Die Leipziger Professur für Ur- und Frühgeschichte befasst sich mit der schriftlosen Vergangenheit Mitteleuropas. Sie erforscht vornehmlich den Zeitraum vom Neolithikum bis in die vorrömische Eisenzeit. Darüber hinaus werden epochenübergreifende Aspekte zur Wissenschaftsgeschichte und Theorien in der Archäologie behandelt.

Ritterstr. 14 am Nikolaikirchhof in der Leipziger Innenstadt. Sitz des Lehrstuhls für Ur- und Frühgeschichte mit Sammlung, Bibliotheks- und Arbeitsräumen.
Ritterstr. 14 am Nikolaikirchhof in der Leipziger Innenstadt. Sitz des Lehrstuhls für Ur- und Frühgeschichte mit Sammlung, Bibliotheks- und Arbeitsräumen.

Kolloquium

Im Sommersemester 2021 findet das Kolloquium zur Ur- und Frühgeschichtlichen Archäologie in digitaler Form über Zoom statt. Zu den Vorträgen sind Sie herzlich eingeladen!

Steinwaffenensemble aus verschiedenen Epochen

Aktuelles Kolloquiumsprogramm

Hier finden Sie das aktuelle Kolloquiumsprogramm im Sommersemester 2021.

mehr erfahren

Studium Aktuell

Wiederholungsklausur Modul 03-ARC-1102 (SoSe 2021)

Die Wiederholungsklausur im Modul 03-ARC-1102 findet am 05.10.2021 von 9 bis 11 Uhr statt. In Abhängigkeit vom dann aktuellen Infektionsgeschehen wird die Klausur entweder in Präsenz oder in digitaler Form auf Moodle/Ilias durchgeführt. Bitte melden Sie sich bis zum 21.09.2021 in AlmaWeb für die Teilnahme an.

Sobald feststeht, dass die Klausur in Präsenz durchgeführt werden kann, finden Sie Angaben zum Ort an dieser Stelle. Sollte die Klausur digital stattfinden müssen, erhalten Sie den Link zur Klausur rechtzeitig per e-Mail an Ihre Uni-Mailadresse.

Forschungsorientierter Masterstudiengang „Archäologie der Alten Welt“ an der Universität Leipzig

Profil und Ausbildungsziele

Das Masterstudium „Archäologie der Alten Welt“ kombiniert Lehreinheiten und Inhalte aus den Fächern Klassische Archäologie und Ur- und Frühgeschichte. Es handelt es sich um einen forschungsorientierten Studiengang. Im Schwerpunkt Klassische Archäologie erarbeiten sich die Studierenden einen Überblick über die Kunst- und Kulturgeschichte der griechisch-römischen Antike. Im Schwerpunkt Ur- und Frühgeschichte erarbeiten sie sich vertiefte Kenntnisse über die Kulturen der Eisenzeit Mittel-, West- und Südeuropas. Durch die Einbeziehung von Schwerpunktmodulen beider Bereiche erhalten die Studierenden einen umfassenden Überblick über die Archäologie und Kulturgeschichte der Alten Welt und erwerben jeweils fundierte Kenntnisse und Fähigkeiten in beiden Disziplinen, insbesondere auch in der kritischen Anwendung unterschiedlicher methodischer und theoretischer Ansätze und in der Abfassung wissenschaftlicher Texte.

 

Master of Arts

Der Studiengang „Archäologie der Alten Welt“ wird mit dem Master of Arts als weiterem Berufsqualifizierenden Abschluss beendet. Die Regelstudienzeit umfasst einschließlich Masterarbeit vier Semester. Das Masterstudium hat einen Umfang von 120 Leistungspunkten, davon entfallen 30 Leistungspunkte auf die Masterarbeit.

 

Bewerbung

Zu den Zugangsvoraussetzungen für den Masterstudiengang „Archäologie der Alten Welt“ gehört eine Eignungsfeststellung, die vor Aufnahme des Studiums erfolgen muss. Mit der Eignungsfeststellung wird geprüft, ob die Bewerberin / der Bewerber über die notwendigen fachlichen Voraussetzungen verfügt, die eine erfolgreiche Teilnahme am Masterstudiengang „Archäologie der Alten Welt“ erwarten lassen. Zur Bewerbung ist zugelassen, wer

  • ein Zeugnis über einen ersten berufsqualifizierenden Studienabschluss im Fach „Archäologie der Alten Welt“ oder
  • eines vergleichbaren archäologischen Studiengangs anderer Hochschulen vorlegt
  • oder einen Nachweis darüber erbringt, dass bei geordnetem Studienverlauf ein solcher Abschluss bis zum Beginn des Masterstudiums erreicht werden kann, oder auch
  • im Rahmen eines B.A.-Studiengangs an der Universität Leipzig mindestens sechs Module des Wahlbereichs Archäologie der Alten Welt oder vergleichbare Module an anderen Hochschulen absolviert hat.

