in mittelägyptischer Sprache auf Lektüreniveau
  • Kenntnisse in Englisch auf Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens
  • Kenntnisse in Französisch auf Niveau A1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens, nachzuweisen bis zu Beginn des dritten Semesters

Das Vorliegen der genannten Voraussetzungen wird durch die Fakultät überprüft, die hierüber einen Bescheid erlässt. Dieser dient zum Nachweis der entsprechenden Zugangsvoraussetzungen.

Inhalte

Der Masterstudiengang Ägyptologie ist, im Vergleich zum Bachelorstudiengang Ägyptologie, stärker forschungsorientiert. Gegenstand des Studiums sind die Sprachen, Geschichte und Kultur des Alten Ägypten in vorislamischer Zeit. Geographisch umfasst das Studium das Gebiet Ägyptens, des nördlichen Sudans und der Levante, chronologisch den Zeitraum von ca. 5.000 v. Chr. bis ca. 700 n. Chr. Ziel des Studiums sind vertiefte Kenntnisse der Sprachen, Kultur und Geschichte des Alten Ägypten.

Das Studium erlaubt eine individuelle forschungsorientierte Schwerpunktsetzung, da Sie 50 von 120 Leistungspunkten nach eigenem Interesse erwerben können. Auch in den Wahlpflichtbereichen Sprache und Kultur zeichnet sich der Studiengang durch ein breites Angebot aus. Sie lernen mindestens zwei weitere ägyptische Sprachen (Altägyptisch, Neuägyptisch, Demotisch, Ptolemäisch, Koptisch). Daneben gewährleisten die angebotenen Module eine praxisorientierte Umsetzung verschiedener Methoden in den Bereichen Philologie, Archäologie und Museumsarbeit.

Sie schließen Ihr Studium mit einer Masterarbeit zu einem selbstständig gewählten Forschungsthema ab.

Die Module des Masterstudiengangs Ägyptologie unterteilen sich inhaltlich in die Bereiche Sprache, Kultur und Archäologie. In beiden Bereichen erwerben Sie mindestens 30 Leistungspunkte. Dabei ist zu beachten, dass Sie im Bereich Sprache mindestens zwei noch nicht im Bachelorstudium absolvierte Stufen der ägyptisch-koptischen Sprache belegen müssen. 20 Leistungspunkte können Sie zur Bildung eines eigenen Studienschwerpunkts nutzen. Hierfür kann auch ein außeruniversitäres Praktikum absolviert werden.

Des Weiteren beinhaltet der Masterstudiengang Ägyptologie verpflichtend die Teilnahme an einer zweisemestrigen Projektarbeit im Umfang von10 Leistungspunkten.

Die Masterarbeit wird in der Regel im zweiten Studienjahr verfasst und ist mit einem studentischen Aufwand von 30 Leistungspunkten  verbunden.

  • Einbindung des Ägyptischen Museums der Universität Leipzig – Georg Steindorff – in die Ausbildung
  • zahlreiche Wahlmöglichkeiten unter Einbezug eigener Interessen
  • breites Angebot in der Philologie
  • Projektarbeit
  • ein Auslandsaufenthalt ist möglich

Der Masterstudiengang Ägyptologie bereitet Sie in erster Linie auf ein Promotionsstudium und eine wissenschaftliche Laufbahn in Forschung und Lehre vor. Sie können auch Berufsfelder außerhalb des engeren wissenschaftlichen Bereichs anstreben.

Mögliche Tätigkeitsbereiche sind:

  • Ausstellungs-, Kunst- und Kulturmanagement
  • Verlagswesen
  • journalistische Tätigkeiten
  • Bibliotheken und Archive
  • Projektmanagement
  • Erwachsenenbildung
  • Mitwirkung an Ausgrabungen
  • ein Praktikum ist möglich und kann als Studienleistung angerechnet werden
  • ein Auslandsaufenthalt ist möglich

Bewerbung

Studienbeginn: Wintersemester
Zulassungsbeschränkt (NCU): nein
Bewerbungsfrist: 02.05.-15.09.
Bewerbungsportal: AlmaWeb

Beachten Sie unbedingt unsere weiteren Informationen auf den Seiten "Online-Bewerbung" und "Bewerbung für ein Masterstudium".

Internationale Studierende finden Informationen zu den Bewerbungsfristen und zum Bewerbungsverfahren auf der Seite "International".

Studienangebot im Wintersemester: 3. FS - zulassungsfrei
Studienangebot im Sommersemester: 2. FS und 4. FS - jeweils zulassungsfrei
Bewerbungsfrist: 02.05.-15.09. für Wintersemester; 01.12.-15.03. für Sommersemester
Bewerbungsportal: AlmaWeb
besondere Immatrikulationsvoraussetzungen: Anrechnungsbescheid

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Seite "Bewerbung für höhere Fachsemester".

Internationale Studierende finden Informationen zu den Bewerbungsfristen und zum Bewerbungsverfahren auf der Seite "International".

 

Dozentin und Studierende stehen im Halbkreis um einen Schaukasten, Foto: Christian Hüller
Zwei Studierende sitzen beisammen in der Bibliothek und gehen Bücher durch, Foto: Christian Hüller
Zwei Studierende stehen vor Schaukästen und schauen in zwei Bücher, Foto: Christian Hüller