Prof. Dr. Michael P. Streck (Institutsleitung)

Prof. Dr. Michael P. Streck ist seit 2003 Professor für Altorientalistik und Leiter des Altorientalischen Instituts der Universität Leipzig. Sein Forschungsschwerpunkt sind die Grammatik, das Lexikon, die Onomastik und die Literatur der semitischen Sprachen des Alten Orients, besonders des Akkadischen (Babylonisch-Assyrische), der bedeutendsten Sprache des Alten Orients, und der frühen nordwestsemitischen Sprachen (besonders Amurritisch, aber auch frühes Aramäisch). Weitere seiner Arbeiten beschäftigen sich mit Nomadismus im Alten Orient, dem Verhältnis von Mensch und Natur in Mesopotamien sowie mit der Geschichte der Altorientalistik. Von 2004 bis 2018 war er Hauptherausgeber des Reallexikons der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie. Seit 2008 arbeitet er zusammen mit N. Wassermann von der Hebrew University in Jerusalem an dem Projekt Sources of Early Akkadian Literature, einem online-Korpus früher akkadischer literarischer Texte.

Michael P. Streck has been professor of Ancient Near Eastern Studies and head of the Institute of Ancient Near Eastern Studies at the university of Leipzig since 2003. His research focuses on the grammar, the lexicon, the onomastics and the literature of the Semitic languages of the Ancient Near East, especially Akkadian (Babylonian-Assyrian), the most important language of the Ancient Near East, and the early Northwest Semitic languages (especially Amorite, but also early Aramaic). He also publishes on nomadism in the Ancient Near East, the relationship between man and nature in Mesopotamia, and the history of Ancient Near Eastern Studies. From 2004 until 2018, he was editor-in-charge of the Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie. Since 2008, he has been working, together with N. Wasserman from the Hebrew University in Jerusalem, on the project Sources of Early Akkadian Literature, an online corpus of early Akkadian literary texts.

Academia.edu

 

Persönliche Angaben/Personal details

  Geboren 1965, verheiratet, drei Kinder.

Berufliche Tätigkeiten/Professional history

  • Seit 1.8.2003: Inhaber des Lehrstuhls für Altorientalistik an der Universität Leipzig und Direktor des Altorientalischen Instituts.
  • Oktober 2002: Lehrauftrag an der Eötvös-Universität Budapest.
  • WS 2001/2: Lehrauftrag am Institut für Sprachen und Kulturen des Vorderen Orients der Friedrich-Schiller-Universität Jena.
  • 1.10.2000-31.3.2001: Vertretung des Lehrstuhls für Altorientalistik an der Philipps-Universität Marburg.
  • WS 1998/9-SS 1999: Lehrauftrag am Institut für Vorderasiatische Archäologie und Altorientalische Sprachen der Universität Bern.
  • April 1998: Lehrauftrag am Institute of Ancient Near Eastern Studies, Karls-Universität, Prag.
  • Oktober 1994: Teilnahme an der Ausgrabung der Deutschen Orientgesellschaft in Tuttul/Tall Bi'a, Syrien.
  • 1993-1996: Nebenberufliches Lektorat für die Time-Life International GmbH (Betreuung der deutschen Übersetzung von vier altertumswissenschaftlichen Büchern).
  • 1993-1999: Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Assyriologie und Hethitologie der LMU.
  • 1991-1993: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Assyriologie und Hethitologie der Ludwigs-Maximilians-Universität (LMU) München.

 Ausbildung/Education and qualifications

  • 1998: Habilitation und Privatdozentur für das Fach Assyriologie an der LMU (Habilitationsschrift: Das amurritische Onomastikon der altbabylonischen Zeit). 
  • 1992: Promotion zum Dr. phil. an der LMU (Doktorvater: D. O. Edzard. Dissertation: Zahl und Zeit. Grammatik der Numeralia und des Verbalsystems im Spätbabylonischen).
  • 1989: Magister Artium an der LMU (Magisterarbeit: Funktionsanalyse und statistische Untersuchungen zu den akkadischen Verbalstämmen mit T(A)-Infix auf der Grundlage von Sodens AHw (Akkadisches Handwörterbuch)).
  • 1986-1992: Studium der Assyriologie, Semitistik und Vorderasiatischen Archäologie an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München.
  • 1984-1986: Studium der Altorientalistik, Semitistik, Religionswissenschaft, Biblischen und Christlichen Archäologie an der Philipps-Universität Marburg.
  • 1984: Abitur am neusprachlich-naturwissenschaftlichen Kopernikus-Gymnasium Wissen.

 

Stipendien und Preis/Scholarships and prize

  • 2003: Jonas C. Greenfield Prize for Younger Semitists der American Oriental Society.
  • 1.7.1999-30.9.2000 und 1.4.2001-31.7.2003: Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft.
  • 1988-1989 und 1991-1992: Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

 

Eingeworbene Drittmittel/Grants

  • Zusammen: ca. 3 110 067 Euro (davon an der Universität Leipzig verwaltet 2 018 067 Euro, an der Bayerischen Akademie ca. 1 092 000 Euro).
  • 2019-2022 Projekt Neuassyrische Grammatik. Deutsche Forschungsgemeinschaft. Umfang der Förderung: 158 750 Euro.
  • 2016-2019 Projekt Akkadische Nominalformen. Deutsche Forschungsgemeinschaft. Umfang der Förderung: 286 176 Euro.
  • 2016-2019 Projekt Etymological Dictionary of Akkadian. Deutsche Forschungsgemeinschaft. Umfang der Förderung: 255 100 Euro.
  • 2013-2016 Projekt Etymological Dictionary of Akkadian. Deutsche Forschungsgemeinschaft. Umfang der Förderung: 222 600 Euro.
  • 2012-2015 Projekt Mittelassyrische Grammatik. Deutsche Forschungsgemeinschaft. Umfang der Förderung: 161 150 Euro.
  • 2012-2018  Projekt Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie. Bayerische Akademie der Wissenschaften. Umfang der Förderung: ca. 697 000 (unter Zugrundelegung von Personaldurchschnittssätzen).
  • 2011-2012 Projekt Untersuchungen über die Ostgrenzen des Assyrischen Reiches: Ausgrabungen in Satu Qala, das alte Idu (Irakisch-Kurdistan) (gemeinsam mit C. Pappi, Universität Leipzig). Thyssenstiftung. Umfang der Förderung: 40 000 Euro.
  • 2010-2011 Mercator-Gastprofessur für Nathan Wasserman (The Hebrew University, Jerusalem) an der Universität Leipzig. Deutsche Forschungsgemeinschaft. Umfang der Förderung: 62 550 Euro.
  • 2010-2012 Projekt Sources of Early Akkadian Literature (gemeinsam mit N. Wasserman, The Hebrew University, Jerusalem) : German-Israeli-Foundation for Scientific Research and Development. Umfang der Förderung: 140 200 Euro.
  • 2009 Tagung 4. Arbeitstreffen der Arbeitsgemeinschaft Semitistik in der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft. Thyssen-Stiftung 2009. Umfang der Förderung: 10 454 Euro.
  • 2009-2012 Projekt Raum und Mobilität in Mesopotamien zur Zeit des neuassyrischen und neubabylonischen Reiches  im Rahmen des Sonderforschungsbereich Differenz und Integration. Deutsche Forschungsgemeinschaft. Umfang der Förderung: 184 700 Euro.
  • 2006-2009 Projekt Tempelinventare und andere Kleinfunde aus der Oberstadt von Bogazköy/Hattusa (Grabungskampagnen 1978-1992) (gemeinsam mit S. Herbordt, Universität Leipzig). Deutsche Forschungsgemeinschaft. Umfang der Förderung: 155 900 Euro.
  • 2007-2010 Projekt Sources of Early Akkadian Literature (gemeinsam mit N. Wasserman, The Hebrew University, Jerusalem): German-Israeli-Foundation for Scientific Research and Development. Umfang der Förderung: 164 687 Euro.
  • 2005-2011 Projekt Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie (gemeinsam mit und als Mitglied der Kommission für Keilschriftforschung und als federführender Herausgeber). Bayerische Akademie der Wissenschaften. Umfang der Förderung: ca. 455 000 Euro (unter Zugrundelegung von Personaldurchschnittssätzen).
  • 2004-2008 Projekt Zwischen Weide, Stadt und Palast: Nomaden und Sesshafte im Reich von Mari (19./18. Jh. v. Chr.) im Rahmen des Sonderforschungsbereich Differenz und Integration. Deutsche Forschungsgemeinschaft. Umfang der Förderung: 115 800 Euro.

 

Betreute Dissertationen (Erstbetreuer) /Academic supervision PhD (First supervisor)

  • Roey Schneider: Irregular Sibilant Correspondences in Semitic (in progress).
  • Vitali Margolin: Kulturgeschichte der Tageszeiten in Babylonien und Assyrien (in progress).
  • Anna Kolba: Donkeys and other Equids in Middle Bronze Age Mesopotamia (in progress).
  • Tommaso Scarpelli: Das Wetter in der mesopotamischen Kulturgeschichte des 2. und 1. Jt. v. Chr. (in progress).
  • Hannes Leonhardt: Neuassyrische Grammatik (in progress).
  • Antonia Pohl: Altbabylonische Hymnen (in progress).
  • Maria Teresa Renzi-Sepe: Astralization of Mesopotamian Gods as Reflected in Mesopotamian Literature of the First Millennium BC (in progress).
  • Janine Wende: Grammatik des Frühaltbabylonischen (in progress).
  • Josephine Fechner: Babylonisch-Assyrische Sprichwörter und Fabeln (in progress).
  • Joonas Hirvonen: Humans and Animals: Descriptions of Wild Mammals in Akkadian Literature (2019 finished)..
  • Ilya Khait: The typology of Old Babylonian Omen Apodoses (2018 finished).
  • Elyze Zomer: Middle Babylonian incantations (2017 finished)
  • Theresa Blaschke: Euphrat und Tigris im Alten Mesopotamien (2017 finished).
  • Jascha de Ridder: Middle Assyrian Grammar (2016 finished).
  • Anna Jordanova: Untersuchungen zur Gestalt einer Unterweltsgöttin: Ereskigal nach den sumerischen und akkadischen Quellentexten (2015 finished).
  • Christian Hess: Untersuchungen zu den Literatursprachen der mittelbabylonischen Zeit (2013 finished).
  • Viktor Golinets: Das Verbum im amurritischen Onomastikon der altbabylonischen Zeit (2011 finished).
  • Brit Kärger: Leben in der amurritischen Welt. Nomaden und Sesshafte im Reich von Mari (19./18. Jh. v. Chr.) (2011 finished).

 

Betreute Magisterarbeiten (Erstbetreuer)/Academic supervision of Master theses (first supervisor)

  • Vitali Margolin: Prozesse in Briefen der altbabylonischen Zeit (2019 abgeschlossen).
  • Tommaso Scarpelli: Das Wetter in den altbabylonischen Alltagstexten (2018 abgeschlossen).
  • Melanie Mohr: Humbaba in den altorientalischen und nachaltorientalischen Überlieferungen (2018 abgeschlossen).
  • Hannes Leonhardt: Untersuchungen zur Grammatik des Spätaltbabylonischen (2017 abgeschlossen).
  • Antonia Pohl: Die Geschichte Kargamiss in der hethitischen Großreichszeit (2017 abgeschlossen)
  • Sonnhild Weirauch: Die Stadt Hazor in Keilschriftquellen und der Bibel (2017 abgeschlossen).
  • Esther Bischoff: atta lu nur tenesetim. Girra/Gibil in der altbabylonischen Literatur (2016 abgeschlossen).
  • Susanne Körper: Die persönliche Klage im Altbabylonischen (2016 abgeschlossen).
  • Mandy Siebert: Die Gazelle im Alten Mesopotamien (2014 abgeschlossen).
  • Lydia Fabricius: Die Schicksalsbestimmungen der Steine im Lugal-e (2013 abgeschlossen).
  • Janine Wende: Untersuchungen zur altakkadischen Syntax (2012 abgeschlossen).
  • Christiane Dippold: Lobpreis für eine Mutter (2012 abgeschlossen).
  • Stefanie Born: Die Gula-Hymne des Bullutsa-rabi (2011 abgeschlossen).
  • Catharina Papperitz: Die Araber in neuassyrischer Zeit (2011 abgeschlossen).
  • Theresa Blaschke: Euphrat und Tigris in der frühen mesopotamischen Literatur (2010 abgeschlossen).
  • Petra Girod: Ägypten und Ägypter, Kusch und und Kuschiten in neuassyrischen Alltagstexten (2010 abgeschlossen).
  • Eric Schmittchen: Die Farbbezeichnungen im Akkadischen (2010 abgeschlossen).
  • Josephine Fechner: Die altbabylonischen Gottesbriefe (2009 abgeschlossen)
  • Vincent Walter: Die spätbabylonischen Rechtsurkunden des Altorientalischen Instituts der Universität Leipzig (2008 abgeschlossen).
  • Carsten Tardi: Die altbabylonischen Rechts- und Wirtschaftsurkunden des Altorientalischen Instituts der Universität Leipzig (2007 abgeschlossen).
  • Patrick Pfeil: Der Martu-Hymnus "Martu A"  (2006 abgeschlossen).
  • Sören Minx: Die Sutäer in der späten Bronzezeit (2005 abgeschlossen).

 

Gutachter für/External referee for Stiftungen und wissenschaftliche Akademien /Foundations and Academies of Sciences

  • Alexander-von-Humboldt-Stiftung
  • Geschwister Boehringer Ingelheim Stiftung für Geisteswissenschaften
  • Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • Deutscher Akademischer Auslandsdienst
  • Diakonisches Werk der EKD
  • Dutch Council for the Humanities
  • European Research Council
  • Gerda Henkel Stiftung
  • Hungarian Scientific Research Fund
  • Israeli Science Foundation
  • Netherlands Organisation for Scientific Research
  • Österreichische Akademie der Wissenschaften
  • Schweizerischer Nationalfonds
  • Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • Thyssen-Stiftung
  • Tiroler Wissenschaftsförderung

 

Universitäten/Universities

  • Eötvös Loránd University Budapest
  • Freie Universität Berlin
  • Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • New York University
  • Oxford-University
  • Tel Aviv University
  • The Hebrew University of Jerusalem
  • The University of Chicago
  • Universidad de Alcalá, Madrid
  • Università degli Studi di Udine
  • Universität Heidelberg
  • Universität Münster
  • Universität Wien
  • University College London
  • University of Leuven
  • Venice International University

 

Zeitschriften und Verlage/Periodicals and Publishing Houses

  • Altorientalische Forschungen
  • Ancient Near Eastern Studies
  • Arabian Archaeology and Epigraphy
  • Brill Publishers
  • Bulletin of the School of Oriental and African Studies
  • Journal of the American Oriental Society
  • Journal of Language Contact
  • Journal of Near Eastern Studies
  • Zaphon, Verlag

 

Andere/Others

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Land Baden-Württemberg, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst
  • Land Sachsen-Anhalt, Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft
  • Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover, an der Universität Göttingen 
  • Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung/Academic administrative works
  • 2019/2020 Mitglied der Berufungskommission Ägyptologie Leipzig.
  • 2019/2020 Mitglied der Berufungskommission Klassische Archäologie Leipzig.
  • Seit 2019 Mitglied der Graduiertenkommission der Universität Leipzig.
  • 2017/8, und 2020 Mitglied der Berufungskommission Altorientalistik, Jena.
  • 2017 Mitglied der Berufungskommission Arabische Sprachwissenschaft, Leipzig.
  • 2016 Mitglied der Berufungskommission Altorientalistik, Marburg.
  • Seit 2016 Mitglied des Minerva Center for the Relations between Israel and Aram in Biblical Times.
  • 2014-2017 Mitglied des Beirats des Centrum für Nah- und Mittelost-Studien Marburg.
  • 2013-2016 und seit 2019 Mitglied des Fakultätsrates der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften der Universität Leipzig.
  • Seit WS 2010/11 Stellvertretender Vorsitzender der Promotionskommission, zuständig für die "Regionalwissenschaften" in der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften der Universität Leipzig.
  • 2007-2012 Mitglied des Vorstands des SFB "Differenz und Integration. Wechselwirkungen zwischen nomadischen und seßhaften Lebensformen in Zivilisationen der Alten Welt".
  • Seit 11/2005 Vorsitzender der Kommission für die Zugangsprüfung zum Erwerb der fachgebundenen Hochschulzugangsberechtigung der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften an der Universität Leipzig.
  • Juli 1997-Juni 1998: Vertreter des Mittelbaus im Fachbereichsrat der Fakultät 12 an der LMU.

