Nachricht vom

28. April, 18.00 Uhr
Prof. Dr. Gabi Dolff-Bonekämper (Technische Universität Berlin):
Denkmale neu denken – oder: Historisieren geht vor Moralisieren

12. Mai, 18.00 Uhr
Prof. Dr. Christine Tauber (Ludwig-Maximilians-Universität München):
„Tremblez, tyrans!“ Statuenstürze der Französischen Revolution und die Neubesetzung des öffentlichen Raums

2. Juni, 18.00 Uhr
Prof. Dr. Johanna Blokker (Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg):
Denkmalsturz und Denkmalschutz. Positionen der Denkmalpflege zum Umgang mit Denkmälern des Kolonialismus

30. Juni, 18.00 Uhr
Dr. Julie Deschepper (Kunsthistorisches Institut, Florenz):
Monumental Decommemorations: Past and Present of Post-Socialist Iconoclasm

Die Vorträge findet statt im Institut für Kunstgeschichte, Dittrichring 18-20, 04109 Leipzig, Raum WHM 5/15 - Der Besuch der Vorträge erfolgt unter den aktuellen Corona-Regeln und beim Tragen einer FFP2-Maske.

Bitte beachten Sie: Da nur ein begrenztes Platzkontingent zur Verfügung steht melden sich bitte für die jeweiligen Vorträge drei Tage vorher unter arthistory(at)uni-leipzig.de an.

Veranstaltet vom Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) und Institut für Kunstgeschichte der Universität Leipzig
Konzeption: Prof. Dr. Arnold Bartetzky / Prof. Dr. Martin Schieder

Plakat hier
PDF 4 MB