Default Avatar

Dr. Johannes Gebhardt

Wünschmannshof
Dittrichring 18-20, Raum 5/10
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35548
Telefax: +49 341 97-35559

Mittlere und Neuere Kunstgeschichte

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Erasmus- Fachkoordinator

  • Italienische Kunst der Frühen Neuzeit
  • Spanische Kunstgeschichte
  • Kunst- und Kulturtransfer zwischen Italien und Spanien
  • Kultbildforschung
  • Posttridentinísche Bildtheologie

Berufliche Laufbahn

  • seit 04/2019
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Kunstgeschichte, Universität Leipzig
  • 11/2018
    Promotion, Institut für Kunstgeschichte, Universität Leipzig. Titel der Arbeit: "Apparitio Sacri - Occultatio Operis. Zeigen und Verbergen von Kultbildern in Italien und Spanien (1600-1700)"
    Abschlussnote: Summa cum laude
  • 10/2018 - 03/2019
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Kunstgeschichte, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • 04/2018 - 07/2018
    Lehrauftrag, Institut für Kunstgeschichte, Universität Leipzig
  • 05/2015 - 01/2018
    Doktorandenstipendiat, Bibliotheca Hertziana, Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte, Rom
  • 10/2013 - 04/2015
    Doktorandenstipendiat, Gerda Henkel Stiftung, Düsseldorf. Forschungsaufenthalte in Rom und Madrid.
  • 11/2011 - 09/2013
    Wissenschaftlicher Koordinator der "Leipziger Sammlungsinitiative" zur verstärkten Integration der universitären Sammlungen in die Lehre (im Rahmen des vom BMBF geförderten Projektes "Studieren in Leipzig")

Ausbildung

  • 11/2018
    Promotion, Institut für Kunstgeschichte, Universität Leipzig.Titel der Arbeit: "Apparitio Sacri - Occultatio Operis. Zeigen und Verbergen von Kultbildern in Italien und Spanien (1600-1700)"Abschlussnote: Summa cum laude
  • 05/2015 - 01/2018
    Doktorandenstipendiat, Bibliotheca Hertziana, Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte, Rom
  • 10/2013 - 04/2015
    Doktorandenstipendiat, Gerda Henkel Stiftung, Düsseldorf. Forschungsaufenthalte in Rom und Madrid.
  • 10/2009 - 09/2011
    Studium "M.A. Kunstgeschichte", Institut für Kunstgeschichte, Universität LeipzigThema der Masterarbeit: "Caravaggios Ambiguitäten. Zur Problematik der Identifizierung des Bildpersonals" (Note: 1,1)
  • 09/2007 - 02/2008
    Erasmus Studium, Universidad Castilla - La Mancha, Toledo, Spanien
  • 10/2005 - 07/2009
    Studium "B.A. European Studies" mit Schwerpunkt Kunstgeschichte, Anglistik und Spanisch, Universität PassauThema der Bachelorarbeit: "Zu einer Brunnenplastik (Neptun) von Benedikt Wurzelbauer" (Note:1,0)

Wintersemester 2021/22:
BLUT(diskurse) in der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts
Seminar

Sommersemester 2021:
Angewandte Arbeitstechniken: Caravaggio im (digitalen) Kontext
Seminar

Das Altarbild in Venedig
Exkursion (zusammen mit Prof. Dr. Frank Zöllner):

Wintersemester 2020/21:

Seminar:

BLUT und Religion
03-KUG-1205.SE01c

Übung:

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten
03-KUG-1101.ÜB01a

Sommersemester 2020:

Spätgotische Altarretabel in Franken
Exkursionsseminar

Wintersemester 2019/20:

¡Viva la revolución! Mexikanische Identitätsdiskurse von der Conquista bis Frida Kahlo
Seminar

Sommersemester 2019:

Melting Pot Rom: Internationale Kunstproduktion in einer barocken Stadt
Seminar

Sommersemester 2018:
Die Madonna weint Blut! – Kultbilder in Italien vom Mittelalter bis zum Barock
Seminar

Bücher

  • Apparitio Sacri – Occultatio Operis. Zeigen und Verbergen von Kultbildern in Italien und Spanien (1600–1700). München 2020 (= Römische Studien der Bibliotheca Hertziana, Bd. 48).
  • Präsenzeffekte. Die Inszenierung der Sagrada Forma im Real Monasterio de El Escorial, gemeinsam mit Sven Jakstat und Johanna Abel. Göttingen 2021.

