Nachricht vom

Wir zählen auf Ihre Mitwirkung!

Liebe Studierende,

In der zweiten Maihälfte wird an unserem Institut eine große Studiengangsbefragung stattfinden, die den Auftakt zur “Akkreditierung” unserer Studiengänge bildet. Wir zählen auf Ihre Mitwirkung!

Worum geht es?

An der Universität Leipzig werden die Studiengänge alle sechs Jahre evaluiert, um die Qualität der Lehre und die Attraktivität der Abschlüsse zu gewährleisten. Der Akkreditierungsprozess umfasst mehrere Schritte, darunter eine Befragung der Studierenden, einen Selbstbericht der Lehrenden und eine Evaluierung durch externe ExpertInnen.

Welchen Beitrag leisten Sie durch die Teilnahme an der Studiengangsbefragung?

Die Befragung hat im Akkreditierungsprozess eine wichtige Stellung, denn sie bildet eine wichtige Grundlage für den Selbstbericht des Instituts und damit auch für die externe Evaluierung.
In der Befragung werden Sie gebeten, verschiedene Aspekte Ihres Studiengangs zu beurteilen, z. B. Aufbau des Studiums, Lehrangebot, Angebote der Beratung und Betreuung oder Prüfungsleistungen.

Durch die Teilnahme möglichst vieler Studierender an der Befragung wird sich ein differenzierteres Bild ergeben, welche Aspekte unserer Studiengänge sich bewährt haben und wo noch Verbesserungspotential besteht.

Was ist das gemeinsame Ziel?

“Das Qualitätsmanagement der UL begreift Lehre und Studium als eine soziale Praxis, die über die Interaktion von Studierenden und Lehrenden und (damit) aus dem Zusammenspiel komplexer Kontexte und vielfältiger Einflussgrößen entsteht. Entsprechend ist das Qualitätsmanagementsystem ( QMS) der UL auf Diskurs und die Weiterentwicklung von Lehrveranstaltungen, Modulen und Studiengängen ausgerichtet (…).”

QUALITÄTSMANAGEMENT-HANDBUCH, S. 1

Entsprechend begreifen wir, das Institut für Kunstgeschichte, das Akkreditierungsverfahren als Chance, mit Ihnen in einen vertieften Austausch über das Studieren an unserem Institut einzutreten. Wir möchten den Status quo mit seinen Stärken und Schwächen besser verstehen, gemeinsame Ziele definieren und, wo nötig, Verbesserungsmaßnahmen einleiten.

Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung. Ich möchte Sie daher alle sehr herzlich bitten, sich für die Studiengangsbefragung Zeit zu nehmen.

Im Namen der Lehrenden und MitarbeiterInnen des Instituts für Kunstgeschichte
Prof. Dr. Nadja Horsch
Geschäftsführende Direktorin