 

Organisation von Tagungen und Tätigkeit in wissenschaftlichen Gesellschaften/Organization of conferences and activities in academic societies

  • Seit 2019 Mitglied der strukturbezogenen Kommssion Afrika - Asien - Europa der Sächsischen Akademie der Wissenschaften.
  • Seit 2017 Stellvertretender Sprecher der Sektion Semitistik in der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft.
  • Seit 2016 Vorsitzender des Projektausschusses "Keilschriftforschung und Vorderasiatische Archäologie" in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.
  • 2013 Organisation der Sektion Semitistik auf dem 32. Deutschen Orientalistentag in Münster.
  • 2012-2014 Zweiter Vorsitzender der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft.
  • 2010 Organisation des Workshops "Arameans, Chaldeans, and Arabs in Babylonia and Palestine in the First Mill. B.C."  für den SFB "Differenz und Integration.Wechselwirkungen zwischen nomadischen und seßhaften Lebensformen in Zivilisationen der Alten Welt" (zusammen mit A. Berlejung).
  •  2009-2017: Sprecher der Arbeitsgemeinschaft (ab 2015 Sektion) Semitistik in der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft.
  • 2009 Organisation des 4. Arbeitstreffens der Arbeitsgemeinschaft Semitistik in der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft.
  • 2008-2011: Beisitzer im Vorstand der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft.
  • 2007: Organisation des Workshops "Akkadian: Diachrony and Contact" auf der Rencontre Assyriologique in Moskau (zusammen mit L. Kogan).
  • 2005-2015 Mitglied der Kommission für Keilschriftforschung und Vorderasiatische Archäologie der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.
  • 2005: Organisation des Kolloquiums "Kamel, Pferd und Rentier. Herdentiere und die Mobilität der Nomaden" für den SFB "Differenz und Integration.Wechselwirkungen zwischen nomadischen und seßhaften Lebensformen in Zivilisationen der Alten Welt".
  • 1998: Gründung der Arbeitsgemeinschaft Semitistik in der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft (gemeinsam mit J. Oelsner und S. Weninger).

1.Monographien/Monographs

1.7. with the collaboration of J. Wende, N. J. C. Kouwenberg, N. Rudik, J. Hackl, , F. Simons and E. Zomer: Supplement to the Akkadian Dictionaries, Volume D, T, Tet = Leipziger Altorientalistische Studien 7,2 (2019). lxviii, 120 pp.

PDF
PDF 59 KB

 

1.6. with the collaboration of  N. Rudik: Supplement to the Akkadian Dictionaries, Volume B, P = Leipziger Altorientalistische Studien 7,1 (2018). xliv, 99 pp.

PDF
PDF 59 KB

 

1.5. Altbabylonisches Lehrbuch = Porta Linguarum Orientalium, Neue Serie Band 23 (2011). Harrassowitz, Wiesbaden. xviii, 241 pp.

    2., überarbeitete und erweiterte Auflage 2014. xx, 316 pp.

    3., überarbeitete und erweiterte Auflage 2018. xx, 334 pp.

1.4. Die akkadischen Verbalstämme mit ta-Infix = Alter Orient und Altes Testament 303 (2003). xii, 163 pp.   

1.3. Das amurritische Onomastikon der altbabylonischen Zeit. Band 1: Die Amurriter. Die onomastische Forschung. Orthographie und Phonologie. Nominalmorphologie = Alter Orient und Altes Testament Band 271/1 (2000). 414 pp. 

1.2. Die Bildersprache der akkadischen Epik = Alter Orient und Altes Testament Band 264 (1999). 258 pp.   

1.1. Zahl und Zeit. Grammatik der Numeralia und des Verbalsystems im Spätbabylonischen = Cuneiform Monographs Band 5. Styx Publications, Groningen 1995 (= Dissertation München 1992). xxix, 293 pp.

 

2. (Mit-)Herausgeberschaften/(Co-)editorships

2.8. Reihenherausgeber von Leipziger Altorientalistische Studien. Harrassowitz, Wiesbaden.

    Band 11: Anna Perdibon: Mountains and Trees, Rivers and Springs. Animistic Beliefs and Practices in ancient Mesopotamian Religion (2019). 

    Band 10: Ludek Vacín, in collaboration with Jitka Sýkorová: The Unknown Benno Landsberger. A Biographical Sketch of an Assyriological Altmeister's Development, Exile, and Personal Life (2018).

    Band 9: Elyze Zomer, Corpus of Midle Babylonian and Middle Assyrian Incantations (2018)

    Band 8: Jacob Jan de Ridder, Descriptive Grammar of Middle Assyrian (2018).

    Band 7,2: M. P. Streck, with the collaboration of Janine Wende, Bert Kouwenberg, Nadezda Rudik, Johannes Hackl, Frank Simons  and Elyze Zomer: Supplement to the Akkadian Dictionaries, Volume D, T, Tet (2019).

PDF
PDF 74 KB

 

    Band 7,1: M. P. Streck, with the collaboration of N. Rudik: Supplement to the Akkadian Dictionaries, Volume B, P (2018).

PDF
PDF 59 KB

 

    Band 6: T. Blaschke, Euphrat und Tigris im Alten Orient (2018).

    Band 5: A. Berlejung/A. M. Maeir/A. Schüle (ed.), Wandering Arameans: Arameans Outside Syria (2017).

PDF
PDF 166 KB

 

    Band 4: N. Wasserman, Akkadian Love Literature of the Third and Second Millennium BCE (2016).

    Band 3: A. Berlejung/M. P. Streck (ed.), Arameans, Chaldeans, and Arabs in Babylonia and Palestine in the First Millennium B.C. (2013). viii, 336 pp.

PDF
PDF 82 KB

 

   Band 2: G. Lanfranchi/D. M. Bonacossi/C. Pappi/S. Ponchia (ed.), Leggo! Studies Presented to Frederick Mario Fales on the Occasion of His 65th Birthday (2012).

    Band 1: M. P. Streck (ed.), Die Keilschrifttexte des Altorientalischen Instituts der Universität Leipzig (2011). 116 pp., xlv pl.

PDF
PDF 74 KB

 

2.7. The Semitic Languages. An International Handbook (zusammen mit S. Weninger, G. Khan, J. Watson). De Gruyter, Berlin/New York 2011. ix, 1287 pp.

2.6. Symbolische Repräsentation und Wirklichkeit nomadischen Lebens. Nomaden und Sesshafte Band 12 (2010). 212 S. (zusammen mit U. Pietruschka, in Verbindung mit B. Eschment). 212pp.

2.5. Mitherausgeber der Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft, Fachgebiet Altorientalistik seit Bd. 157 (2007).

2.4. Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie (Hauptherausgeber):   

    Bd. 15 Waschung. A - Zypresse. Ausgewählte Nachträge., Index. 2016-2018. L, 553 pp.

    Bd. 14 Tiergefäß - Wasa/ezzil(i). 2014-2016. LIX, 648pp.

    Bd. 13 Spinnen - Tiergarten. 2011-2013. LXIX, 647 pp.

    Bd. 12 Samuha - Spinne. 2009-2011. L, 646 pp.

    Bd. 11 Prinz, Prinzessin - Samug. 2006-2008. XLIV, 647 pp.  

    Bd. 10/7-8 Pflanzenkunde - Priesterverkleidung. 2005 (zusammen mit D. O. Edzard†). 146 pp.

2.3. Wolfram von Soden, Der Alte Orient. Eine Einführung. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2006.

2.2. Sprachen des Alten Orients. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2005. 2., überarbeitete Auflage Darmstadt 2006. 3., überarbeitete Auflage Darmstadt 2007. 184pp.

2.1. Altorientalische und semitische Onomastik. Alter Orient und Altes Testament Band 296 (2002). viii, 241 pp. (zusammen mit S. Weninger).

 

3. Internetpublikationen/Online Publications

3.2. Supplement to the Akkadian Dictionaries. http://www.uni-leipzig.de.

3.1. Sources of Early Akkadian Literature. https://seal.huji.ac.il (together with N. Wasserman).

 

4. Artikel in Zeitschriften und Sammelbänden/Articles in periodicals and collected volumes

4.99. The personal lament Sb 19319 (MDP 18, 250) from Susa

4.98. Akkadisch, die Sprache der Babylonier und Assyrer. Antike Welt 6/2019 6-7.

PDF
PDF 3 MB

 

4.97. Der altbabylonische Terminativ in Vergleichsfunktion und die Freundschaft zwischen Mensch und Gott, Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes (im Druck).

4.96. Akkadian Lexicography: New Discoveries, in: N. Pat-El (ed.), Historical Linguistics of Akkadian (in press).

4.95. "I was not warm in the cold." Another Old Babylonian Proverbial Collection. Iraq 81 (2019) 241-245 (together with Nathan Wasserman).

PDF
PDF 324 KB

 

4.94. Geschichte des Reallexikons der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie, Jahrbuch der Bayerischen Akademie der Wissenschaften 2017, 24-27.

4.93. Von "A, Gottheit des Wassers" bis "Zypresse". Zum Abschluss des Reallexikons der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie, Akademie aktuell 1/2018, 58-61.

PDF
PDF 788 KB

 

4.92. Altbabylonische Hymnen - eine Gattung?, in: I. Arkhipov/L. Kogan/N. Koslova (ed.), The Third Millennium. Studies in Early Mesopotamia and Syria in Honor of Walter Sommerfeld and Manfred Krebernik (= Cuneiform Monographs 50) 659-674.

4.91. The Man is Like a Woman, the Maiden is a Young Man A new edition of Ištar-Louvre

PDF
PDF 6 MB

 

4.90. Grüne Tempeltürme und die Hängenden Gärten von Babylon, in: M. Brose et alii (ed.), En détail - Philologie und Archäologie im Diskurs. Festschrift für Hans-W. Fischer-Elfert (2019) 1113-1122.

PDF
PDF 171 KB

 

4.89. Late Babylonian in Aramaic Epigraphs on Cuneiform Tablets, in: A. Berlejung/A. M. Maeir/A. Schüle (ed.), Wandering Arameans: Arameans Outside Syria (= Leipziger Altorientalistische Studien 5, 2017) 169-194.

PDF
PDF 342 KB

 

4.88. On Wolves and Kings, Iraq 78 (2016) 241-252 (with N. Wasserman).

PDF
PDF 479 KB

 

4.87. Ein Arzt ohne Sumerisch-Kenntnisse ist ein Idiot. Akademie aktuell 2/2015, 21-23.

PDF
PDF 610 KB

 

4.86. Sumerisch, die älteste Sprache der Welt. Antike Welt 3/2015, 6-7.

PDF
PDF 1 MB

 

4.85. Temporal Adverbs in Akkadian, in: L. Edzard (ed.), The Morpho-Syntactic and Lexical Encoding of Tense and Aspect in Semitic (= Abhandlungen für die Kunde des Morgenlandes 104, 2016) 9-21.

PDF
PDF 302 KB

 

4.84. The following chapters in: J. P. Vita, A History of the Akkadian Language, Handbuch der Orientalistik (in press).

a) Research on the Akkadian Language

b) Akkadian and Cuneiform

c) Old Babylonian

4.83. The Terminology for Times of the Day in Akkadian, in: Y. Heffron/A. Stone/M. Worthington (ed.), At the Dawn of History: Ancient Near Eastern Studies in Honour of J. N. Postgate (Winona Lake, Eisenbrauns 2017) 583-609. Placed here by permission of the publisher. Book may be purchased here: www.eisenbrauns.com.

PDF
PDF 210 KB

 

4.82. The Beginning of the Babylonian Epic of Creation, in: S. J. Wimmer/G. Gafus (ed.), "Vom Leben umfangen". Ägypten, das Alte Testament und das Gespräch der Religionen. Gedenkschrift für Manfred Görg (= Ägypten und Altes Testament 80, 2014) 391-395.

PDF
PDF 4 MB

 

4.81. Mankind's Bitter Fate. Journal of Cuneiform Studies 66 (2014) 39-47 (together with Nathan Wasserman).

PDF
PDF 312 KB

 

4.80. Die Ischtar-Hymne des Ammiditana, in: S. Franke (ed.), Als die Götter Mensch waren. Eine Anthologie altorientalischer Literatur (2013) 73-76, 119.

PDF
PDF 924 KB

 

4.79. Remarks on Two Recent Studies on Amorite, Ugaritforschungen 44 (2013) 309-327.

4.78. Sima'-'ila-'anê(m) "Listen, o god, to the humble!", Babel und Bibel 7 (2014) 291-298.

PDF
PDF 198 KB

 

4.77. The following chapters in: G. Rubio (ed.), A Handbook of  Ancient Mesopotamia (in press):

   Akkadian. 

  Amorite.

   Akkadian Literature (together with N. Wasserman).

4.76. More light on Nanaya. Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 102 (2012) 183-201 (together with N. Wasserman).

PDF
PDF 866 KB

 

4.75. tartāmū “mutual love”, the noun pattern taPtaRS in Akkadian and the classification of Eblaite, in: C. Mittermayer/S. Ecklin (ed.), Altorientalische Studien zu Ehren von Pascal Attinger (= Orbis Biblicus et Orientalis 256, 2012) 353-357.

PDF
PDF 1 MB

 

4.74. Outlook: Aramaeans Outside of Syria: Babylonia, in: H. Niehr (ed.), The Aramaeans in Ancient Syria (2014) 297-318.

PDF
PDF 633 KB

 

4.73. Bürokratie, Geschäfte, Schule: Die Keilschrifttexte des Altorientalischen Instituts der Universität Leipzig, in: D. Raue (ed.), Inschriften im Ägyptischen Museum  - Georg Steindorff  - der Universität Leipzig (= Kleine Schriften im Auftrag des Ägyptischen Museums  - Georg Steindorff  - der Universität Leipzig 10, 2016) 88-94.

PDF
PDF 4 MB

 

4.72. In: M. P. Streck (ed.), Die Keilschrifttexte des Altorientalischen Instituts der Universität Leipzig (= Leipziger Altorientalistische Studien Band 1, 2011):

    Vorwort (S. vii).

    Die Tontafelsammlung des Altorientalischen Instituts der Universität Leipzig (S. 1-7, zusammen mit C. Tardi).

PDF
PDF 167 KB

 

    Ein sumerischer Wirtschaftstext aus frühaltbabylonischer Zeit (S. 35-36 und Tafeln XXI-XXII).

PDF
PDF 2 MB

 

4.71. The pig and the fox in two popular sayings from Assur, in: G. Lanfranchi/D.Morandi Bonacossi/C. Pappi/S. Ponchia, Leggo! Fs. F. M. Fales (= Leipziger Altorientalistische Studien 2, 2012) 789-792.

PDF
PDF 228 KB

 

4.70. Weiße und rote Termiten: Die Beziehungen zwischen den amurritischen Nomadenstämmen. In: J. Gertel/S. Calkins (ed.). Nomaden in unserer Welt (2012) 236-242.

PDF
PDF 2 MB

 

4.69. Dialogues and Riddles: Three Old Babylonian Wisdom Texts. Iraq 73 (2011) 117-125 (zusammen mit N. Wasserman).

PDF
PDF 238 KB

 

4.68. Notes on the Old Babylonian Hymns of Agusaya. Journal of the American Oriental Society 130 (2010, ersch. 2011) 561-571.

PDF
PDF 2 MB

 

4.67. Vorwort, in: U. Pietruschka/M. P. Streck, in Verbindung mit B. Eschment (ed.).: Symbolische Repräsentation und Wirklichkeit nomadischen Lebens (= Nomaden und Sesshafte Band 12, 2010) 1-7 (zusammen mit U. Pietruschka).