Herausgeberschaften

  • RECYCLE – (RE)INVENT. Rezeptionswege von Byzanz bis in die Moderne, hg. v. Julia Dellith, Johannes Gebhardt u. Daniela Roberts. Leipzig 2021.

  • Gebhardt, Johannes/Zöllner, Frank (Hg.): Paragone. Leonardo in Comparison. Petersberg 2021 (= Studien zur internationalen Architektur- und Kunstgeschichte, Bd. 188).

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

  • Sassoferrato’s Mater Salvatoris in SS. Trinità dei Pellegrini e Convalescenti, Rome. In: The Burlington Magazine 160, 2018, S. 946–949.
  • The Crucifix in the Santuario Santissimo Crocifisso alla Collegiata in Monreale: The Unveiling of a Cult Image in Post-Tridentine Sicily. In: Foletti, Ivan [u. a.] (Hg.): Re-thinking, Re-making, Re-living Christian Origins. Rom 2018 (= Études lausannoises d’histoire de l’art, Bd. 27), S. 147–164.
  • „un cuadro que ocupa toda la capilla transparente sirviendo de velo al Santísimo” – Zur sakralen Inszenierung von Kultobjekten im Spanien des Siglo de Oro. In: Scholz-Hänsel, Michael / Sánchez Cano, David (Hg.): Spanische Kunst von El Greco bis Dalí. Ambiguitäten statt Stereotype. Berlin 2015, S. 177–196.
  • Lindenauer Fenster. In: Zöllner, Frank (Hg.): Imago Civitatis – Leipziger Stadtansichten aus sechs Jahrhunderten. Leipzig 2013, S. 28–29.
  • Mars und Venus: Enthüllung einer amourösen Beziehung. Zur deutschen Plakettenkunst des 16. Jahrhunderts. In: Kulturgut. Aus der Forschung des Germanischen Nationalmuseums, 2009 (Heft 20), S. 9–12.

Ausstellungskataloge

  • Guido Reni, Penitent Mary Magdalene. In: Philipp, Michael / Westheider, Ortrud (Hg.): Baroque Pathways. The National Galleries Barberini Corsini in Rome. Kat. Ausst. Museum Barberini, Potsdam 2019. München et al. 2019, S. 210–211, 231.

Rezensionen

  • Rezension von: Jakstat, Sven: Pedro Berruguete und das Altarbild in Spanien um 1500. Zur Ästhetik und Semantik transkultureller Aneignungsprozesse. Paderborn 2019 (= Berliner Schriften zur Kunst).
    arthist.net/reviews/23421/view=pdf
  • Tagungsbericht zu: Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth und die Erlanger Universität (Institut für Kunstgeschichte, FAU Erlangen-Nürnberg, 11. bis 13. Oktober 2018). In: ArtHist.net, 17.12.2018.
    arthist.net/reviews/19804/view=pdf
  • Rezension von: Wellen, Judith: Bilder wider das Ende der Dynastie. Kunst als Vermittlungsform der königlichen Herrschaft Karls II. von Spanien in El Escorial. Frankfurt 2015 (= Ars Iberica et Americana, Bd. 16). In: sehepunkte Nr. 11, 2018.
    www.sehepunkte.de/2018/11/28124.html
  • Rezension von: Las Ánimas de Bernini. Arte en Roma para la corte española. Museo Nacional del Prado, Madrid, 6. November 2014 bis 8. Februar 2015. In: Frühneuzeit-Info 26, 2015, S. 328–330.
    fnzinfo.hypotheses.org/author/johannesgebhardt

