Nachricht vom

Im kommenden Wintersemester wird für interessierte Studierende ein freiwilliger Workshop zur "Grundierung in der Malerei: von der Geschichte bis zur heutigen Praxis" angeboten.

Der Workshop findet am 17.12.2021 von 10 bis 13 Uhr im Institut für Kunstgeschichte (WHM 5/15) statt.
Es stehen 20 Plätze zur Verfügung, die Teilnahme ist kostenlos. Bitte melden Sie sich unter arthistory@uni-leipzig.de an.

Grundierung ist eine Schutzschicht, die bei der Vorbereitung eines Bildträgers aufgetragen wird, bevor darauf eine künstlerische Arbeit durchgeführt wird. Obwohl die Wahl der Grundierung eine wichtige Rolle für die Ästhetik und Langlebigkeit einer Malerei spielt, findet sie in der künstlerischen Praxis und in der kunstwissenschaftlichen Forschung nur verhältnismäßig wenig Beachtung. Allerdings ist sie ein ebenso wichtiger Teil eines Bildes.In diesem 3-stündigen Workshop zum Thema Grundierung tauchen wir sowohl in die Theorie, als auch in die Praxis ein. Neben einer Einführung in Inhaltsstoffe und die Beziehung zu anderen Bildbestandteilen betrachten wir auch, wie sich die Rezepturen im Laufe der vergangenen Jahrhunderte an verschiedene Bildträger und Maltechniken angepasst haben. Darüber hinaus werfen wir einen Blick auf mögliche Gefahren bei falscher Anwendung, wie Rissbildung oder Farbsenkung und lernen zeitgenössische Grundierungspraktiken kennen. Der praktische Teil des Workshops bietet eine Gelegenheit unterschiedliche Grundierungen kennenzulernen und aus erster Hand zu erfahren, wie sie mit Pigmenten und Bindemitteln interagieren.