4.66. Einweihungsritual zum Einzug des Altorientalischen Instituts in das Krochhochhaus. Universitätsjournal der Universität Leipzig 1/2010, 27.

PDF
PDF 626 KB

 

4.65. In:  S. Weninger, G. Khan, M. P. Streck, J. Watson (ed.), The Semitic Languages. An International Handbook (2011):

    Introduction (together with S. Weninger, G. Khan, J. Watson) (p. 1-6).

    Eblaite and Old Akkadian (p. 340-359).
PDF 243 KB

   Babylonian and Assyrian (p. 359-396).
PDF 328 KB

    Akkadian and Aramaic Language Contact (p. 416-424).
PDF 180 KB

    Amorite (p. 452-459).
PDF 191 KB

 

4.64. Feminine Gender of Old Babylonian Nouns , in: D. Shehata/F. Weiershäuser/K. V. Zand (ed.), Von Göttern und Menschen. Beiträge zu Literatur und Geschichte des Alten Orients. Festschrift für Brigitte Groneberg (= Cuneiform Monographs 41, 2010) 287-305.

PDF
PDF 205 KB

 

4.63. Notes on the Old Babylonian Epics of Anzu and Etana. Journal of the American Oriental Society 129 (2009) 477-486.

PDF
PDF 2 MB

 

4.62. Großes Fach Altorientalistik. Der Umfang des keilschriftlichen Textkorpus, in: M. Hilgert (ed.), Altorientalistik im 21. Jahrhundert: Selbstverständnis, Herausforderungen, Ziele. Mitteilungen der Deutschen Orient-Gesellschaft 142 (2010, ersch.2011) 35-58.

4.61. Innovations in the Neo-Babylonian Lexicon, in: L. Kogan et alii (ed.), Languages in the Ancient Near East (= CRRAI 53, 2010) 647-660.

PDF
PDF 2 MB

 

4.60. Die Kardinalzahl "sechs" im Altbabylonischen und der analogische Ausgleich der Kardinalzahlen "sechs"-"acht". Altorientalische Forschungen 35 (2008) 246-254.

4.59. The Old Babylonian Hymns to Papulegara. Orientalia 77 (2008, ersch. 2009) 335-358 und Tab. xxxvif. (zusammen mit N. Wasserman).

PDF
PDF 14 MB

 

4.58. Der Rätselhafte und die Hochbetagte. Nabonid, der letzte babylonische König, und Adadguppi, seine Mutter. DAMALS 7/2008, 14-19.

4.57. Der Kodex Hammurapi: Ein Monument früher Rechtsgeschichte. DAMALS 7/2008, 20-25.

4.56. Die Kasusflexion im Status rectus des Neu- und Spätbabylonischen, in: M. Krebernik/H. Neumann (ed.), Babylonien und seine Nachbarn in neu- und spätbabylonischer Zeit. Wissenschaftliches Kolloquium aus Anlass des 75. Geburtstags von Joachim Oelsner, Jena, 2. und 4. März 2007 (= AOAT 369, 2014) 247-288.

PDF
PDF 1 MB

 

4.55. Die große Inschrift Tukulti-Ninurtas I. Philologische und historische Studien. Welt des Orients 37 (2007) 145-165.

4.54. Das Gilgamesch-Epos in der Übersetzung und Nachdichtung von Raoul Schrott. Text + Kritik 176 (2007) 76-86.

PDF
PDF 1 MB

 

4.53. Beiträge zum akkadischen Gilgamesch-Epos. Orientalia 76 (2007) 404-424.

4.52. Altorientalistik, in: U. von Hehl/U. John/M. Rudersdorf (ed.), Geschichte der Universität Leipzig 1409-2009, Band 4: Fakultäten, Institute, Zentrale Einrichtungen (2009) 345-366. Vollere Version unter Institut.

PDF
PDF 1 MB

 

4.51. Der Alte Orient als Mosaik. Das Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie. Akademie Aktuell 3/2006, 53-55.

PDF
PDF 213 KB

 

4.50. Ein mesopotamischer Mythos. Gilgamesch-Ausstellung im Kroch-Haus, Universitätsjournal der Universität Leipzig 2/2006, 8f.

4.49. Die Stadt, an deren Freuden man nicht satt wird. Babylon - ein Mythos über die Jahrtausende. In: Antike Metropolen (Darmstadt 2006) 11-28.

PDF
PDF 3 MB

 

4.48. Der Alte Orient als Puzzle ... und ein unerläßlicher Helfer namens "RlA" , Universitätsjournal der Universität Leipzig 7/2005, 14f.

PDF
PDF 260 KB

 

4.47. Der parallelismus membrorum in den altbabylonischen Hymnen, in: A. Wagner (ed.), Parallelismus membrorum (= OBO 224, 2007) 167-181.

PDF
PDF 5 MB

 

4.46. Vorwort, Anhang, in: W. von Soden, Der Alte Orient. Eine Einführung, Darmstadt (2006) x und 239-248.

4.45. Sibilants in the Old Babylonian texts of Hammurapi and of the governors in Qattunan, in: G. Deutscher/N. J. C. Kouwenberg (ed.), The Akkadian Language in its Semitic Context  (2006) 218-254.

4.44. Vorwort; Einleitung; Akkadisch, in: M. P. Streck (ed.), Sprachen des Alten Orients (2005, 22006, 32007) 7-10, 44-79.

4.43. Travels in the Ancient Near East. KASKAL 3 (2006) 127-136.

PDF
PDF 150 KB

 

4.42. Simply a seller, nothing but gods. The nominal suffix -an in Old Babylonian. Babel und Bibel 2 (= Memoriae Igor M. Diakonoff, 2005) 233-244.

4.41. Paul Koschaker. Zum 125. Geburtstag am 19. April 2004, in: Universität Leipzig, Jubiläen 2004, 31-34 (zusammen mit G. Dolezalek).

PDF
PDF 3 MB

 

4.40. Zwischen Zelt und Haus. Interaktion zwischen Nomaden und Seßhaften (unter Mitarbeit von J. Gertel, A. Nippa, C. Schubert, C. Wilcke), Universitätsjournal der Universität Leipzig 6/2004, 8f.

PDF
PDF 157 KB

 

4.39. Dattelpalme und Tamariske in Mesopotamien nach dem akkadischen Streitgespräch. Zeitschrift für Assyriologie 94 (2004) 250-290.

PDF
PDF 492 KB

 

4.38. Eine neue Alte Welt: 200 Jahre Entzifferung der altpersischen Keilschrift durch Georg Friedrich Grotefend. DAMALS. Das aktuelle Magazin für Geschichte und Kultur 35/8 (2003) 74-79.

4.37. Die Religion der amurritischen Nomaden am mittleren Euphrat, in: M. Hutter/S. Hutter-Braunsar (ed.), Offizielle Religion, lokale Kulte und individuelle Religiosität. Akten des religionsgeschichtlichen Symposions "Kleinasien und angrenzende Gebiete vom Beginn des 2. bis zur Mitte des 1. Jahrtausends v. Chr." (Bonn, 20.-22. Februar 2003) = Alter Orient und Altes Testament 318 (2004) 421-432.

PDF
PDF 737 KB

 

4.36. Zwei Rechtsurkunden aus der Zeit des Abi-esuh von Babylon. Zeitschrift für altorientalische und biblische Rechtsgeschichte 9 (2003) 165-177 (gemeinsam mit R. Pientka-Hinz).

4.35. Sprache und Denken im Alten Mesopotamien am Beispiel des Zeitausdrucks, in: L. Kogan (ed.), Studia Semitica = Orientalia: Papers of the Oriental Institute 3 = Fs. Alexander Yu. Militarev (2003) 424-431.

4.34. Die Nominalformen maPRaS(t), maPRa:S und maPRiS(t) im Akkadischen. In: N. Nebes (ed.), Neue Beiträge zur Semitistik. Erstes Arbeitstreffen der Arbeitsgemeinschaft Semitistik in der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft vom 11. bis 14. September 2000 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena = Jenaer Beiträge zum Vorderen Orient 5 (2002) 223-257.

4.33. Die Klage "Istar Bagdad" .In: W. Sallaberger/K. Volk/A. Zgoll (ed.), Literatur, Politik und Recht in Mesopotamien. Festschrift für Claus Wilcke (2003) 301-312.

4.32. Der Wiederaufbau Babylons unter Asarhaddon und Assurbanipal in Briefen aus Ninive. Altorientalische Forschungen 29 (2002) 205-234.

4.31. Handel, Heere, Heiraten: Die Hethiter und ihre Nachbarn. DAMALS. Das aktuelle Magazin für Geschichte und Kultur, 2/34 (2002) 38-42.

4.30. Zwischen Weide, Dorf und Stadt: Sozio-ökonomische Strukturen des amurritischen Nomadismus am Mittleren Euphrat. Bagdader Mitteilungen 33 (2002) 155-209.

PDF
PDF 3 MB

 

4.29. Sprachliche Innovationen und Archaismen in den akkadischen Personennamen. In: M. P. Streck und S. Weninger (ed.), Altorientalische und semitische Onomastik = Alter Orient und Altes Testament 296 (2002) 109-122.

4.28. Die Prologe der sumerischen Epen. Orientalia 71 (2002) 189-266.

4.27. Didaktik des sumerischen Sprachunterrichts. Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 92 (2002) 78-85.

PDF
PDF 887 KB

 

4.26. Dietz Otto Edzard: Bibliographie von 1957-2000. Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 91 (2001) 2-21 (zusammen mit M. Krebernik).

4.25. Das Onomastikon der Beamten am neubabylonischen Ebabbar-Tempel in Sippar. Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 91 (2001) 110-119.

4.24. Ägypten liegt nicht in der Nähe. Diplomatie vor 3500 Jahren. DAMALS. Das aktuelle Magazin für Geschichte und Kultur, 10/32 (2000) 28-34.

4.23. Die Amurriter der altbabylonischen Zeit im Spiegel des Onomastikons. Eine ethno-linguistische Evaluierung. In: J.-W. Meyer/W. Sommerfeld (ed.), 2000 v. Chr. Politische, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung im Zeichen einer Jahrtausendwende = 4. Internationales Kolloquium der Deutschen Orient Gesellschaft 4.-7. April 2000 in Frankfurt/Main und Marburg/Lahn (2004) 313-355.

PDF
PDF 2 MB

 

4.22. Keilschrifttexte aus Münchener Sammlungen. Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 90 (2000) 263-280 + eine Tafel.

4.21. Mein Herr soll nicht auf Pferden reiten ... Reisen im Alten Orient. DAMALS. Das aktuelle Magazin für Geschichte und Kultur, 7/32 (2000) 72-77. Ungarische Übersetzung in: Ókor 2004, 18-22.

PDF
PDF 9 MB

 

4.20. Schrift-Stücke. Informationsträger aus fünf Jahrtausenden. Eine Ausstellung der Bayerischen Staatsbibliothek und des Bayerischen Hauptstaatsarchiv (München 2000). Dort folgende Beiträge: Beschreibstoff Ton S. 28 (zusammen mit E. Noichl); Beschreibung von 7 Keilschriftträgern S. 29, 171 und 204-205.

4.19. summan la qabi'at ana balatim ... Wärst du nicht zum Leben berufen ... Der Irrealis im Altbabylonischen. In: R. Bartelmus/N. Nebes (Hrsg.), Sachverhalt und Zeitbezug. Semitistische und alttestamentliche Studien. Adolf Denz zum 65. Geburtstag (= Jenaer Beiträge zum Vorderen Orient 4, 2001) 51-78 (zusammen mit M. Krebernik).

4.18. Und es wurde Morgen ... (Der) Tageslauf im Alten Orient. DAMALS. Das aktuelle Magazin für Geschichte und Kultur, 10/31 (1999) 12-17.

PDF
PDF 8 MB

 

4.17. Der Gottesname "Jahwe" und das amurritische Onomastikon. Welt des Orients 30 (1999) 35-46. 

4.16. Hammurabi oder Hammurapi? Archív Orientálni 67 (1999) 655-669.

4.15. Texte aus Münchener Sammlungen. Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 89 (1999) 29-35

4.14. Zur Deutung des hebräischen Namens Otni-'el. Biblische Notizen 96 (1999) 21-29 (zusammen mit S. Weninger). 

4.13. The Tense Systems in the Sumerian-Akkadian Linguistic Area. Acta Sumerologica 20 (1998) 181-199.

4.12. Zur Gemination beim akkadischen Verbum. Orientalia 67 (1998) 523-531. 

4.11. Die Flüche im Sukzessionsvertrag Asarhaddons. Zeitschrift für Altorientalische und Biblische Rechtsgeschichte 4 (1998) 165-191. 

4.10. Zum akkadischen Wort für "Gerste". Nouvelles assriologiques brèves et utilitaires 1998/54. 

4.9. Das Kasussystem des Amurritischen. In: H. Preißler/H. Stein (ed.), Annäherung an das Fremde, XXVI. Deutscher Orientalistentag vom 25. bis 29.9.1995 in Leipzig = Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft, Supplement 11 (1998) 113-118. 

4.8. Zwei spätbabylonische Verpflichtungsscheine. In: J. Marzahn/H. Neumann (ed.), Assyriologica et Semitica, Festschrift für Joachim Oelsner anläßlich seines 65. Geburtstages am 18. Februar 1997 = Alter Orient und Altes Testament 252 (2000) 47-51 (zusammen mit W. Farber). 

4.7. Keilschrift und Alphabet. In: D. Borchers/F. Kammerzell/S. Weninger (ed.), Hieroglyphen, Alphabete, Schriftreformen: Studien zu Multiliteralismus, Schriftwechsel und Orthographieneuregelungen = Lingua Aegyptia-Studia monographica 3 (2001) 77-97.

PDF
PDF 15 MB

 

4.6. Das "Perfekt" iptaras im Altbabylonischen der Hammurapi-Briefe. In: N. Nebes (ed.), Tempus und Aspekt in den semitischen Sprachen. Jenaer Kolloquium zur Semitischen Sprachwissenschaft = Jenaer Beiträge zum Vorderen Orient 1 (1999) 101-126. 

4.5. Zahl und Zeit, Ergänzungen und Korrekturen. Nouvelles assyriologiqes brèves et utilitaires 1995/98. 

4.4. ittasab ibakki "weinend setzte er sich": iparras für die Vergangenheit in der akkadischen Epik. Orientalia 64 (1995) 33-91. 

4.3. Funktionsanalyse des akkadischen St2-Stamms. Zeitschrift für Assyriologie 84 (1994) 161-197. 

4.2. -ussu, latu, Ellipsen und ARM 2, 77: 9. Nouvelles assyriologiques brèves et utilitaires 1993/108. 

