Prof. Dr. Rose Marie Beck

Prof. Dr. Rose Marie Beck

Universitätsprofessorin

Afrikanistik
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 2205
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37031
Telefax: +49 341 97-37048

Prof. Dr. Rose Marie Beck

Prof. Dr. Rose Marie Beck

Dekanin

Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften
Institutsgebäude
Schillerstraße 6, Raum S 203
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37001
Telefax: +49 341 97-37049

Kurzprofil

Professorin für Afrikanistik (Afrikanische Sprachen und Literaturen)

Dekanin der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Regionalwissenschaften

Dekanesprecherin, Mitglied des Krisenstabs der Universität Leipzig


Preisträgerin des KfW-Förderpreises für praxisrelevante Entwicklungsforschung 2010, Kategorie Exzellenzpreis


Ich interessiere mich vorrangig für Doktoranden, die sich aus anthropologischer oder soziologischer Perspektive (ANT, NRT) mit Postkolonialität/postkolonialer Linguistik, Soziologie der Linguistik und Sprachphilosophie auseinandersetzen wollen. Empirische Felder sind bevorzugt Stadt/Urbanität, Wissenschaft, Medizin, Technik, Wortkunst. Methodologisch bieten sich qualitative, ethnographische, ethnomethodologische, praxeologische, konversationsanalytische Verfahren an.


Berufliche Laufbahn

  • seit 09/2010
    Professorin für Afrikanistik (Afrikanische Sprachen und Literaturen), Institut für Afrikastudien, Universität Leipzig
  • 04/2008 - 03/2009
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Historische Ethnologie, Goethe-Universität Frankfurt.
  • 04/2006 - 09/2006
    Vertretungsprofessur, Afrikanistik, Afrika-Asien-Institut, Abteilung Afrikanistik und Äthiopistik, Universität Hamburg
  • 04/2003 - 09/2007
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Afrikanische Sprachwissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt
  • 09/1999 - 03/2003
    Lektorin für Swahili (Lehrkraft für besondere Aufgaben),Institut für Afrikanische Sprachwissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt.
  • 03/1996 - 07/1996
    Gastwissenschaftlerin, Afrikaanse Taalkunde, Universität Leiden, Niederlande
  • 04/1995 - 03/1998
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Afrikanistik, Universität Köln
  • 04/1994 - 09/1994
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Seminar für Allgemeine Sprachwissenschaften, Universität Köln.

Ausbildung

  • seit 09/2010
    Professorin für Afrikanistik (Afrikanische Sprachen und Literaturen), Institut für Afrikastudien, Universität Leipzig
  • 03/2000 - 07/2008
    Habilitation & Venia Legendi Afrikanische Sprachwissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt
  • 09/1994 - 02/2000
    Promotion, Afrikanistik, Universität Köln.
  • 04/1986 - 09/1993
    M.A. Afrikanistik, Germanistik, Pädagogik. Universität Köln

Prof. Dr. Rose Marie Beck ist eine linguistische Anthropologin mit Interesse an Wissen(schaftssoziologie) und postkolonialer Linguistik. Sie hat breit über "Sprechende Objekte", populäre Kultur, HIV/AIDS Prävention, Stadtsprachen, Sprache und Entwicklung und Sprachphilosophie publiziert. Ihre Forschungsinteressen haben sich von Interaktions- und Konversationsanalyse zu Ethnomethodologie, zur Praxeologie und in neuerer Zeit zur Science and Technology Studies, Actor Network Theory, Nonrepresentational Theory und Posthumanistischen Theorien entwickelt. Regional hat sie zu Ostafrika (Swahili), Namibia (Herero) und Südafrika (Afrikaans) gearbeitet.


Besonderes Interesse gilt der Frage nach der "Erfindung" von Sprache bzw. nach den in diesem Begriff hinterlegten Ideen und Praktiken. Dieses Interesse schlägt sich im Projekt Recalibrating Afrikanistik (2019-2026, VolkswagenStiftung "Weltwissen - Kleine Fächer") nieder, das die Öffnung der Afrikanistik und deren Anschlussfähigkeit an die Area Studies zum Ziel hat.


Im Projekt "Doing the City" (2017-2020, DFG) werden urbane Praktiken der Wissensproduktion im Sinne der Kennbarkeit von Städten erforscht. Es soll untersucht werden, inwiefern aus dieser Perspektive ein theoretischer Beitrag zur Stadtforschung möglich ist.

  • Doing the City. Socio Spatial Navigation in Urban Africa
    Beck, Rose Marie
    Laufzeit: 11.2017 - 10.2020
    Mittelgeber: DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Afrikanistik
    Details ansehen
  • Recalibrating Afrikanistik (RecAf)
    Beck, Rose Marie
    Laufzeit: 10.2019 - 09.2026
    Mittelgeber: Stiftungen Inland
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Afrikanistik; Graduiertenzentrum Geistes- und Sozialwissenschaften
    Details ansehen

weitere Forschungsprojekte

  • Beck, R. M.
    Speakaboutablity and the resistance of the phenomena-that-can-be-represented-with-the-word-“Neger” (2020)
    Details ansehen
  • Beck, R. M.
    Über Wissenschaftsmacht und konzeptionelle blinde Passagiere. Eine misstrauische Lektüre Rosas Resonanz
    In: Wils, J.-P. (Hrsg.)
    Resonanz. Im interdisziplinären Gespräch mit Hartmut Rosa. Baden-Baden: Nomos. 2019. S. 99-110
    Details ansehen
  • Beck, R. M.
    Über Restitution: Die Brücke (2019)
    Details ansehen
  • Beck, R. M.
    Africa, language research in
    In: Callan, H. (Hrsg.)
    The International Encyclopedia of Anthropology. London: Wiley-Blackwell. 2018.
    Details ansehen
  • Beck, R. M.
    Language as apparatus: entanglements of language, culture and territory and the invention of nation and ethnicity
    Postcolonial Studies. 2018. 21 (2). S. 231-253
    Details ansehen

weitere Publikationen

  • Publikationspreis: KfW-Förderpreis für praxisrelevante Entwicklungsforschung 2010, Kategorie Exzellenzpreis
    Beck, Rose Marie (Afrikanistik)
    verliehen in 2010 durch Verein für Socialpolitik, KfW.
    Details ansehen

weitere Preise, Ehrungen und Auszeichnungen

  • Aktuelle Veranstaltungen

    Einführung in die Afrikastudien (BA 03-AFR-1100, MA 03-AFR-1711)

    Postkoloniale Theorie (03-AFR-1302)

    Kultur und Technik (03-AFR-1605)

    Städte in Afrika - urbanes Afrika

    MA- und Doktorandenkolloquia

    Forschungskolloquium des Institutes

  • Vergangene Veranstaltungen

    2020: Winterschool "Postcolonial Debates: Politics of Knowledge Practices in and around African Languages and Literatures" ("Recalibrating Afrikanistik")

    2018: Achille Mbembe's Critique of Black Reason (03-AFR-1711)

    2017: Summerschool "Seeing the self through the lens of the other" (StiL, Universität Leipzig)

    2016 Knowledge production in times of Ebola

    2016 Multilingualism (University of Stellenbosch)

    2014 Discourses about HIV/AIDS in Africa

  • Andere Themen

    Einführung in die Sprachen Afrikas

    Stadtsprachen in Afrika

    Schweigen

    Populäre Kultur und Wortkunst

    Performanz und Performativität

    Science and Technology

    Wissensproduktion