Vorträge

Ansgar Engels (Leipzig), 21.04. - Die Entwicklung des transatlantischen Kakaomarktes durch die baskische Handelsgesellschaft der Compañía Guipuzcoana im 18. Jahrhundert

Joachim Schneider (Dresden), 05.05. - Geschichtsschreibung in Sachsen vom 15. bis zum 17. Jahrhundert. Perspektiven auf ein noch wenig bestelltes Forschungsfeld

Carlo Taviani (Rom), 19.05. - Genoese Merchant Networks in Africa and across the Atlantic Ocean (ca. 1450–1530)

Thomas Weller (Mainz/Erlangen), 26.05. - Bewegte Leben. Mobilität und Zugehörigkeiten im iberischen Atlantik

Fanny Stoye (Waldenburg), 09.06. - Der Dilettant als Sammler. Das Naturalien- und Raritätenkabinett der Leipziger Apothekerfamilie Linck

Franziska Neumann (Rostock), 16.06. - Aus den Augen – aus dem Sinn? Haushaltsabfälle im vormodernen London

Berit Wagner (Frankfurt a.M.), 23.06. - Sammeln in der Stadt um 1600. Die barocke Kunstund Wunderkammer Lorenz Hoffmann in Halle

Astrid Ackermann (Jena) / Claudia Schönfeld (Schwerin), 07.07. - Residenzen in Thüringen – der Weg zum UNESCO-Welterbe

Alexandra Schäfer-Griebel (Wiesbaden), 14.07. - Die Fürsten von Thurn und Taxis in Frankfurt am Main. Eine Studie zu Adel in der Reichsstadt

Ben Winterberg (Leipzig), 20.10. - ›welcher sein sach mehrtheil zu friede gerichtet‹. Kurfürst August von Sachsen (1526/53–1586) als Akteur des Friedens

Brendan Röder (München), 27.10. - Im Angesicht der Gefahr. Sinnliche Wachsamkeit in der frühneuzeitlichen Stadtgesellschaft

Luca Scholz (Manchester), 10.11. - Grenze und Bewegungsfreiheit im Alten Reich: Archiv und GIS

Robyn Dora Radway (Budapest), 24.11. - Paper Portraits of Empire: Collecting (in) the Ottoman World from the German House in Sixteenth-Century Constantinople