Schreibtisch mit Musikalien, Foto: Felicitas Förster
Das Institut für Musikwissenschaft der Universität Leipzig

Das Institut für Musikwissenschaft der Universität Leipzig

Erkunden Sie mit uns die Räumlichkeiten unseres Instituts und lernen Sie etwas über den Aufbau und spannende Besonderheiten des Studiums der Musikwissenschaft an der Universität Leipzig.

Live-Studienberatung
31.05.2021, 15–16 Uhr
nach Anmeldung per E-Mail an: sebastian.richter@uni-leipzig.de

Musikpräferenzen, Musikgeschmack

Musikpräferenzen, Musikgeschmack

Einblick in eine Lehrveranstaltung von PD Dr. Birgit Heise

Vom "hässlichen" Notenblatt zur strahlenden Notenedition

Vom "hässlichen" Notenblatt zur strahlenden Notenedition

Einblick in eine Lehrveranstaltung von Dr. Gilbert Stöck

Liebe musikliebende Menschen,

gemeinsam mit unseren Freund:innen vom Kunstpädagogik-Institut sind wir vom Fachschaftsrat EURE zukünftige studentische Vertretung an der Uni Leipzig und kümmern uns immer besten Gewissens um eure Angelegenheiten. Außerdem organisieren wir eine unvergessliche Ersti-Woche am Semesterbeginn und schmeißen fantastische Weihnachtsfeten zum Ende des Jahres.

Wenn in euch Vorschläge für ein noch schöneres Miteinander brodeln, ihr Bedenken zu Prüfungen hegt, Baföganträge oder andere organisatorische Hürden euch überfordern, ihr schon im Vorhinein die Lösungen für die nächste Klausur benötigt ;), ihr coronabedingte Probleme mit Stadt und Start habt oder doch mal ein Problem mit einer dozierenden Person auftauchen sollte, stehen euch unsere Ohren immer sperrangelweit offen. Auch wenn euch abenteuerlustige Projekte vorschweben – natürlich im Zusammenhang mit Musik, Kunst oder Musikwissenschaft/Kunstpädagogik – könnt ihr mit uns über die finanzielle Realisierung philosophieren. Darüber hinaus bieten wir euch direkt in unserem Institut einen Raum fürs Arbeiten, Pausieren, Kennenlernen oder (während der Vorlesungszeit bitte lautlose) Tanzen.

Wenn ihr Lust auf kreative Entfaltungsmöglichkeit – gepaart mit ein wenig organisatorischem Aufwand - und hochschulpolitische Arbeit habt, locken wir euch natürlich gerne im Herbst auch direkt zu uns in den FSR.

Eine Veranstaltung die in unserem FSR-Kalender nicht fehlen darf, ist die Kunst- und Musikausstellung TON IN TON. Einmal jährlich verknüpfen wir die beiden Fachgebiete unseres FSRs
miteinander, indem geloste Teilnehmer:innenpaare jeweils ein Kunstwerk und eine Komposition in Reaktion aufeinander erstellen. Die Ergebnisse werden dann gemeinsam im Rahmen der Ausstellung TON IN TON ausgestellt und dieses Jahr feiern wir bereits das 10. Jubiläum. Solltet ihr also zufälligerweise vom 18.-20. Juni sowieso in Leipzig sein, schaut gerne im Leipziger Westbahnhof bei der diesjährigen Ausstellung vorbei – und lernt dabei gleich ein paar Leute von uns kennen. Und wer die Ausstellung digital verfolgen möchte, kann das gerne über www.toninton-leipzig.de  tun.

Eine weitere studentische Initiative nennt sich Kito und steht für eine Vernetzung von uns MuWis und der Leipziger Musikszene. Das Projekt fördert den wissbegierigen und praktischen Austausch mit Menschen, die sich mit Musik beschäftigen. Wenn nicht grade eine pandemische Welle über Leipzig rollt, dann organisiert Kito Probenbesuche von Gewandhauskonzerten beim MDR-Sinfonieorchester und in der Oper, sowie die Einladung gesprächsbereiter Dirigent:innen, Dramaturg:innen und Musiker:innen. Toll, oder?

Seit der Vorweihnachtszeit 2020 hat sich das kito-Team mit der Podcast-Reihe Kito – ein Podcast für zwischendurch einen echten Namen gemacht. Durch die bisher sieben veröffentlichen Folgen ist aus der Not eine Tugend geworden; entstanden sind interessante Gespräche u.a. mit Amarcord, Michael Maul und SJAELLA. Kito freut sich auf Fragen, Anregungen und natürlich auch auf Zuwachs! (schreibt: kito@uni-leipzig.de). Schaut doch mal auf der Website vorbei und hört in die aktuelle Folge rein.


Wenn ihr immer auf dem Laufenden bleiben möchtet, könnt ihr uns gerne bei Instagram (@fsr_kupaed_muwi) folgen oder euch bei Fragen gerne direkt per Mail (fsr.muwi@uni-leipzig.de) an uns wenden.

Wir freuen uns auf euch!
Bis dahin ganz Liebe Grüße,
Euer FSR MuWi/KuPäd

Die Musikstadt Leipzig bietet ein einmaliges Profil von Institutionen, Werken und Episoden der Musikgeschichte. Eine Serie von drei kleinen Vorträgen gibt allen Studieninteressierten exemplarisch Einblick in die Vielfalt:

DAS MUSIKINSTRUMENTEN-MUSEUM DER KARL-MARX-UNIVERSITÄT – ... und sein unerwartetes Aufgabenprofil (Prof. Dr. Josef Focht)
LOST AND FOUND – Eine Klarinette für Louis Spohr (Dr. Heike Fricke)
DIE SAMMLUNG KAISER-REKA – Objektforschung in den Digital Humanities (Philipp Hosbach)

Die Präsentationen zeigen die methodische Vielfalt und die weitreichenden Forschungsprojekte auf, die Sie in Leipzig erleben und mitgestalten können.

MITTWOCH 26. Mai 2021, 15–16 Uhr
meet.uni-leipzig.de/b/jf8-4bq-sif-mws
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.