4.1. Kudurrus Schwur vor Mustesir-habli. Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 83 (1993) 61-65. 

 

5. Lexikonartikel/Lexicon articles

5.1. Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie

5.1.155. Hammurapi. RlA 15/5-8 (2018) 380-390 (together with P. Michalowksi).

PDF
PDF 143 KB

 

5.1.154. Zypresse (cypress). RlA 15/5-6 (2017) 371f.

PDF
PDF 73 KB

 

5.1.153. Zimmern. RlA 15/5-6 (2017) 293f.

PDF
PDF 75 KB

 

5.1.152. Zelt (tent). A. I. Philologisch. In Mesopotamien. RlA 15/5-6 (2017) 250-252.

PDF
PDF 82 KB

 

5.1.151. Zeit (time). A. In Mesopotamien. RlA 15/5-6 (2017) 246-248.

PDF
PDF 80 KB

 

5.1.150. Zeder (cedar). A. In Mesopotamien. RlA 15/3-4 (2017) 236-239.

PDF
PDF 231 KB

 

5.1.149. Yoncali. Bd. 15/1-2 (2016) 160.

PDF
PDF 203 KB

 

5.1.148. Wurm (worm). Bd. 15/1-2 (2016) 135.

PDF
PDF 204 KB

 

5.1.147. Wind (wind). Bd. 15/1-2 (2016) 116-118.

PDF
PDF 219 KB

 

5.1.146. Winckler. Bd. 15/1-2 (2016) 115f.

PDF
PDF 215 KB

 

5.1.145. Wetter. Bd. 15/1-2 (2016) 68f.

PDF
PDF 201 KB

 

5.1.144. Weissbach. Bd. 15/1-2 (2016) 53f.

PDF
PDF 213 KB

 

5.1.143. Weide (Viehweide) (pasture, meadow).  I. In Mesopotamien. Bd. 15/1-2 (2016) 23f.

PDF
PDF 202 KB

 

5.1.142. Wasser (water). A. I. Philologisch. In Mesopotamien. Bd. 15/1-2 (2016) 6f.

PDF
PDF 214 KB

 

5.1.141. Wald (forest). A. In sumerischen und akkadischen Texten. Bd. 14/7-8 (2016) 635f.

PDF
PDF 96 KB

 

5.1.140. Vogel (bird). A. In Mesopotamien. Bd. 14/7-8 (2016) 577-580.

PDF
PDF 112 KB

 

5.1.139. Verwandtschaft (kinship). Bd. 14/7-8 (2016)  564-566.

PDF
PDF 90 KB

 

5.1.138. Vegetationsgottheiten (vegetation gods). Bd. 14 /7-8 (2016) 531f.

PDF
PDF 92 KB

 

5.1.137. Utu-hegal. Bd. 14/7-8 (2016) 522f.

PDF
PDF 93 KB

 

5.1.136. Urkunde (administrative document). Bd. 14/5-6 (2015) 419.

PDF
PDF 70 KB

 

5.1.135. Umanum. Bd. 14/3-4 (2014) 315.

PDF
PDF 194 KB

 

5.1.134. Udannu. Bd. 14/3-4 (2014) 271.

PDF
PDF 193 KB

 

5.1.133. Tunni. Bd. 14/3-4 (2014) 189f.

PDF
PDF 199 KB

 

5.1.132. Tunanab. Bd. 14/3-4 (2014) 185.

PDF
PDF 184 KB

 

5.1.131. Tukulti-Ninurta I. Bd. 14/1-2 und 3-4 (2014) 176-178.

PDF
PDF 122 KB

 

5.1.130. Türhütergottheiten (divine doorkeepers). A. In Mesopotamien. Bd. 14/1-2 (2014) 163-165.

PDF
PDF 707 KB

 

5.1.129. Truhe (chest, box). Bd. 14/1-2 (2014) 150.

PDF
PDF 681 KB

 

5.1.128. Trappe (bustard). Bd. 14/1-2 (2014) 115.

PDF
PDF 676 KB

 

5.1.127. Transport (transport). Bd. 14/1-2 (2014) 113-115.

PDF
PDF 702 KB

 

5.1.126. Transhumanz (transhumance). Bd. 14/1-2 (2014) 113.

PDF
PDF 678 KB

 

5.1.125. Tigranokerta. Bd. 14/1-2 (2014) 25.

PDF
PDF 696 KB

 

5.1.124. Tierwelt (fauna). Bd. 14/1-2 (2014) 16-19.

PDF
PDF 716 KB

 

5.1.123. Tibar. Bd. 13/7-8 (2013) 645f.

PDF
PDF 58 KB

 

5.1.122. Terebinthe (terebinth). Bd. 13/7-8 (2013) 594-596 (together with N. Postgate/F. N. Hepper).

PDF
PDF 69 KB

 

5.1.121. Tempelhymnen(sammlung) ((collection of) temple hymns). Bd. 13/7-8 (2013) 581.

PDF
PDF 52 KB

 

5.1.120. Tausendfüßer und Hundertfüßer (millipede and centipede). Bd. 13/5-6 (2012) 486-487.

PDF

 

5.1.119. Taube (pigeon, dove). A. I. In Mesopotamien. Bd. 13/5-6 (2012) 478-479.

PDF
PDF 862 KB

 

5.1.118. Tau (dew). Bd. 13/5-6 (2012) 477-478.

PDF
PDF 843 KB

 

5.1.117. Tanne (fir). Bd. 13/5-6 (2012) 443.

PDF
PDF 850 KB

 

5.1.116. Tamariske (tamarisk). Bd. 13/5-6 (2012) 428-431.

PDF
PDF 878 KB

 

5.1.115. Tag, Tageszeiten (day, times of the day). A. In Mesopotamien. Bd. 13/5-6 (2012) 402-405.

PDF
PDF 874 KB

 

5.1.114. Tafel (tablet). Bd. 13/5-6 (2012) 400-401.

PDF
PDF 859 KB

 

5.1.113. Syllabar (syllabary). Bd. 13/5-6 (2012) 379-381.

PDF
PDF 864 KB

 

5.1.112. Suruppag. A. Philologisch. Bd. 13/3-4 (2012) 334-336.

PDF
PDF 1 MB

 

5.1.111. Straße (street, road). A. Philologisch. Bd. 13/3-4 (2012) 206-208.

PDF
PDF 1 MB

 

5.1.110. Steppe, Wüste (steppe, desert). Bd. 13/1-2 (2011) 146-149.

PDF
PDF 1 MB

 

5.1.109. Steineiche (evergreen oak). Bd. 13/1-2 2011) 131.

PDF
PDF 1 MB

 

5.1.108. Ständer (potstand). Bd. 13/1-2 (2011) 97.

PDF
PDF 1 MB

 

5.1.107. Sprache (language). Bd. 13/1-2 (2011) 16-19.

PDF
PDF 62 KB

 

5.1.106. Spinne (spider). Bd. 12/7-8 (2011) 646.

PDF
PDF 42 KB

 

5.1.105. Sommer und Winter (summer and winter). Bd. 12/7-8 (2011) 596-598.

PDF
PDF 65 KB

 

5.1.104. Smaragd (emerald). A. Philologisch. Bd. 12/7-8 (2011) 583.

PDF
PDF 52 KB

 

5.1.103. Sippe (extended family, clan, tribe). Bd. 12/7-8 (2011) 547-550.

PDF
PDF 77 KB

 

5.1.102. Sind. A. Philologisch. Bd. 12/7-8 (2011) 514f.

PDF
PDF 74 KB

 

5.1.101. Semiten, Semitisch (Semites, Semitic). Bd. 12/5-6 (2010) 386-388.

PDF
PDF 77 KB

 

5.1.100. Selbstgespräch (self-address, soliloquy). Bd. 12/6-6 (2010) 365f.

PDF
PDF 77 KB

 

5.1.99. Schwimmen (swimming). A. Philologisch. Bd. 12/5-6 (2010) 339.

PDF
PDF 71 KB

 

5.1.98. Schrift (writing). Bd. 12/3-4 (2009) 286f.

PDF
PDF 78 KB

 

5.1.97. Schott. Bd. 12/3-4 (2009) 250.

PDF
PDF 66 KB

 

5.1.96. Schnee. Bd. 12/3-4 (2009) 241-242.

PDF
PDF 77 KB

 

5.1.95. Schlitten (sledge). A. Philologisch Bd. 12/3-4 (2009) 228-230.

PDF
PDF 1 MB

 

5.1.94. Schirm. A. Philologisch. Bd. 12/3-4 (2009) 191.

PDF
PDF 67 KB

 

5.1.93. Schimpfwort (insult). Bd. 12/3-4 (2009) 189-191.

PDF
PDF 67 KB

 

5.1.92. Schilf. Bd. 12/3-4 (2009) 182-189.

PDF
PDF 117 KB

 

5.1.91. Schatten. Bd. 12/1-2 (2009) 134-136.

PDF
PDF 1 MB

 

5.1.90. Salz, Versalzung. A. Nach Schriftquellen. Bd. 11/7-8 (2008) 592-599.

PDF
PDF 2 MB

 

5.1.89. Sallat. Bd. 11/7-8 (2008) 578.

PDF
PDF 628 KB

 

5.1.88. Sa. Bd. 11/5-6 (2007) 472.

5.1.87. Ru'uja. Bd. 11/5-6 (2007) 470f.

5.1.86. Rupu'u. Bd. 11(5-6 (2007) 463f.

5.1.85. Rubbu. Bd. 11/5-6 (2007) 447f.

5.1.84. Ring. A. Philologisch. Bd. 11/5-6 (2007) 411-413.

5.1.83. Reisen. Bd. 11/3-4 (2007) 301-303.

5.1.82. Regen. A. In den schriftlichen Quellen. Bd. 11/3-4 (2007) 288-291.

5.1.81. Recht. A. In Mesopotamien. Bd. 11/3-4 (2007) 280-285.

5.1.80. Rawlinson, H. C. Bd. 11/3-4 (2007) 277.

5.1.79. Rasap. A. In den schriftlichen Quellen. Bd. 11/3-4 (2007) 251-253.

5.1.78. Raqamatu. Bd. 11/3-4 (2007) 249.

5.1.77. Ra'il. Bd. 11/3-4 (2007) 232.

5.1.76. Rahabut. Bd. 11/3-4 (2007) 231.

5.1.75. Quelle. A. In Mesopotamien. Bd. 11/3-4 (2007) 201f.

5.1.74. Qab(a)ra. Bd. 11/1-2 (2006) 138f.

5.1.73. Qa'a. Bd. 11/1-2 (2006) 139.

5.1.72. Puzur-Assur. Bd. 11/1-2 (2006) 128f.

5.1.71. Pus. Bd. 11/1-2 (2006) 120.

5.1.70. Purulumzi. Bd. 11/1-2 (2006) 118.

5.1.69. *Pitparpari. Bd. 10/7-8 (2005) 579.

5.1.68. Pirindu. Bd. 10/7-8 (2005) 572f.

5.1.67. Pi-naratim. Bd. 10/7-8 (2005) 566f.

5.1.66. Philipp III. Arridaios. Bd. 10/7-8 (2005) 525f..

5.1.65. Pförtner. Bd. 10/7-8 (2005) 516f.

5.1.64. Person. Bd. 10/5-6 (2004) 429-431.

5.1.63. Persönliche Frömmigkeit. Bd. 10/5-6 (2004) 424-429. .

5.1.62. Pa'uza/i. Bd. 10/5-6 (2004) 371f.

5.1.61. *Patus'arra, Patuswarra. Bd. 10/5-6 (2004) 366f.