Vorträge

  • 2022
    Staging Relics: Static and Dynamic Dimensions of Presence. Vortrag im Rahmen des internationalen Workshops Mediating Presence. The Staging of Cult Objects in Post-Tridentine Spain, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, 06.05.2022. -mehr-
  • 2021
    The Kinetic Staging of Cult Images in Post-Tridentine Spain. Vortrag im Rahmen des Annual (Virtual) Meeting of The Renaissance Society of America (RSA), 13. – 15. und 20. – 22.04.2021.
  • 2020
    The Virgen de los Desamparados in Valencia – Ceremonial Unveiling, Past and Present. Gastvortrag im Rahmen der Winterschool am Istituto Universitario Olandese di Storia dell’Arte, Florenz, 17.01.2020.
  • 2019
    Das Real Colegio de Corpus Christi in Valencia: Kunst- und Reliquientransfer zwischen Spanien und Italien um 1600. Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe der Kunsthistorischen Gesellschaft, Institut für Kunstgeschichte, Universität Wien, 06.11.2019.
    Präsenzeffekte. Claudio Coello und die Inszenierung der Hostie von Gorkum in der Sakristei des Escorial. Vortrag im Rahmen des Workshops der Forschungsgruppe BildEvidenz, FU Berlin, 22.01.2019.
  • 2018
    Revealing Sacred Images: Giovanni Battista Salvi’s Mater Salvatoris in Santissima Trinità dei Pellegrini e Convalescenti in Rome. Vortrag im Rahmen der dritten internationalen SACRIMA Konferenz Madonne. Reframing, Coronation and Re-Installation of Marian Images in Early Modern Space, München, 07. – 08.12.2018.
  • 2016
    Apparitio Sacri – Occultatio Operis. Zeigen und Verbergen von Kultbildern im Italien des 17. Jahrhunderts. Vortrag im Rahmen des 17. Internationalen Barocksommerkurses (Die Inszenierung des Heiligen) der Stiftung Bibliothek Werner Oechslin, Einsiedeln, 26. – 30. Juni 2016.
    ’Ecco, ad accrescere le ammirazioni calarsi insensibilmente il Quadro’ – The veiling and unveiling of cult images in post-Tridentine Rome’. Vortrag im Rahmen der Tagung Re-thinking, Re-making, Re-living Christian Origins, Olomouc, 9. – 12. Mai 2016.
  • 2013
    ’un cuadro que ocupa toda la capilla transparente sirviendo de velo al Santísimo’ – Zur sakralen Inszenierung von Kultobjekten im Spanien des Siglo de Oro. Vortrag im Rahmen des 19. Deutschen Hispanistentages in Münster, 20 – 23. März 2013.
  • 2011
    Incitamenta animi – Die Porträtsammlung der Leipziger Universitätsbibliothek im 17. Jh. Vortrag im Rahmen der Tagung Das Porträt: Mobilisierung und Verdichtung an der Philipps-Universität Marburg, 23 – 25. Juni 2011.
  • In Planung:
    Aktivierung. Strategien der Inszenierung mobiler Kunstwerke in der hispanischen Welt der Frühen Neuzeit. Internationale und interdisziplinäre Tagung, Bibliotheca Hertziana – Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte, Rom, 16.-17. Februar 2023 (gemeinsam mit Sven Jakstat u. Tanja Michalsky).

    Forum Kunstgeschichte Italiens. Institut für Kunstgeschichte, Universität Leipzig, 15.-18. März 2023.

    The Salvator revisited – Personal Style, Workshop Style, Global Brand? Internationale Tagung, Institut für Kunstgeschichte, Universität Leipzig, 13.-15. Oktober 2022 (gemeinsam mit Frank Zöllner).
  • 2019
    Paragone. Leonardo in Context. Internationale Tagung, Institut für Kunstgeschichte, Universität Leipzig, 18.-21. Juli 2019 (gemeinsam mit Frank Zöllner).
  • 2013
    El Greco und der Begriff der Spanischen Schule: kritische Revision einer kunsthistorischen Kategorie. Institut für Kunstgeschichte, Universität Leipzig, 10.-12. Oktober 2013 (gemeinsam mit Michael Scholz-Hänsel).