Das Projekt "Of Parts and Pieces: unearthing and reassembling religious papyri and linen objects in US libraries" wurde im Mai 2019 gegründet. Bis 2021 war es am University College in Oxford, Vereinigtes Königreich, angesiedelt und ist nun am Ägyptologischen Institut der Universität Leipzig beheimatet. Es wird von Dr. Ann-Katrin Gill in Zusammenarbeit mit Dr. Francisco Bosch-Puche vom Griffith Institute, University of Oxford, geleitet und befasst sich mit dem Studium altägyptischer religiöser Papyri und Mumienbinden in weniger bekannten Sammlungen. Ziel ist es, ein klares und umfassendes Bild davon zu erhalten, in welchen US-Bibliotheken Papyrus- und Leinenobjekte mit altägyptischen religiösen Texten vorhanden sind und in welchen nicht, um welches Material es sich dabei genau handelt und ob sich Stücke derselben Objekte in anderen Sammlungen befinden.

Papyrusfragment in einem Buch
Buchrücken eines großen schwarzen Buches

Publikationen zum Projekt

  • Gill, A.-K.: ‘The Funerary Papyrus of Paanufa in the Huntington Library, California (HM 46671)’, in print.
  • Gill, A.-K.: ‘The Book of Glorifying the Akh preserved on the mummy bandages of Herankh in the Milwaukee Public Museum’, in preparation.
  • Gill, A.-K.: ‘The Hood-Hearst Papyrus’ as part of the habilitation project ‘The Khoiak Festival: A Glimpse into Ancient Egyptian Festival Practice’.