5.1.60. Patti-Enlil. Bd. 10/5-6 (2004) 366.

5.1.59. Paru. Bd. 10/5-6 (2004) 351..

5.1.58. Parther. A. In der schriftlichen Überlieferung. Bd. 10/5-6 (2004) 343-346.

5.1.57. Parsindu. Bd. 10/5-6 (2004) 340.

5.1.56. Parak-mari. Bd. 10/5-6 (2004) 335.

5.1.55. Paradies. Bd. 10/5-6 (2004) 332-335.

5.1.54. Paqarhub/puni. Bd. 10/5-6 (2004) 332.

5.1.53. Pappa. Bd. 10/5-6 (2004) 327f.

5.1.52. Palmyra. Bd. 10/3-4 (2004) 292f.

5.1.51. Paiteri. Bad. 10/3-4 2004) 190.

5.1.50. Pa'enku. Bd. 10/3-4 (2004) 188f.

5.1.49. Pa/idi. Bd. 10/3-4 (2004) 187.

5.1.48. Padda. Bd. 10/3-4 (2004) 186.

5.1.47. Pabite. Bd. 10/3-4 (2004) 167.

5.1.46. Orthographie. B. Akkadisch im II. und I. Jt. Bd. 10/1-2 (2003) 137-140.

5.1.45. Orontes. Bd. 10/1-2 (2003) 131f.

5.1.44. Opis. Bd. 10/1-2 (2003) 113-116.

5.1.43. Obsidian. A. Nach schriftlichen Quellen. Bd. 10/1-2 (2003) 8f.

5.1.42. Oba. Bd. 10/1-2 (2003) 3f.

5.1.41. Oannes. Bd. 10/1-2 (2003) 1-3.

5.1.40. Nusku. Bd. 9/7-8 (2001) 629-633.

5.1.39. Nuru. Bd. 9/7-8 (2001) 623-624.

5.1.38. Nur-Adad. 9/7-8 (2001) 623.

5.1.37. Nulia. Bd. 9/7-8 (2001) 611.

5.1.36. Nomaden. Bd. 9/7-8 (2001) 591-595.

5.1.35. Nitokris. Bd. 9/7-8 (2001) 590-591.

5.1.34. Nistun. Bd. 9/7-8 (2001) 590.

5.1.33. NiSIR. Bd. 9/7-8 (2001) 589-590.

5.1.32. Nirutakta. Bd. 9/7-8 (2001) 575.

5.1.31. Nirbe. Bd. 9/7-8 (2001) 574-575.

5.1.30. Nipur. Bd. 9/7-8 (2001) 566.

5.1.29. Nippur. A. III.. Seit der mittelbabylonischen Zeit. Bd. 9/7-8 (2001) 544-546.

5.1.28. Ninurta/Ningirsu. A. I. In Mesopotamien. Bd. 9/7-8 (2001) 512-522.

5.1.27. Nilipahri. Bd. 9/3-4 (1999) 318.

5.1.26. NIlibsinnu. Bd. 9/3-4 (1999) 317-318.

5.1.25. Nikku. Bd. 9/3-4 (1999) 316-317.

5.1.24. Nikippa. Bd. 9/3-4 (1999) 316.

5.1.23. Nihrija. Bd. 9/3-4 (1999) 314-315.

5.1.22. Nihani. Bd. 9/3-4 (1999) 313.

5.1.21. Nigimhi. Bd. 9/3-4 (1999) 312.

5.1.20. Nidintu-Bel. Bd. 9/3-4 (1999) 304.

5.1.19. Nergal-eres. Bd. 9/3-4 (1999) 227-228.

5.1.18. Nemed-Laguda. Bd. 9/3-4 (1999) 209.

5.1.17. Nemed-Istar. Bd. 9/3-4 (1999) 208-209.

5.1.16. Nemed-Enlil, Nemetti-Enlil. Bd. 9/3-4 (1999) 207-208.

5.1.15. Nebukadnezar III. und IV. Bd. 9/3-4 (1999) 206.

5.1.14. Nebukadnezar II. A. Historisch. Bd. 9/3-4 (1999) 194-201.

5.1.13. Nasuh . Bd. 9/3-4 (1999) 187.

5.1.12. Nasiru. Bd. 9/3-4 (1999) 186-187.

5.1.11. Nasibina Bd. 9/3-4 (1999) 185-186.

5.1.10. Nashir(a)-Bel. Bd. 9/3-4 (1999) 184-185.

5.1.9. Naram-Sin von Esnunna. Bd. 9/3-4 (1999) 177-178.

5.1.8. Naram-Sin von Assur. Bd. 9/3-4 (1999) 177.

5.1.7. Naqi'a. Bd. 9/3-4 (1999) 165.

5.1.6. Namengebung. F. Westsemitisch in Keilschrifttexten des I. Jt. v. Chr. 9/1-2 (1998) 131-134.

5.1.5. Namengebung. E. Amurritisch. Bd. 9/1-2 (1998) 127-131.

5.1.4. Nal. Bd. 9/1-2 (1998) 91.

5.1.3. Nakkab. Bd. 9/1-2 (1998) 91.

5.1.2. Nabi-Tispak. Bd. 9/1-2 (1998) 5.

5.1.1. Mizyad, Isan/Tall. Bd. 8/3-4 (1994) 317-318 (zusammen mit N. Karg). 

5.2. Lexikon für Theologie und Kirche

5.2.1. Enuma elisch. Bd. III (1995) 697.

5.3. Der Neue Pauly

5.3.7. Sumerisch. Bd. 11 (2001) 1108-1109.

5.3.6. Subaräisch. Bd. 11 (2001) 1067.

5.3.5. Protoeuphratisch, Prototigridisch. Bd. 10 (2001) 462-463.

5.3.4. Personennamen. Mesopotamien, Syrien/Palästina und Ägypten. Bd. 9 (2000) 630.

5.3.3. Grammatiker. I. Alter Orient. Bd. 4 (1998) 1199.

5.3.2. Amoritisch. Bd. 1 (1996) 606-607.

5.3.1. Akkadisch. Bd. 1 (1996) 402-403.

5.4. Neues Bibellexikon

5.4.7. Ur. Lief. 14/15 (2001) 975.

5.4.6. Tebet. Lief. 14/15 (2001) 797.

5.4.5. Tartan. Lief. 14/15 (2001) 786.

5.4.4. Sumer. Lief. 13 (1999) 748-751.

5.4.3. Sukkot-Benot. Lief. 13 (1999) 748.

5.4.2. Sargon. Lief. 12 (1998) 448.

5.4.1. Sanherib. Lief. 12 (1998) 444-445. 

5.5. The Prosopography of the Neo-Assyrian Empire. Hrsg. K. Radner/H. D. Baker, Helsinki (all articles in English)

5.5.81. Nikku. 2/II (2001) 963.

5.5.80. Nashir-Bel. 2/II (2001) 932-933 (gemeinsam mit H. D. Baker).

5.5.79. Naqi'a. 2/II (2001) 929-930.

5.5.78. Musallim-Nashu. 2/II (2001)776.

5.5.77. Liphur-ilu. 2/II (2001) 663.

5.5.76. Liphur-[...]. 2/II (2001) 663.

5.5.75. Liphur. Vol. 2/II (2001) 663.

5.5.74. Il-daranu. Vol. 2/I (2000) 527.

5.5.73. Ilu-bi'di. Vol. 2/I (2000) 526 (gemeinsam mit A. Fuchs, D. Schwemer).

5.5.72. Il-sumki. Vol. 2/I (2000) 524.

5.5.71. Il-pa'al. Vol. 2/I (2000) 523.

5.5.70. Il-natan. Vol. 2/I (2000) 522-523. (gemeinsam mit H. D. Baker).

5.5.69. Il-naqami. Vol. 2/I (2000) 522.

5.5.68. Il-nagih. Vol. 2/I (2000) 522.

5.5.67. Il-milki. Vol. 2/I (2000) 522 (gemeinsam mit R. Jas).

5.5.66. Ili-Ammu. Vol. 2/I (2000) 517 (gemeinsam mit R. Zadok).

5.5.65. Il-gab[...]. Vol. 2/I (2000) 514.

5.5.64. Il-gabri. Vol. 2/I (2000) 514.

5.5.63. Il-gabir. Vol. 2/I (2000) 514.

5.5.62. Il-gabbe. Vol. 2/I (2000) 514.

5.5.61. Il-dusu? Vol. 2/I (2000) 514.

5.5.60. Il-dala. Vol. 2/I (2000) 513-514.

5.5.59. Il-bana. Vol. 2/I (2000) 513.

5.5.58. Ilassu. Vol. 2/I (2000) 512.

5.5.57. Il-aqab. Vol. 2/I (2000) 512.

5.5.56. Il-amar. Vol. 2/I (2000) 511-512.

5.5.55. Il-abad. Vol. 2/I (2000) 510.

5.5.54. Idru-[...]. Vol. 2/I (2000) 507.

5.5.53. Idrunu. Vol. 2/I (2000) 507 (gemeinsam mit H. D. Baker).

5.5.52. Idri -[...]. Vol. 2/I (2000) 507.

5.5.51. Idri -li. Vol. 2/I (2000) 507.

5.5.50. Idri -il. Vol. 2/I (2000) 507.

5.5.49. Idri -Anu. Vol. 2/I (2000) 506-507. (gemeinsam mit P. Villard).

5.5.48. Idri -Adda. Vol. 2/I (2000) 506 (gemeinsam mit H. D. Baker).

5.5.47. Idri. Vol. 2/I (2000) 506.

5.5.46. Idraia. Vol. 2/I (2000) 505-506. (gemeinsam mit K. Fabritius, C. A. Hoffmann, G. van Buylaere,

P. Villard).

5.5.45. Huzalu. Vol. 2/I (2000) 484 (gemeinsam mit G. Van Buylaere).

5.5.44. Hunnunu. Vol. 2/I (2000) 480.

5.5.43. Hunnia. Vol. 2/I (2000) 480.

5.5.42. Hunni. Vol. 2/I (2000) 480.

5.5.41. Hunisu. Vol. 2/I (2000) 479-480.

5.5.40. Hunisa.Vol. 2/I (2000) 479.

5.5.39. Hunanu. Vol. 2/I (2000) 479.

5.5.38. Hinni-Bel. Vol. 2/I (2000) 473.

5.5.37. Hinni. Vol. 2/I (2000) 473.

5.5.36. Hinini. Vil. 2/I (2000) 473 (gemeinsam mit R. Zadok).

5.5.35. Hanunu. Vol. 2/I (2000) 457-458. (gemeinsam mit A. Fuchs).

5.5.34. Hannu-ilu. Vol. 2/I (2000) 455.

5.5.33. Hanni. Vol. 2/I (2000) 453-454. (gemeinsam mit R. Mattila).

5.5.32. Hannan. Vol. 2/I (2000) 453.

5.5.31. Hanania. Vol. 2/I (2000) 450.

5.5.30. Hanani. Vol. 2/I (2000) 450.

5.5.29. Hanana. Vol. 2/I (2000) 449-450.

5.5.28. Garida. Vol. 1/II (1999) 421.

5.5.27. Ganabu. Vol. 1/II (1999) 421.

5.5.26. Gallulu. Vol. 1/II (1999) 419-420.

5.5.25. Gabri-[...]. Vol. 1/II (1999) 417.

5.5.24. Gabri-il. Vol. 1/II (1999) 417.

5.5.23. Gabri. Vol. 1/II (1999) 416-417.

5.5.22. Bun-sad(d)adu. Vol. 1/II (1999) 353.

5.5.21. Bulu-zakaru. Vol. 1/II (1999) 352.

5.5.20. Bi-sidqi. Vol. 1/II (1999) 348-349.

5.5.19. Bi-qatar. Vol. 1/II (1999) 345.

5.5.18. Bin-dik(i)ri. Vol. 1/II (1999) 344-345.

5.5.17. Bi-Nanaia. Vol. 1/II (1999) 344.

3.5.16. Bi-dadi. Vol. 1/II (1999) 343.

5.5.15. Babu-[...]. Vol. 1/II (1999) 249.

5.5.14. Babu-sumu-sukna. Vol. 1/II (1999) 249.

5.5.13. Babu-musesi. Vol. 1/II (1999) 247-248.

5.5.12. Babu-iddina. Vol. 1/II (1999) 247.

5.5.11. Babu-gamilat. Vol. 1/II (1999) 247.

5.5.10. Babu-eres. Vol. 1/II (1999) 247.

5.5.9. Babu-ahu-[...]. Vol. 1/II (1999) 247.

5.5.8. Babu-ahhe-iddina. Vol. 1/II (1999) 246.

5.5.7. Babsa-lamur. Vol. 1/II (1999) 246.

5.5.6. Babili-lumur. Vol. 1/II (1999) 246.

5.5.5. Babi. Vol. 1/II (1999) 244 (zusammen mit C. Ambos).

5.5.4. Babe-sumki. Vol. 1/II (1999) 243-245.

5.5.3. Ba'alti-idri. Vol. 1/II (1999) 242.

5.5.2. Ba'alti-iabate. Vol. 1/II (1999) 242.

5.5.1. Ba'alti-ahati. Vol. 1/II (1999) 242.

5.6. Religion in Geschichte und Gegenwart

5.6.2. Semiten. Bd. 7 (2004).

5.6.1. Nebukadnezar. Bd. 6 (2003).

5.7. Encyclopedia of Arabic Language and Linguistics

5.7.1. Mimation. Vol. 3 (2007) 227f.

5.8. A. Nippa (ed.), Kleines abc des Nomadismus (2011)

5.8.1. Assyrisches Reich S. 11f.

 

6. Rezensionen und Kurzanzeigen/Reviews

6.60. N. J. C. Kouwenberg: A Grammar of Old Assyrian (2017). Ders., Introduction to Old Assyrian (2019. Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 110 (2020) 125f.

6.59. E. Jiménez: The Babylonian Disputation Poems (2017). Orientalistische Literaturzeitung 115 (2020) 33-34.

PDF
PDF 62 KB

 

6.58. Irving Finkel: The Ark Before Noah (2014). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 107 (2017) 140f.

PDF
PDF 1 MB

 

6.57. Eckart Frahm: Geschichte des alten Mesopotamien (2013). Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft 164 (2014) 825-826.

6.56. Stefan M. Maul, Die Wahrsagekunst im Alten Orient (2013). DAMALS. Das aktuelle Magazin für Geschichte und Kultur 4/2014, 55.

PDF
PDF 2 MB

 

6.55. W. G. Lambert, Babylonian Creation Myths (2013). Bulletin of the School of Oriental and African Studies 77 (2014) 371-372.

PDF
PDF 217 KB

 

6.54. T. R. Kämmerer und K. A. Metzler, Das babylonische Weltschöpfungsepos Enuma elis = AOAT 375 (2012). Orientalistische Literaturzeitung 110 (2015) 11-15.

PDF
PDF 158 KB

 

6.53. P. Fronzaroli/P. Marrassini (ed.), Proceedings of the 10th Meeting of Hamito-Semitic (Afroasiatic) Linguistics (2005). Welt des Orients 44 (2014) 141.

6.52. The Assyrian Dictionary of the Oriental Institute of the University of Chicago, Volume 20 U and W (2010). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 104 (2014) 104-107.

PDF
PDF 108 KB

 

6.51. Astrid Nunn: Der Alte Orient. Geschichte und Archäologie (2012). DAMALS. Das aktuelle Magazin für Geschichte und Kultur 5/2012, 43.

PDF
PDF 1 MB

 

6.50. Amar Annus, Alan Lenzi, Ludlul Bel Nemeqi, The Standard Babylonian Poem of the Righteous Sufferer (2010). Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft 163 (2013) 218-220.

6.49. Stephan W. E. Blum, Frank Schweizer, Rüstem Aslan: Luftbilder antiker Landschaften und Stätten der Türkei, mit Flugbildern von Hakan Öge (2006). Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft 162 (2012) 470f.

6.48. The Assyrian Dictionary of the Oriental Institute of the University of Chicago, Volume 18 T (2006) und Volume 19 Ṭ (2006). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 99 (2009) 135-140.

6.47. P. Marrassini et alii: Semitic and Assyriological Studies Presented to Pelio Fronzaroli by Pupils and Colleagues (2003). Orientalistische Literaturzeitung 103 (2008) 383f.

6.46. O. Al-Ghul, assisted by A. Zeyadeh (ed.): Proceedings of Yarmouk Second Annual Colloquium on Epigraphy and Ancient Writings 7th-9th October, 2003 (2005). Welt des Orients 38 (2008) 248.

6.45. C. Wilcke (ed.), Das geistige Erfassen der Welt im Alten Orient (2007). Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft 159 (2009) 154f.

6.44. D. B. Weisberg, Neo-Babylonian Texts in the Oriental Institute Collection = OIP 122 (2003). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 97 (2007) 152-154.

6.43. The Assyrian Dictionary of the Oriental Institute of the University of Chicago, Volume 12 P (2005). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 97 (2007) 149-152.

6.42. K. R. Veenhof, Altbabylonische Briefe, Heft XIV: Letters in the Louvre (2005). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 97 (2007) 148f.

6.41. A. Annus, The God Ninurta in the Mythology and Royal Ideology of Ancient Mesopotamia (2002). Orientalia 76 (2007) 284-288.

6.40. C. Michel, Correspondance des marchands de Kanish (2001), Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 95 (2005) 301.

6.39. a) D.O. Edzard, Geschichte Mesopotamiens (2003). b) W. Korn, Mesopotamien (2004). DAMALS. Das aktuelle Magazin für Geschichte und Kultur 12/2004, 53.

PDF
PDF 2 MB

 

6.38. R. Pruzsinszky, Die Personennamen der Texte aus Emar = Studies on the Civilization and Culture of Nuzi and the Hurrians 13 (2003). Archiv für Orientforschung 51 (2005/6) 305-312.

6.37. N. Wasserman, Style and Form in Old Babylonian Literary Texts = Cuneiform Monographs 27 (2003). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 95 (2005) 146-149.

6.36. F. Malbran-Labat, Manuel de langue akkadienne (2001). Orientalistische Literaturzeitung 99 (2004) 602-605.

6.35. H. Klengel und E. Klengel-Brandt, Spät-altbabylonische Tontafeln. Texte und Siegelabrollungen = VS 29 (2002). Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft 156 (2006) 183f. 

6.34. E. J. Pentiuc, West Semitic Vocabulary in the Akkadian Texts from Emar = HSS 49 (2001). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 93 (2003) 292f.

6.33. H. Hirsch, Gilgamesch-Epos und Erra-Lied. Zu einem Aspekt des Verbalsystems = AfO Bh. 29 (2002). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 93 (2003) 312.

6.32. J. Hämeen-Anttila, with the assistance of Mikko Luukko and Greta Van Buylaere: A Sketch of Neo-Assyrian Grammar = SAAS XIII (2000). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 93 (2003) 126-128.

6.31. P. V. Mankowski S.J., Akkadian Loanwords in Biblical Hebrew = HSS 47 (2000). Orientalistische Literaturzeitung 97 (2002) 283-286.

6.30. E. von Weiher, Uruk. Spätbabylonische Texte aus dem Planquadrat U 18. Teil V = AUWE 13 (1998). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 93 (2003) 137-139.

6.29. D. S. Vanderhooft, The Neo-Babylonian Empire and Babylon in the Latter Prophets = HSM 59 (1999). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 92 (2002) 314.

6.28. J. Friedrich, W. Röllig, Phönizisch-Punische Grammatik. 3. Auflage, neu bearbeitet von M. Amadasi Guzzo, unter Mitarbeit von W. R. Mayer = Analecta Orientalia 55 (1999). Orientalistische Literaturzeitung 97 (2002) 63-68.

PDF
PDF 4 MB

 

6.27. J. Black, A. George, N. Postgate (ed.), A Concise Dictionary of Akkadian = SANTAG 5 (1999). Archiv für Orientforschung 48/49 (2001/2) 181f.

6.26. K. Radner (ed.), The Prosopography of the Neo-Assyrian Empire. Volume 1, Part I: A (1998), Part II: B-G (1999). Archiv für Orientforschung 48/49 (2001/2) 219-221.

6.25. P. Stein, Die mittel- und neubabylonischen Königsinschriften bis zum Ende der Assyrerherrschaft. Grammatische Untersuchungen (2000). Orientalistische Literaturzeitung 96 (2001) 515-518.

6.24. W. G. E. Watson/N. Wyatt (ed.), Handbook of Ugaritic Studies (1999). Orientalistische Literaturzeitung 96 (2001) 386-388.

6.23. G. Deutscher, Syntactic Change in Akkadian. The Evolution of Sentential Complementation (2000). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 92 (2002) 140-145.

6.22. S. M. Freedman, If a City Is Set on a Height. The Akkadian Omen Series Summa Alu ina Mele Sakin. Volume 1: Tablets 1-21 (1998). Orientalistische Literaturzeitung 96 (2001) 216-222.

PDF
PDF 514 KB

 

6.21. J. Tropper. Ugaritische Grammatik = Alter Orient und Altes Testament 273 (2000). Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft 152 (2002) 185-192.

6.20. V. Donbaz/M. W. Stolper, Istanbul Murasu Texts (1997). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 90 (2000) 297-298.

6.19. J. Huehnergard, A Grammar of Akkadian = Harvard Semitic Studies 45 (1997). Id., Key to A Grammar of Akkadian = Harvard Semitic Studies 46 (1998). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 89 (1999) 337-340.

PDF
PDF 2 MB

 

6.18. S. W. Cole, Nippur IV. The Early Neo-Babylonian Governor’s Archive from Nippur (1996). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 89 (1999) 340-349.

6.17. A. Malamat, Mari and the Bible (1998). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 89 (1999) 353.

6.16. H. Tadmor, The Inscriptions of Tiglath-pileser III, King of Assyria (1994). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 89 (1999) 152-154.

