Leonie Stenske

Leonie Stenske

Wiss. Mitarbeiterin

Arabistik und Islamwissenschaft
Institutsgebäude
Schillerstraße 6, Raum S 213
04109 Leipzig

Kurzprofil

Aktuell arbeite ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Prof.in Verena Klemm. Unter meine Aufgabenbereiche fallen die Planung, Organisation und Durchführung der Publikation "Muslimisches Leben in Ostdeutschland" (vrsl. Frühjahr 2021) und die Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen.


In meinen Forschungs- und Lehrschwerpunkte beschäftige ich mich mit Fragen um (nationaler) Zugehörigkeit(en). Dabei finden besonders Konsum und Identität und die Konstruktion der Kategorie "Muslim*in" durch nicht-Muslim*innen Beachtung. Darüber hinaus beschäftige ich mich mit muslimischem Leben Ostdeutschland.


Berufliche Laufbahn

  • seit 09/2019
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für arabische Kultur und Geschichte von Prof.in Verena Klemm am Orientalischen Institut der Universität Leipzig.

Ausbildung

  • 10/2017 - 12/2020
    Masterstudium an der Universität Leipzig: Fachrichtung: European Studies
  • 08/2018 - 01/2019
    Auslandsaufenthalt an der Universitas Gadjah Mada in Yogyakarta/Indonesien
  • 10/2013 - 08/2017
    Bachelorstudium an der Universität Leipzig: Fachrichtung: Arabistik
  • 09/2015 - 01/2016
    Erasmus+ Studienaufenthalt in Aix-en-Provence an der Université Aix-Marseille

aktuell:

  • Veröffentlichung des Artikels: "Negotiating Ḥalāl Consumption: The Interplay of Legitimacy, Trust, and Religious Authority" (Abdelghafar Salim & Leonie Stenske) in der Working Paper Series des Max-Plack-Instituts Halle für ethnologische Forschung (https://www.eth.mpg.de/pubs/wps/pdf/mpi-eth-working-paper-0200).


  • Konzeption, Organisation und Durchführung der Publikation "Muslimisches Leben in den neuen Bundesländern" gefördert durch den PublikationsfondPlus der Universitätsbibliothek Leipzig.


03.05.-04.05.2019

Vortrag zum Thema „Negotiating Halal: the Issue of Trust and the Creation of Credibility. A Case Study from Germany“ im Rahmen des International Workshop: Halal Economies in non-Muslim Countries des Max Planck Institute for Social Anthropology und der Indiana University.


19.-20. 10.2018

Vortrag zum Thema „Halal-Infrastruktur im Kontext Leipziger Moscheegemeinden zwischen religiöser Doktrin und Alltagsprag- matik“ im Rahmen der interdisziplinären Tagung „Neue Perspektiven auf muslimische Gemeindezentren als baukulturelle Zeugnisse der deutschen Migrationsgeschichte“ an der Universität Siegen.


02/2018 - present

Teilhabe am Forschungsprojekt „Moscheegemeinden ins Sachsen“ des Orientalischen Instituts unter Leitung von Prof.in Verena Klemm. 


04/2015 – 09/2015

Mitautorin des Sammelbands „Muslime in Sachsen“ (Hrsg. Klemm) ISBN 978-3-361-00715-4.



04/2020 - 07/2020

Konzeption und Leitung des Projekt-Seminars „Muslimisches Leben in Deutschland“ am Orientalischen Institut der Universität Leipzig


04/2018 - 07/2018

Konzeption und Leitung des Seminars „MuslimInnen in Deutschland“ am Orientalischen Institut der Universität Leipzig in Zusammenarbeit mit Marie Hakenberg


  • SoSe 2020 Muslimisches Leben in Deutschland

    Im Seminar haben sich die Studierenden geschichtliche, politische und soziale Entwicklungen und Zusammenhänge rund um muslimisches Leben in Deutschland erarbeitet. Eingerahmt wurde das Seminar durch analytische Konzepte (u.a. Intersektionalität), um, neben religiösen Praktiken, durch Fragen nach Macht und agency, Geschlecht und Klasse die Vielschichtigkeit muslimischen Lebens in Deutschland sichtbar zu machen. Prüfungsleistung war die Erstellung eines Podcasts.