Veranstaltung am

Veranstaltungsort: Zoom

Vortrag von Dr. Carlo Taviani (Zürich/Rom) über genuesische Handelsnetzwerke im späten 15. und frühen 16. Jahrhundert

In seinem englischsprachigen Vortrag beleuchtet Dr. Carlo Taviani, Historiker und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Historischen Institut in Rom, die Anfänge des Atlantikhandels. Anhand genuesischer Handelsnetzwerke, die im späten 15. und frühen 16. Jahrhundert im Atlantik- und Mittelmeerraum operierten, untersucht er die Personen, Güter und Organisationsformen der frühen atlantischen Unternehmungen. Mit seinem Vortrag möchte er jenseits eurozentrischer Perspektiven zu einem besseren Verständnis der ökonomischen Entwicklungen beitragen.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Erstellt von: Julia Schmidt-Funke