6.15. A. K. Grayson, Assyrian Rulers of the Early First Millenium BC I (1114-859 BC) = The Royal Inscriptions of Mesopotamia. Assyrian Periods, Volume 2 (1991). Id., Assyrian Rulers ... II (858-745 BC) = The Royal Inscriptions ... Volume 3 (1996). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 88 (1998) 284-287.

6.14. M. T. Roth, Law Collections from Mesopotamia and Asia Minor (1995). Zeitschrift für Altorientalische und Biblische Rechtsgeschichte 4 (1998) 303-309.

6.13. G. Buccellati, A Structural Grammar of Babylonian (1996). Archiv für Orientforschung 44/45 (1998) 314-325.

6.12. W. von Soden, unter Mitarbeit von W. R. Mayer, Grundriss der akkadischen Grammatik. 3., ergänzte Auflage = Analecta Orientalia 33 (1995). Archiv für Orientforschung 44/45 (1998) 310-314.

6.11. J. MacGinnis, Letter Orders from Sippar and the Administration of the Ebabbara in the Late-Babylonian Period (1995). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 87 (1997) 277-279.

6.10. D. B. Miller / R. M. Shipp, An Akkadian Handbook (1996). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 87 (1997) 276-277.

6.9. E. Cancik-Kirschbaum, Die mittelassyrischen Briefe aus Tall Seh Hamad (1996). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 87 (1997) 271-276.

6.8. Legal Documents of the Hellenistic World. Papers from a Seminar ... Edited by M. J. Geller and H. Maehler in collaboration with A. D. Lewis (1995). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 87 (1997) 162.

6.7. W. H. van Soldt, Letters in the British Museum = Altbabylonische Briefe 13 (1994). Bibliotheca Orientalis 54 (1997) Sp. 143-148.

6.6. F. Malbran-Labat, La version akkadienne d l'inscription trilingue de Darius à Behistun. 1994. Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 86 (1996) 275-284.

6.5. Die Rolle der Astronomie in den Kulturen Mesopotamiens. Beiträge... Herausgegeben von Hannes D. Galter (= Grazer Morgenländische Studien Band 3, 1993). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 85 (1995) 166.

6.4. D. B. Weisberg, The Late Babylonian Texts of the Oriental Institute Collection (Bibliotheca Mesopotamica 24). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 84 (1994) 283-288.

6.3. K. Kessler, Uruk. Urkunden aus Privathäusern. Die Wohnhäuser westlich des Eanna-Tempelbereichs. Teil I (1991). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 83 (1993) 274-282.

6.2. E. Gehlken, Uruk. Spätbabylonische Wirtschaftstexte aus dem Eanna-Archiv I (1990). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 83 (1993) 268-274.

6.1. F. Joannès, Archives de Borsippa. La Famille Ea-Iluta-bani (1989). Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie 82 (1992) 145-148.

 

7. Sonstiges/Miscellaneous

7.7. Mitglied im Advisory Board von Abhandlungen für die Kunde des Morgenlandes (seit 2014).

7.6. Mitglied im Advisory Board von Welt des Orients (seit 2012).

7.5.  Mitglied des Beratergremiums von Alter Orient und Altes Testament (2009-2019).

7.4. Member of the Editoral Board von Languages of the Ancient Near East (2008-2019).

7.3. Übersetzung aus dem Englischen von: G. Zólyomi, Sumerisch, in: M. P. Streck (ed.), Sprachen des Alten Orients (2005) 11-42.

7.2. Das amurritische Onomastikon der altbabylonischen Zeit. Grammatische, lexikalische und religionshistorische Untersuchungen. Habilitationsschrift München 1997. 333 S. (Unveröffentlichte Monografie/Unpublished Monograph). Für eine Teilveröffentlichung s. 1.3.

7.1. Index Zeitschrift für Assyriologie 87 (1997) 306-309.

Wissenschaftliche Vorträge/Lectures

  • 27.2.2019 Wien, 7. Arbeitstreffen der Sektion Semitistik in der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft: Die Freundschaft zu Gott und der altbabylonische Terminativ in Vergleichsfunktion.
  • 8.11.2018 Heidelberg, eingeladen: Babylonisch-Assyrische Wortgeschichten. 
  • 22.4.2018 Austin, Historical Linguistics of Akkadian Conference (eingeladen): Akkadian Lexicography: New Discoveries.
  • 17.11.2017 München, Bayerische Akademie der Wissenschaften: Geschichte des Reallexikons der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie.
  • 21.9.2017 Jena, 33. Deutscher Orientalistentag: Neue Wörter im akkadischen Lexikon.
  • 27.7.2017 Marburg, 63e Rencontre Assyriologique: The Finish of a Scientific Marathon: The Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie.
  • 25.6.2017 Jerusalem, Erasmus: Hammurapi of Babylon.
  • 21.2.2017 Leipzig, Ringvorlesung "Die Entstehung von Wissensgebieten" im Rahmen der Wissenschaftlichen Weiterbildung und Fernstudium, eingeladen: Die Enstehung und Verbreitung der Schrift im Alten Orient.
  • 16.12.2016 München, Tagung Digital Assyriology in Germany (eingeladen): Das SEAL-Projekt.
  • 2.12.2016 Münster, eingeladen: Wolfram von Soden und die akkadische Lexikographie.
  • 25.8.2016 Uppsala, eingeladen: Public seminar with Zack Cherry on his dissertation Aramaic Loanwords in Neo-Assyrian.
  • 21.6.2016 Berlin, Dahlem Seminar for the History of Ancient Sciences (eingeladen): Altbabylonische Hymnen - eine Gattung?
  • 9.12.2015 Leipzig, Ringvorlesung: Mesopotamien und die Fremden im Spiegel des babylonisch-assyrischen Wortschatzes.
  • 10.2.2015 Heidelberg, 6. Arbeitstreffen der Arbeitsgemeinschaft Semitistik in der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft: Ein Supplement zu den akkadischen Wörterbüchern.
  • 5.2.2015 Tübingen, Gastvortrag: Neue Wörter und alte Wörter neu: Das Supplement zu den akkadischen Wörterbüchern.
  • 21.10.2014 Leipzig, Kolloquium Wandering Aramaeans: Aramaeans Outside Syria: Textual and Archaeological Perspectives: Aramaic Epigraphs on Cuneiform Tablets as Source for the Late Babylonian Language.
  • 12.6.2014 Würzburg, Gastvortrag: "Detailing the Signification of Words": Der Stand der akkadischen Lexikographie und das Supplement zu den akkadischen Wörterbüchern.
  • 10.5.2014 Meißen, 44. Internationale Ökumenische Konferenz der Hebräischlehrenden: Die Terminologie der Tageszeiten im Akkadischen.
  • 26.4.2014 Erlangen, Workshop “The Morpho-Syntactic Encoding of Tense and Aspect in Semitic”: Temporal adverbs in Akkadian and their interaction with verbal tense and aspect.
  • 26.3.2014 Jerusalem, Gastvortrag: The emancipation of Ancient Near Eastern Studies: Benno Landsberger, A Scholar between Continents (Leipzig, Ankara, Chicago, Jerusalem).
  • 4.2.2014 München, Gastvortrag: Das Supplement to the Akkadian Dictionaries.
  • 24.9.2013 Münster, 32. Deutscher Orientalistentag: "Ich muss nicht mehr Amurritisch lernen!" Belege für den Ausdruck "amurritische Sprache" in sumerischen und akkadischen Texten.
  • 16.5.2012 Leipzig: Der Alte Orient. Eine Reise zu den Erstlingen der Welt (Vortrag für zwei 5. Schulklassen der Christophorusschule Droyssig).
  • 15.2.2012 Basel, 5. Arbeitstreffen der Arbeitsgemeinschaft Semitistik in der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft: Die Bezeichnung des zeitlichen Progresses in den semitischen Sprachen. Ein Beitrag zur vergleichenden semitischen Tempus- und Aspektlehre.
  • 2.2.2012 Leipzig "Ägypten liegt nicht in der Nähe." Diplomatie zwischen Ägypten und Vorderasien in der Amarna-Zeit  (Vortrag vor den Freunden und Förderern des Ägyptischen Museums, zus. mit H.-W. Fischer-Elfert).
  • 24.6.11. Leipzig: Welcome address (Tagung "Assyrian Transitions: From the Lower Zab to the Euphrates").
  • 3.2.2011 Leipzig: Die Tontafelsammlung des Altorientalischen Institus der Universität Leipzig (Vortrag vor den Freunden und Förderern des Ägyptischen Museums).
  • 1.2.2011 München, Gastvortrag: Die Steppe im Alten Orient als Natur- und Lebensraum.
  • 30.11.2010 Leipzig: Die Steppe im Alten Orient als Natur- und Lebensraum (im Rahmen einer Ringvorlesung der Altertumswissenschaften).
  • 26.1.2010 Leipzig:  Der Alte Orient. Eine Reise zu den Erstlingen der Welt (Vortrag für drei 5. Schulklassen der Christophorusschule Droyssig).
  • 9.1.2009 Leipzig: Der Alte Orient. Eine Reise zu den Erstlingen der Welt (Vortrag für zwei 5. Schulklassen der Christophorusschule Droyssig).
  • 16.12. 2008 Leipzig: Der Alte Orient. Eine Reise zu den Erstlingen der Welt (Vortrag für zwei 5. Schulklassen der Christophorusschule Droyssig).
  • 2.12.2008 Dresden, Lehrstuhl für Allg. und vergl. Sprachwissenschaft, Gastvortrag: Großes Fach Altorientalistik: Der Umfang des keilschriftlichen Textkorpus.
  • 9.5.2008 Göttingen, Gastvortrag: Nebukadnezar II., Eroberer und Erbauer.
  • 25.2.2008 Jerusalem: The size of the cuneiform corpus. Quantitative analysis and comparison with other ancient text corpora.
  • 18.2.2008 Jerusalem, 11th meeting of The Israel Society for Assyriology and Ancient Near Eastern Studies: Salt in Cuneiform Texts.
  • 27.9.2007 Freiburg, 30. Deutscher Orientalistentag: Die altorientalischen Sprachen. Perspektiven der Forschung.
  • 24.7.2007 Moskau, 53e Rencontre Assyriologique Internationale: Innovations in the Neo-Babylonian Lexicon.
  • 14.3.2007, Leipzig, Stadtteilbibliothek Mockau : Der Alte Orient. Eine Reise zu den Erstlingen der Welt (Vortrag für eine 6. Schulklasse).
  • 3.3.2007 Jena, Kolloquium zu Ehren von Joachim Oelsner : Die Nominalflexion des Neu- und Spätbabylonischen.
  • 30.5.2006 Berlin, Altorientalisches Institut, Gastvortrag: Euphrat, Schaf und Dattelpalme. Stand und Aufgaben einer historischen Landeskunde Mesopotamiens.
  • 25.5.2006 Eisenach, Jahrestagung der Fachgruppe "Altes Testament" in der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie (eingeladen): "In zierlicher Keilschrift auf graugelbem Tone": Schreiben und Lesen im Alten Mesopotamien.
  • 7.4.2006 Marburg, Drittes Arbeitstreffen der Arbeitsgemeinschaft Semitistik innerhalb der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft: Neues zu den Zahlen im Altbabylonischen.
  • 6.4.2006, Leipzig, Kustodie, Eröffnung der Ausstellung "Gilgamesch, gesehen von Reinhard Minkewitz. Ein mesopotamischer Mythos zwischen Keilschrift und zeitgenössischer Kunst": Gilgamesch. Ein Mann sucht die Unsterblichkeit.
  • 1.11.2006 Leipzig, Antrittsvorlesung: Euphrat, Schaf und Dattelpalme. Stand und Aufgaben einer historischen Landeskunde Mesopotamiens.
  • 10.12.2004 Leiden, The Akkadian Language in its Semitic Context: The 'Sibilants' of Old Babylonian.
  • 23.9.2004 Halle, 29. Deutscher Orientalistentag: Aramäische Lehnwörter im Neu- und Spätbabylonischen.
  • 15.9.2004 Berlin, 7. Internationaler Semitohamitisten-Kongreß: The Nominal Suffix -an in Akkadian.
  • 2.9.2004 Udine, Treading the (Military, Commercial, and Cultural) Itineraries of the Ancient Near East, International Conference University of Udine, Italy, Sept. 2-4, 2004: Travels in the Ancient Near East.
  • 21.2.2003 Bonn, Symposion "Offizielle Religion politischer Oberschichten und lokale Religionsausübung unterschiedlicher Volksgruppen: Kleinasien und angrenzende Gebiete vom Beginn des 2. bis zur Mitte des 1. Jt. v. Chr.": Die Religion der amurritischen Nomaden am mittleren Euphrat.
  • 30.10.2002 Berlin, Zweites Arbeitstreffen der Arbeitsgemeinschaft Semitistik in der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft: Die Terminologie der Tageszeiten im Akkadischen.
  • 22.5.2002  München, Linguistisches Kolloquium der Universität München: Das babylonische Tempussystem.
  • 4.5.2002 Berlin, Bewerbungsvortrag: Das babylonische Tempussystem.
  • 12.10.2001 Leipzig, Bewerbungsvortrag: Zwischen Weide Dorf und Stadt: Sozio-ökonomische Strukturen des amurritischen Nomadismus am mittleren Euphrat.
  • 9.5.2001 Berlin, Orient-Abteilung des Deutschen Archäologischen Instituts, Gastvortrag: Die Amurriter - Stand und Aufgaben der Forschung.
  • 29.3.2001 Bamberg, 28. Deutscher Orientalistentag: Sprachliche Innovationen und Archaismen in den akkadischen Personennamen.
  • 11.9.2000 Jena, Erstes Arbeitstreffen der Arbeitsgemeinschaft Semitistik in der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft: Der Gt-Stamm des akkadischen Verbums.
  • 7.4.2000 Marburg, Colloquium der Deutschen Orientgesellschaf: Die Amurriter der altbabylonischen Zeit im Spiegel des Onomastikons.
  • 5.1.2000 Mainz, Bewerbungsvortrag: Die amurritischen Nomaden in der Reflexion der Sesshaften Mesopotamiens.
  • 9.11.1998 München, Bewerbungsvortrag: Das sumerisch-akkadische Sprachareal.
  • 28.9.98 Bonn, 27. Deutscher Orientalistentag: Yahwe im amurritischen Onomastikon?
  • 16.3.1998 München, Symposion "Vertrag und Bund im Alten Orient und im Alten Testament" der Fachuntergruppe "Altorientalische und Biblische Rechtsgeschichte" der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie: Die Flüche im Sukzessionsvertrag Asarhaddons.
  • 13.2.1998 München, Habilitationsvorlesung: Die Tageszeiten im Alten Mesopotamien.
  • 30.1.1998 München, Habilitationskolloquium: Die Form des sprachlichen Bildes in der babylonisch-assyrischen Epik.
  • 23.10.1997 Wien, Gastvortrag: Bildersprache in der babylonisch-assyrischen Epik.
  • 6.6.1997 Tübingen, Bewerbungsvortrag: Bildsprache in der akkadischen Epik.
  • 28.11.1996 Münster, Gastvortrag: Das Gottesbild der altorientalischen Nomaden im Spiegel desamurritischen Onomastikons.
  • 3.7.1996 Prag, 43e Rencontre Assyriologique Internationale: Keilschrift und Konsonantenschrift.
  • 12.10.1995 Jena, Kolloquium zur Semitischen Sprachwissenschaft: Das Perfekt iptaras im Altbabylonischen
  • 26.9.1995 Leipzig, 26. Deutscher Orientalistentag: Das Kasussystem des Amurritischen.
  • 6.7.1995 Leuven, 42e Rencontre Assyriologique Internationale: Die Tempussysteme im Sumero-Akkadischen Sprachareal.
  • 27.4.1994 Heidelberg, Gastvortrag: ittashab ibakki "weinend setzte er sich": iparras für die Vergangenheit in der akkadischen Epik.