 

Mit der Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • eine umfassende, schlüssige, schriftliche Darlegung der Bewerbungsgründe für die Zulassung zum Studium, in der nach Ansicht der Bewerberin / des Bewerbers die besondere Eignung zu diesem Studium deutlich werden muss (Motivationsschreiben)
  • ein tabellarischer Lebenslauf
  • ein Nachweis über die erforderlichen Sprachkenntnisse (Englisch B1, zwei moderne europäische Fremdsprachen oder Alte Sprachen (Latinum und/oder Graecum)
  • ein Zeugnis über einen ersten berufsqualifizierenden Studienabschluss bzw. ein Nachweis darüber, dass bei geordnetem Studienverlauf dieser Abschluss bis zum Beginn des Masterstudiums erreicht werden kann
  • bei einer angestrebten Spezialisierung in Ur- und Frühgeschichte: Nachweis über Grabungserfahrungen
  • gegebenenfalls vorhandene Nachweise über eine studiengangspezifische Berufsausbildung, freiwillige Praktika oder ähnliche, einen Bezug zum beabsichtigten Studium aufweisende Aktivitäten

 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbungen unter der Angabe der gewünschten Spezialisierung bis zum 31. Juli postalisch an:

 

Für eine angestrebte Spezialisierung Klassische Archäologie:

Jun.-Prof. Dr. Katharina Meinecke

Universität Leipzig

Professur für Klassische Archäologie

Ritterstraße 14, 04109 Leipzig

 

Für eine angestrebte Spezialisierung Ur- und Frühgeschichte:

Prof. Dr. Ulrich Veit

Universität Leipzig

Professur für Ur- und Frühgeschichte

Ritterstraße 14, 04109 Leipzig

 

Bitte beachten Sie, dass mit dem erfolgreichen Bestehen der Eignungsfeststellung noch keine Immatrikulationszusage verbunden ist. Die Immatrikulation erfolgt durch eine Online-Bewerbung über das Studienportal AlmaWeb (bis 15.09.).

 

Die Eignungsfeststellungsprüfung findet am 16.08.2021 statt, der Wiederholungstermin ist der 23.08.2021. Eine Teilnahme ist nicht in jedem Fall erforderlich. Bei Bedarf erhalten Sie eine gesonderte Einladung per e-Mail oder auf dem Postwege.

 

Die Zweigstellen Klassische Archäologie und Ur- und Frühgeschichte sind mit reduzierter Anzahl an Plätzen ab sofort wieder geöffnet. Voraussetzung für die Nutzung ist die Buchung eines Arbeitsplatzes.

Die Buchungsbestätigung ist beim Betreten der Bibliothek vorzuzeigen (digital oder ausgedruckt). Platzwechsel während der Arbeitsphase sind für die notwendige Nachverfolgbarkeit möglicher Infektionsketten nicht zulässig. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in den Bibliotheksräumen ist weiterhin obligatorisch. Unter Umständen besteht auch die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes am gebuchten Arbeitsplatz - bitte informieren Sie sich hier über die aktuellen Nutzungsbedingungen der UB Leipzig.
Ausleihen sind weiterhin möglich!!!

Das vollständige Hygienekonzept der UB Leipzig finden Sie hier
PDF 422 KB
.

Wichtige Informationen zu aktuellen Lehrveranstaltungen:

Alle Lehrveranstaltungen finden digital statt!

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Dozenten*innen.

 

Kontaktdaten der Lehrenden im Sommersemester 2021 im Überblick!

Matthias Halle M.A.
Prof. Dr. Matthias Hardt
PD Dr. Tim Kerig
Uwe Kraus M.A.
Kathrin Krüger M.A.
​​​​​​​Dr. Jan Johannes Miera ​​​​​​​
​​​​​​​Dr. Regina Uhl
​​​​​​​Prof. Dr. Ulrich Veit
Matthias Wöhrl M.A.​​​​​​​

Modulübersicht

Allgemeiner Modulübesichtsplan als Richtlinie für Studienanfänger des Studienganges "Archäologie und Geschichte des Alten Europa B.A."

mehr erfahren
PDF 89 KB

Feste Termine im akademischen Jahr

Übersicht akademisches Jahr

SteinReich

SteinReich

Die STEINREICH - Sonerausstellung ist eine gemeinsame Ausstellung der Sammlungen der Universität Leipzig im Ägyptischen Museum - Georg Steindorff - und im Antikenmuseum. Anhand ausgewählter Objekte wird der Frage nachgegangen, wie der Umgang mit »Stein« unsere Kultur über die Jahrtausende hinweg praktisch, künstlerisch und metaphorisch geprägt hat.

mehr erfahren

Sammlung Ur- und Frühgeschichte

Faustkeile des Abbevillien.

Sammlung Ur- und Frühgeschichte

Näheres zur Sammlung Ur- und Frühgeschichte finden Sie im Portal "Museen und Sammlungen der Universität Leipzig". Verschiedene digitale Angebote ermöglichen Ihnen einen Einblick in die Vielfalt der archäologischen Artefakte.

mehr erfahren