Informieren Sie sich über unsere Studiengänge und die aktuellen Lehrveranstaltungen.

Blick in Hans Wehrs Wörterbuch Arabisch-Deutsch (siehe Institutsgeschichte von 1900-1943 für eine kritische Einordnung), Foto: OIL

Weitere Lehrveranstaltungen am Institut

Die Aleviten

Mittwoch, 13:15-14:45 Uhr

Das Seminar beschäftigt sich mit der sozioreligiösen Gemeinschaft der anatolischen Aleviten, der mit ca. 15% Bevölkerungsanteil größten religiösen Minderheit der Türkei, deren Verhältnis zum Islam seit Gründung der Türkischen Republik umstritten ist. Wir werden (1) Eckpunkte der historischen Entwicklung der alevitischen Religionstradition, (2) die Besonderheiten der Glaubensvorstellungen und Rituale der Aleviten im Vergleich zu verwandten Gruppen und (3) die religionspolitischen Hintergründe des Konflikts um die Anerkennung der Aleviten als eigenständige Religionstradition in der Türkei herausarbeiten. Neben Sekundärliteratur werden wir im Seminar in begrenztem Umfang auch Quellentexte in Übersetzung sowie audiovisuelle Quellen zur Analyse heranziehen. Die Veranstaltung richtet sich an Studierende aller Semester.

Literatur: Dreßler, Markus (2013): „Was ist das Alevitum? Die aktuelle Diskussion und historische Traditionslinien.“ In: R. Langer, H. Ağuiçenoğlu, J. Karolewski, R. Motika (Hrsg.), Ocak und Dedelik: Institutionen religiösen Spezialistentums bei den Aleviten. Frankfurt am Main [u.a.]: Lang, S. 13-35.

 

Islam, Religion and Secularism: Reading Talal Asad

Donnerstags, 13:15-14:45 Uhr

This reading seminar is directed to master students interested in critical engagement with the work of Talal Asad. Anthropologist by training, Asad’s texts on the conceptualization of Islam, and the geneaologies of religion and secularism are widely read and discussed in the academic study of religion and Islam, as well as cultural sciences more broadly. We will closely read and discuss some of the most influential of Asad’s texts and aim for a contextualization of his work in the field of post-colonial studies.

Literature: Hirschkind, Charles; Scott, David (ed.) (2006): Powers of the secular modern. Talal Asad and his interlocutors. Stanford, Calif: Stanford University Press.

Ergänzend zum Basismodul "Die arabische und islamische Welt/ MENA-Region“ (03-ARA-0101) sollen im Tutorium grundlegende Kompetenzen des wissenschaftlichen Arbeitens für das Studium vermittelt werden. Dabei liegt der Fokus insbesondere auf Grundlagen der Literaturrecherche, Lese- und Präsentationstechniken. Die Übungsformen und -aufgaben sind speziell auf die Bedürfnisse von Bachelorstudierenden, die Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache gelernt haben, zugeschnitten. Der Besuch des Tutoriums steht jedoch allen Studierenden offen!

Archiv

Hier finden Sie die kommentierten Vorlesungsverzeichnisse vergangener Semester im pdf-Format.