8. The Hebrew University, Jerusalem (im Rahmen eines Erasmus-Austausches)

  • 8.2. Mai 2017: The Prologue of the Code of Hammurapi
  • 8.1. März 2016 Neo- and Late Babylonian Letters

 

7. Altorientalisches Institut, Universität Leipzig

  • 7.152. WS 20/21 Ugaritische Lektüre A
  • 7. 151 WS 20/21 Neue akkadische literarische Texte
  • 7.150. WS 20/21 Die altorientalischen Kulturen von 3500 v. Chr. bis zur Zeitenwende
  • 7.149. SS 2020 Altorientalisches Forschungskolloquium
  • 7.148. SS 2020 Altorientalisches Forschungspraktikum
  • 7.147. SS 2020 Sumerische literarische Texte zum Esel und anderen Equiden
  • 7.146. SS 2020 Einführung in das Ugaritische II
  • 7.145. SS 2020 Euphrat, Schaf und Dattelpalme. Eine Natur- und Umweltgeschichte des Alten Orients.
  • 7.144. WS 2019/20 Die altorientalischen Kulturen von 3500 v. Chr. bis zur Zeitenwende (Vorlesung)
  • 7.143. WS 2019/20 "Mein Herr soll nicht auf Pferden reiten": Altbabylonische Texte zu Esel, Pferd und Maultier
  • 7.142 .WS 2019/20 Einführung in das Ugaritische I
  • 7.141. WS 2019/20 Altorientalistisches Forschungspraktikum
  • 7.140. SS 2019 Keilschrift, Hieroglyphen und Alphabete: Schriften und Sprachen des Alten Orients (Vorlesung, 2stündig)
  • 7.139. SS 2019 Seminar zur Vorlesung "Keilschrift, Hieroglyphen, Alphabete"
  • 7.138. SS 2019 Altorientalistisches Forschungspraktikum
  • 7.137. SS 2019 Altorientalistisches Forschungskolloquium in Zingst (gemeinsam mit M. Krebernik)
  • 7.136. WS 2018/19 Die altorientalischen Kulturen von 3500 v. Chr. bis zur Zeitenwende (Vorlesung, 2tündig)
  • 7.135. WS 2018/19 Neuassyrische Gelehrtenbriefe
  • 7.132. SS 2018 Von Gilgamesch, Sintflut und Weltschöpfung: Eine Literaturgeschichte Babyloniens und Assyriens (Vorlesung, 2stündig)
  • 7.131. SS 2018 Die Plejaden, die Siebengötter und die Astralisierung des Pantheons im Alten Mesopotamien
  • 7.130. SS 2018 Altorientalistisches Forschungskolloquium in Siegmundsburg (gemeinsam mit M. Krebernik)
  • 7. 129. SS 2018
  • 7.128. WS 2017/18 Einführung in die Altorientalistik (Vorlesung, 2stündig)
  • 7.127. WS 2017/18 Altorientalistisches Forschungspraktikum
  • 7.126. WS 2017/18 Wie man einen unveröffentlichten Text liest (gemeinsam mit N. Wasserman)
  • 7.125. WS 2017/18 Akkadische Lektüre: Gilgameschepos
  • 7.124. SS 2017 Archäologie, Geschichte und Kultur des Alten Orients I (Vorlesung 2stündig)
  • 7.123. SS 2017 Akkadische Lektüre: Gilgameschepos
  • 7.122. SS 2017 Quellen zur Geschichte Hammurapis von Babylon
  • 7.121. SS 2017 Altorientalistisches Forschungspraktikum (1stündig)
  • 7.120. SS 2017 Altorientalistisches Forschungskolloquium in Siegmundsburg (gemeinsam mit M. Krebernik)
  • 7.119. SS 2016 Kulturgeschichte des Alten Mesopotamien (Vorlesung, 1stündig)
  • 7.118. SS 2016 Akkadische Legenden um die altakkadischen Könige Sargon und Naram-Sin
  • 7.117. SS 2016 Sumerisch II
  • 7.116. SS 2016 Altorientalistisches Forschungspraktikum
  • 7.115. SS 2016 Altorientalistisches Forschungskolloquium in Siegmundsburg (gemeinsam mit M. Krebernik)
  • 7.114. WS 2015/6 Geschichte des Alten Orients von der neolithischen Revolution bis zum Islam (10000 v. Chr. bis 622 n. Chr.) (Vorlesung, 1stündig)
  • 7.113. WS 2015/6 Altbabylonische Briefe
  • 7.112. WS 2015/6 Land der Philologen:  lexikalische Listen im Alten Mesopotamien
  • 7.111. WS 2015/6 Sumerisch I
  • 7.110. WS 2015/6 Altorientalistisches Forschungspraktikum
  • 7.109. WS 2015/6 Altorientalistisches Forschungskolloquium
  • 7.108. SS 2015 Babylonisches Sprachengewirr: Schriften und Sprachen des Alten Orients (Vorlesung, 1stündig)
  • 7.107. SS 2015 Altorientalistisches Forschungspraktikum
  • 7.106. SS 2015 Ugaritische Lektüre B
  • 7.105 SS 2015 Altorientalistisches Forschungskolloquium (gemeinsam mit M. Krebernik)
  • 7.104. WS 2014/15 "Als die Götter Mensch waren": Die Literatur der Babylonier und Assyer (Vorlesung, 1stündig)
  • 7.103. WS 2014/15 Altorientalistisches Forschungspraktikum
  • 7.102. WS 2014/15 Ugaritische Lektüre A
  • 7.101. WS 2014/15 Die Sintfluterzählung im Gilgameschepos
  • 7.100. WS 2014/15 Altorientalistisches Forschungskolloquium
  • 7.99. SS 2014 Stimmen aus einem fernen Land. Eine Geschichte Babyloniens und Assyriens, erzählt nach herausragenden Keilschrifttexten (Vorlesung, 1stündig)
  • 7.98. SS 2014 Altorientalistisches Forschungskolloquium (gemeinsam mit M. Krebernik)
  • 7.97. SS 2014 Altorientalistisches Forschungspraktikum
  • 7.96. SS 2014 Das babylonische Weltschöpfungsepos Enuma elis
  • 7.95. SS 2014 Einführung in das Ugaritische II
  • 7.94. WS 2013/14 Altorientalistisches Forschungspraktikum
  • 7.93. WS 2013/4 Altorientalistisches Forschungskolloquium (1stündig)
  • 7.92. WS 2013/14 Altakkadische Königsinschriften (mit einem Ausblick auf die Eblatexte)
  • 7.91. WS 2013/14 Einführung in das Ugaritische I
  • 7.90. WS 2013/14 Euphrat, Schaf und Dattelpalme. Eine historische Landeskunde Mesopotamiens nach den Keilschriftquellen (Vorlesung, 1stündig)
  • 7.89. SS 2013 Altorientalistisches Forschungskolloquium (gemeinsam mit M. Krebernik)
  • 7.88. SS 2013 Sumerische Inschriften des Herrschers Gudea von Lagasch
  • 7.87. SS 2013 Die Korrespondenz des ägyptischen Pharaos mit den Königen Babyloniens, Assyriens und Mittanis in der Amarna-Zeit
  • 7.86. WS 2012/13 Inschriften Assurbanipals.
  • 7.85. WS 2012/13 Altbabylonische literarische Texte.
  • 7.84. WS 2012/13 Assur und Babylon: Die Topographie in keilschriftlichen und archäologischen Quellen (gemeinsam mit S. Herbordt).
  • 7.83. WS 2011/12 Altorientalistisches Forschungskolloquium (1stündig)
  • 7.82. WS 2011/12 Das Gilgameschepos
  • 7.81. WS 2011/12 Einführung in das Ugaritische (4stündig)
  • 7.80. WS 2011/12 Geschichte und Kultur des Alten Orients (gemeinsam mit C. Pappi)
  • 7.79. SS 2011 Altorientalistisches Forschungskolloqium (gemeinsam mit M. Krebernik, in Siegmundsburg).
  • 7.78. SS 2011 Altorientalistisches Forschungspraktikum (1stündig).
  • 7.77. SS 2011 Altbabylonische Hymnen.
  • 7.76. SS 2011 Sumerische Inschriften und Gesetze der neusumerischen Zeit.
  • 7.75. SS 2011 Einführung in die akkadische (babylonisch-assyrische) Sprache und Literatur sowie die Keilschrift II (zusammen mit A. Jordanova, 4stündig).
  • 7.74. SS 2011 Geschichte und Kultur des Alten Orients (gemeinsam mit J. Hazenbos).
  • 7.73. WS 2010/11 Altorientalistisches Forschungskolloquium (1stündig).
  • 7.72. WS 2010/11 Altorientalistisches Forschungspraktikum (1stündig).
  • 7.71. WS 2010/11 Einführung in das Sumerische (4stündig).
  • 7.70 WS 2010/11  Einführung in die akkadische (babylonisch-assyrische) Sprache und Literatur sowie die Keilschrift I (zusammen mit A. Jordanova, 4stündig).
  • 7.69. SS 2010 Altorientalistisches Kolloquium, Magistranden- und Doktorandenkolloquium (gemeinsam mit M. Krebernik, in Zingst).
  • 7.68. SS 2010 Ugaritische Lektüre.
  • 7.67. SS 2010 Einführung in die akkadische (babylonisch-assyrische) Sprache und Literatur sowie die Keilschrift II (zusammen mit A. Jordanova, 4stündig)
  • 7.66. SS 2010 Geschichte und Kultur des Alten Orients (gemeinsam mit J. Hazenbos).
  • 7.65. WS 2009/10 Altorientalistisches Kolloquium.
  • 7.64. WS 2009/10 Einführung in die akkadische (babylonisch-assyrische) Sprache und Literatur sowie die Keilschrift I (zusammen mit S. Minx, vierstündig).
  • 7.63. WS 2009/10 Einführung in das Amurritische und Ugaritische.
  • 7.62 WS 2009/10 Altbabylonische Beschwörungen
  • 7.61. SS 2009 Magistranden- und Doktorandenkolloquium (in Zingst).
  • 7.60. SS 2009 Altorientalistisches Kolloquium.
  • 7.59. SS 2009 Sumerische Lektüre: Gudea-Inschriften.
  • 7.58. SS 2009 Altbabylonische Hymnen.
  • 7.57. WS 2008/9 Altorientalistisches Kolloquium.
  • 7.56. WS 2008/9 Neusumerische Inschriften und Gesetze.
  • 7.55. WS 2008/9 Einführung in das Neu- und Spätbabylonische.
  • 7.54. WS 2008/9 Kleine altbabylonische Epen.
  • 7.53. WS 2008/9 Geschichte und Kultur des Alten Orients (Vorlesung, gemeinsam mit C. Pappi).
  • 7.52. SS 2008 Altorientalistisches Kolloquium.
  • 7.51. SS 2008 Magistranden- und Doktorandenkolloquium (in Zingst).
  • 7.50. SS 2008 Sumerische Texte zur Unterweltsgöttin Ereschkigal.
  • 7.49. SS  2008 Die Geburt der Mathematik im antiken Mesopotamien.
  • 7.48. SS 2008 Geschichte und Kultur des Alten Orients II (Vorlesung, gemeinsam mit S. Minx).
  • 7.47. SS 2007 Altorientalistisches Kolloquium (gemeinsam mit M. Krebernik).
  • 7.46. SS 2007 Ugaritisch III (1stündig).
  • 7.45. SS 2007 Altorientalistisches Praktikum.
  • 7.44. SS 2007 Begleitlektüre zur Vorlesung "Keile und Könige".
  • 7.43. SS 2007 Keile und Könige: Eine Geschichte Babyloniens und Assyriens, erzählt nach herausragenden Keilschrifttexten in  akkadischer Sprache (Vorlesung, 1stündig).
  • 7.42.  SS 2007 Geschichte und Kultur des Alten Orients (Vorlesung, gemeinsam mit J. Hazenbos).
  • 7.41. WS 2006/7 Altorientalistisches Kolloquium.
  • 7.40. WS 2006/7 Ugaritisch II.
  • 7.39. WS 2006/7 Texte zur Geschichte der mittelassyrischen Zeit.
  • 7.38. WS 2006/7 Geschichte der akkadischen Sprache (Vorlesung, 1stündig).
  • 7.37. WS 2006/7 Einführung in das Akkadische (Babylonisch-Assyrische) und die Keilschrift (4stündig,gemeinsam mit V. Golinets).
  • 7.36. SS 2006 Altorientalistisches Kolloquium (gemeinsam mit M. Krebernik).
  • 7.35. SS 2006 Spätbabylonische Inschriften Nabonids und Adadguppis.
  • 7.34. SS 2006 Akkadische Lektüre: Gilgameschepos II.
  • 7.33. SS 2006 Einführung in das Ugaritische (1stündig).
  • 7.32. SS 2006 Sumerisch III: Texte zu Wirtschaft, Geschichte und Recht Sumers.
  • 7.31. WS 2005/6 Altorientalistisches Kolloquium (gemeinsam mit den Lehrenden des Instituts
  • 7.30. WS 2005/6 Israel und Juda unter neuassyrischer Herrschaft (gemeinsam mit A. Berlejung).
  • 7.29. WS 2005/6 Akkadische Lektüre: Gilgameschepos.
  • 7.28. WS 2005/6 Sumerisch II.
  • 7.27. WS 2005/6 Historische Landeskunde Mesopotamiens (Vorlesung, 1stündig)
  • 7.26. WS 2005/6 Geschichte und Kultur des Alten Orients I (Vorlesung gemeinsam mit J. Hazenbos)
  • 7.25. SS 2005 Altorientalistisches Kolloquium (gemeinsam mit den Lehrenden des Instituts).
  • 7.24. SS 2005 Sumerisch I.
  • 7.23. SS 2005 Sargons 8. Feldzug gegen Urartu.7.22. SS 2005 Einführung in das Neu- und Spätbabylonische: Schrift, Sprache, Lektüre.
  • 7.21. SS 2005 Akkadisch (Altbabylonisch) und Keilschrift II.
  • 7.20.: SS 2005 Geschichte und Kultur des Alten Orients II  (Vorlesung gemeinsam mit PD Dr. A. Zgollund PD Dr. J. Hazenbos).
  • 7.19. WS 2004/05 Altorientalistisches Kolloquium (gemeinsam mit den Lehrenden des Instituts).
  • 7.18. WS 2004/05 Das Amurritische in Personennamen und Entlehnungen in altbabylonischen Texten(1stündig)
  • 7.17. WS 2004/05 Ugaritische Lektüre (1stündig)
  • 7.16. WS 2004/05 Altakkadische Königsinschriften und Briefe aus der Zeit der Akkadedynastie
  • 7.15. WS 2004/05 Einführung in das Akkadische (Altbabylonisch) und die Keilschrift
  • 7.14. WS 2004/05 Geschichte und Kultur des Alten Orients I  (Vorlesung gemeinsam mit PD Dr. A.Zgoll und PD Dr. J. Hazenbos).
  • 7.13. SS 2004 Altorientalistisches Kolloquium (gemeinsam mit den Lehrenden des Instituts).
  • 7.12. SS 2004 Gilgameschepos (Fortsetzung vom WS 2003/4).
  • 7.11. SS 2004 Ugaritisch II.
  • 7.10. SS 2004 Akkadisch (Babylonisch-Assyrisch) II.
  • 7.9. SS 2004 Die Nomaden am mittleren Euphrat nach Texten aus Mari.
  • 7.8. SS 2004 Die Amurriter - Nomaden in Mesopotamien (Vorlesung, 1stündig).
  • 7.7. WS 2003/4 Altorientalistisches Kolloquium (gemeinsam mit den Lehrenden des Instituts).
  • 7.6. WS 2003/4 Besprechung altorientalistischer Arbeiten (1stündig).
  • 7.5. WS 2003/4 Einführung in das Ugaritische (1stündig).
  • 7.4. WS 2003/4 Der Sintflutmythos im akkadischen Gilgameschepos.
  • 7.3. WS 2003/4 Einführung in die Keilschrift (1stündig).
  • 7.2. WS 2003/4 Akkadisch (Babylonisch-Assyrisch) I.
  • 7.1. WS 2003/4 Euphrat, Schaf und Dattelpalme:Historische Landeskunde Mesopotamiens (Vorlesung, 1stündig).

