Veranstaltung am

im Rahmen der euro-scene Leipzig in Kooperation mit LOFFT – DAS THEATER und der FORWARD DANCE COMPANY des LOFFT

Wann ist Tanz professionell? Die viel diskutierte Frage bekommt eine erhöhte Relevanz, wenn die Tänzer*innen geltende visuelle Erwartungshaltungen in Frage stellen.

In dem Wissen, dass herkömmlich tradierte Kriterien nicht ausreichend sind, möchte die Fachtagung UNPROFESSIONELLE WELTEN? – unter Berücksichtigung der speziellen
Kenntnisse und Bedürfnisse, die den mixed-abled Tanz ausmachen – mit Tanzkritiker*innen, Kurator*innen, Wissenschaftler*innen und weiteren Expert*innen Fragen zu Qualitätskriterien, Prozesshaftigkeit und Macht nachgehen. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Auswirkungen von Barrierenniedrigschwelligkeit auf das Geschehen auf der Bühne gelegt.

Weiterhin wird im Rahmen der Tagung die von LOFFT – DAS THEATER und der FORWARD DANCE COMPANY in Auftrag gegebene Studie MOVE2GETHER! vorgestellt.
Mit dem Ziel, die notwendigen Rahmenbedingungen zu eruieren, damit mixed-abled Tanz unter professionellen Rahmenbedingungen ausgeübt werden kann, haben die
Autor*innen Ulrike Nestler und Fabian Chyle basierend auf einer deutschlandweiten Bestandsaufnahme eine Feldstudie durchgeführt.

Programm und weitere Informationen