 

6. Eötvös-Universität, Budapest

  • 6.2. Okt. 02 The Old Babylonian Language in Linguistic and Semitistic Perspective (10 Vorlesungsstunden).
  • 6.1. Okt. 02 Euphrates, Sheep and Date-palm. The Land of Mesopotamia (10 Vorlesungsstunden).

 

5. Institut für Sprachen und Kulturen des Vorderen Orients, Friedrich-Schiller-Universität Jena

  • 5.2. WS 01/02 Einführung in die Geschichte der neubabylonischen Zeit.
  • 5.1. WS 01/02 Leichte akkadische Lektüre.

 

4. Seminar für Altorientalistik, Philipps-Universität, Marburg

  • 4.4. WS 00/01 Die Prologe der sumerischen Epen.
  • 4.3. WS 00/01 Ludlul bel nemeqi.
  • 4.2. WS 00/01 Die Zerstörung Babylons unter Sanherib und der Wiederaufbau unter Asarhaddon und Assurbanipal.  
  • 4.1. WS 00/01 Altbabylonische Lektüre.  

 

3. Institut für Vorderasiatische Archäologie und altorientalische Sprachen, Bern

  • 3.2. SS 99 Amurriter und Amurritisch II.
  • 3.1. WS 98/99 Amurriter und Amurritisch I.

 

2. Institute of Ancient Near Eastern Studies, Karls-Universität, Prag

  • 2.1. April 98 Introduction to Babylonia and Babylonian in the First Millenium B. C. (sechs Gastvorlesungen im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit der Universitäten München und Prag).

 

1. Institut für Assyriologie und Hethitologie der LMU München

  • 1.43. SS 03 Assyriologisches Kolloquium (14tägig gemeinsam mit den Lehrenden des Instituts).
  • 1.42. SS 03 Die Sintfluterzählung im akkadischen Gilgameschepos.
  • 1.41. WS 02/03 Assyriologisches Kolloquium (14tägig gemeinsam mit den Lehrenden des Instituts). 
  • 1.40. WS 02/03 Geschichte Mesopotamiens (3000-300 v. Chr.). Ein Überblick (Vorlesung gemeinsam mit W. Sallaberger F. van Koppen und K. Radner). 
  • 1.39. WS 02/03 Lektüre akkadischer Texte zur Vorlesung "Euphrat, Schaf und Dattelpalme" (1stündig). 
  • 1.38. WS 02/03 Euphrat, Schaf und Dattelpalme. Landeskunde Mesopotamiens (Vorlesung 1stündig).
  • 1.37. SS 02 Assyriologisches Kolloquium (14tägig gemeinsam mit den Lehrenden des Instituts). 
  • 1.36. SS 02 Ugaritische Lektüre (1stündig). 
  • 1.35. SS 02 Das Altbabylonische. Ein sprachwissenschaftlicher und semitistischer Überblick (Vorlesung 1stündig).
  • 1.34. WS 01/02 Assyriologisches Kolloquium (14tägig gemeinsam mit den Lehrenden des Instituts).
  • 1.33. SS 01 Assyriologisches Kolloquium (14tägig gemeinsam mit den Lehrenden des Instituts). 
  • 1.32. SS 01 Einführung in das Ugaritische.
  • 1.31. SS 00 Assyriologisches Kolloquium (14tägig gemeinsam mit den Lehrenden des Instituts). 
  • 1.30. SS 00 Die Entstehung früher Rechtsnormen im Alten Orient (gemeinsam mit G. Ries).
  • 1.29. WS 99/00 Assyriologisches Kolloquium (14tägig gemeinsam mit den Lehrenden des Instituts). 
  • 1.28. WS 99/00 Vorlesung: Die Amurriter - Nomaden in Mesopotamien
  • 1.27. SS 99 Einführung in die Assyriologie. 
  • 1.26. SS 99 Einführung in das Ugaritische (gemeinsam mit H. Rechenmacher).
  • 1.25. WS 98/99 Das Gilgameschepos II: Einführung und Lektüre
  • 1.24. SS 98 Vergleichende semitische Onomastik (gemeinsam mit H. Rechenmacher und S. Weninger). 
  • 1.23. SS 98 Das Gilgameschepos I: Einführung und Lektüre. 
  • 1.22. SS 98 Akkadisch II: Einführung in das Altbabylonische.
  • 1.21. WS 97/98 Hethitisch-Akkadische Bilinguen (gemeinsam mit A. Ünal). 
  • 1.20. WS 97/98 Akkadisch I: Einführung in das Altbabylonische
  • 1.19. SS 97 Akkadische Texte mit nordwestsemitischem Hintergrund (gemeinsam mit M. Krebernik).
  • 1.18. SS 97 Akkadische Sprichwörter, Fabeln und humoristische Erzählungen.
  • 1.17. WS 96/97 Sumerisch III.
  • 1.16. WS 96/97 Einführung in die Altorientalische Philologie.
  • 1.15. SS 96 Sumerisch II.
  • 1.14. SS 96 Phonologie der semitischen Sprachen (S. Weninger).
  • 1.13. WS 95/96 Sumerisch I
  • 1.12. WS 95/96 Einführung in die Altorientalische Philologie.
  • 1.11. SS 95 Keilschriftquellen zur Geschichte Babyloniens in hellenistischer Zeit (spätbab. Lektüre).
  • 1.10. SS 95 Akkadisch: Gilgameschepos (Fortsetzung).
  • 1.9. WS 94/95 Die Nomaden in altbabylonischer Zeit nach ausgewählten Quellentexten (leichte altbab. Lektüre).
  • 1.8. WS 94/95 Akkadisch: Gilgameschepos (Sintflutepisode u.a.).
  • 1.7. SS 94 Sumerisch II.
  • 1.6. SS 94 Akkadisch (Altbabylonisch) II.
  • 1.5. WS 93/94 Sumerisch I. 
  • 1.4. WS 93/94 Akkadisch (Altbabylonisch) I.
  • 1.3. SS 93 Einführung in das Spätbabylonische.
  • 1.2. SS 92 Akkadisch II.
  • 1.1. WS 91/92 Akkadisch I.
  • Soweit nicht anders angegeben wurden alle Lehrveranstaltungen 2stündig abgehalten. 
Default Avatar

Prof. Dr. Michael Peter Streck

Universitätsprofessor

Altorientalistik
Kroch-Hochhaus
Goethestraße 2
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37021
Telefax: +49 341 97-37047

Daniela Seifert (Sekretariat)

Daniela Seifert ist seit 2019 Sekretärin des Altorientalischen Instituts.

Persönliche Angaben/Personal details

  Geboren April 2000 in Zwenkau.

Berufliche Tätigkeiten/Professional history

  • Seit 07.2019: Sekretärin des Altorientalischen Instituts.

 Ausbildung/Education and qualifications

  • 08.2016-07.2019: Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement an der Universität Leipzig.
  • 06.2016: Realschulabschluss an der Oberschule Pegau
Default Avatar

Daniela Seifert

Sekretärin

Altorientalistik
Kroch-Hochhaus
Goethestraße 2
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37020
Telefax: +49 341 97-37047

Dr. Johannes Hackl (akademischer Assistent)

Johannes Hackl (Dr. Universität Wien 2013) ist akademischer Assistent am Altorientalischen Institut. Seine Forschungsschwerpunkte sind akkadische Sprache (Neu- und Spätbabylonisch) und Wirtschafts-, Rechts- und Sozialgeschichte der babylonischen Spätzeit. Weitere Arbeiten behandeln babylonische Urkundenlehre, Epistolographie und Onomastik.

Academia.edu

 

Persönliche Angaben

  • geb. am 3. Nov. 1981 in Linz/Oberösterreich
  • verheiratet


Beruflicher Werdegang

  • Ab 07/2015 Leipzig: Akademischer Assistent (Postdoc) am Altorientalischen Institut der Universität Leipzig
  • 10/2014–06/2015 Leipzig: Humboldt-Forschungsstipendiat (Postdoc) am Altorientalischen Institut der Universität Leipzig
  • 01–02/2009 und 03/2012– 01/2013 Wien: Universitätsassistent (Prädoc) am Institut für Orientalistik der Universität
  • 03/2009–02/2012 Wien: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Wien. FWFProjekt „Official Epistolography in Babylonia (1st Millennium BC)“
  • 03/2006–01/2009 Wien: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Wien. FWF-Projekt „Wirtschaftsgeschichte Babyloniens im 1. Jahrtausend vor Christus“

 

Studium

  • 08/2013 Promotion: mit Auszeichnung bestanden
  • 03/2006–08/2013 Wien. Doktoratsstudium an der Universität Wien (Altsemitische Philologie und Orientalische Archäologie)
  • 02/2006 Diplomprüfung: mit Auszeichnung bestanden
  • 10/2001–02/2006 Wien: Doktoratsstudium an der Universität Wien (Altsemitische Philologie und Orientalische Archäologie)


Präsenzdienst

  • 09/2000–05/2001 Melk (Niederösterreich)


Schulbildung

  • 09/1992–07/2000 Freistadt (Oberösterreich). Bundesgymnasium, Abschluss: Allgemeine Hochschulreife

Bücher und Monographien

  • mit Jursa, M., Schmidl, M. (2014): Spätbabylonische Privatbriefe: Einleitung, Edi-tion, Glossar. Unter Mitarbeit von K. Wagensonner. Spätbabylonische Briefe Band 1. Alter Orient und Altes Testament Band 414/1. Münster. Ugarit Verlag. ix, 514 pp.
  • (2013): Materialien zur Urkundenlehre und Archivkunde der spätzeitlichen Tex-te aus Nordbabylonien. Unpublizierte Dissertation, Universität Wien. 886 pp.
  • (2007): Der subordinierte Satz in den spätbabylonischen Briefen. Alter Orient und Altes Testament Band 341. Münster. Ugarit Verlag. xiv, 171 pp.

 

Aufsätze und Kurzmitteilungen

  • mit Levavi, Y. (in Vorbereitung): „Lexical Innovation as a Means of Dating Undated Neo-Babylonian Letters.“
  • mit Tost, S. (in Vorbereitung): „Babylonian and Greek Notaries in the Hellenistic Period.“
  • unter Mitarbeit von Oelsner, J. (im Druck): „Additions to the Late Achaemenid Textual Record, Part I: Texts from Uruk,“ Orientalia.
  • (im Druck): „Kauf. Neubabylonisch,“ Reallexikon der Assyriologie.
  • (im Druck): „The Death of Akkadian as Written and Spoken Language,“ in: J.-P. Vita (Hrsg.), A History of the Akkadian Language. Handbuch der Orientalistik.
  • (im Druck): „Late Babylonian,“ in: J.-P. Vita (Hrsg.), A History of the Akkadian Language. Handbuch der Orientalistik.
  • (im Druck): „The Esangila Temple during the Late Achaemenid Period and the Impact of Xerxes’ Reprisals on the Northern Babylonian Temple Households,“ in:Waerzeggers (Hrsg.), Xerxes and Babylon – The Cuneiform Evidence (Leuven: Peeters).
  • (im Druck): „Zur Sprachsituation im Babylonien des ersten Jahrtausends v. Chr. Ein Beitrag zur Sprachgeschichte des jüngeren Akkadischen,“ in: S. Fink, M. Lang und M. Schretter (Hrsg.), Sprachsituation und Sprachpolitik – Mehrsprachigkeit im Altertum. Alter Orient und Altes Testament (Münster: Ugarit Verlag).
  • (im Druck): „Language Death and Dying Reconsidered: the Rôle of Late Babylonian as a Vernacular Language,“ in: L. Kogan (Hrsg.), The Neo-Babylonian Workshop of the 53rd Rencontre Assyriologique Internationale (Moskau/Petersburg). Babel und Bibel 5 (Dresden: Islet-Verlag).
  • (im Druck): „Taxation and Service Obligations under the Persians according to Babylonian Cuneiform Texts,“ in: B. Jacobs und R. Rollinger (Hrsg.), A Companion to the Achaemenid World (Malden, Mass.: Wiley-Blackwell).
  • (2016): „Babylonian Schribal Practices in Rural Contexts: A Linguistic Survey of the Documents of Judean Exiles and West Semites in Babylonia (CUSAS 28 and BaAr 6),“ in: A. Berlejung, A. M. Maeir und A. Schüle (Hrsg.), Wandering Arameans– Arameans Outside Syria. Leipziger Altorientalische Studien 5 (Wiesbaden: Harrassowitz), 125–140.
  • (2016): „Xerxes I. In Babylonien,“ Reallexikon der Assyriologie 15/1-2, 139–141.
  • (2016): „New Additions to the Ra ḫimesu Archive: Parthian Texts from the British Museum and the World Museum Liverpool,“ in: K. Kleber und R. Pirngruber (Hrsg.), Silver, Money and Credit. A Tribute to Robartus J. van der Spek on the Occasion of his 65th Birthday on 18th September 2014. PIHANS 128 (Leiden: NINO), 87–106.
  • (2016): „Nochmals zum Lautwert ṭal des Zeichens TAR im Neubabylonischen,“Nouvelles assyriologiques brèves et utilitaires 2016/52.
  • (2016): „An Old Iranian Loanword for a Subdivision of the Shekel from Late Achaemenid Uruk,“ Nouvelles assyriologiques brèves et utilitaires 2016/53.
  • (2016): „A New Attestation of the term malDītu,“ Nouvelles assyriologiques brèves et utilitaires 2016/54.
  • mit Jursa, M. (2015): „Rhetorics, Politeness, Persuasion and Argumentation in Late Babylonian Epistolography. The Contrast between Official Correspondence and Private Letters,“ in: S. Procházka, L. Reinfandt und S. Tost (Hrsg.), Official Epistolography and the Language(s) of Power. Proceedings of the 1st International Conference of the NFN Imperium and Officium (Wien: Papyrologica Vindobonensia), 101–115.
  • mit Jursa, M. (2015): „Egyptians in Babylonia in the Neo-Babylonian and Achaemenid Periods,“ in: J. Stökl und C. Waerzeggers (Hrsg.), Exile and Return: The Babylonian Context. Beihefte zur Zeitschrift für die Alttestamentliche Wissenschaft (Berlin/New York: de Gruyter), 157–180.
  • (2014): „Keilschrifttexte im Kunsthistorischen Museum Wien, Teil III.: Eine früh-altbabylonische Geschäftsurkunde,“ Wiener Zeitschrift für die Kunde des Mor-genlandes 104, 57–61.
  • mit Pirngruber, R. (2014): „Prices and Related Data from Northern Babylonia in the Late Achaemenid and Early Hellenistic Periods, ca. 480–300 BC.,“ in: R. J. van der Spek, J. L. van Zanden und B. van Leeuwen, B. (Hrsg.), A History of Market Performance. From Ancient Babylonia to the Modern World (London/New York: Routledge).
  • (2013): „Frau Weintraube, Frau Heuschrecke und Frau Gut – Untersuchungen zu den babylonischen Namen von Sklavinnen in neubabylonischer und persi-scher Zeit,“ Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes 103, 121–187.
  • mit M. M. Groß (2013): „Bitten und Danken in Briefen: Zur Deutung der Wen-dung ana appi šūṣû,“ Altorientalische Forschungen 40/1, 1–13.
  • (2013): „On the Etymology of Shekel Fractions in the Hellenistic Period,“ Nouvelles assyriologiques brèves et utilitaires 2013/33.
  • (2012): „Zur Funktion von (i)binna im Neu- und Spätbabylonischen,“ Zeitschrift für Assyriologie und vorderasiatische Archäologie 102, 100–114.
  • (2012): „Keilschrifttexte im Kunsthistorischen Museum Wien, Teil I.: Ein spätba-bylonischer Privatbrief,“ Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes 102, 43–50. 16. (2011): „Neue spätbabylonische Lehrverträge aus dem British Museum und der Yale Babylonian Collection,“ Archiv für Orientforschung 52, 77–97.
  • mit Janković, B., Jursa, M. (2011): „Das Briefdossier des Šumu-ukīn,“ KASKAL 8, 177–221.
  • (2010): „Uruk, syllabic, and other pecularities of LB orthography,“ Nouvelles as-syriologiques brèves et utilitaires 65/2010.
  • (2010): „Ein spätbabylonischer Privatbrief aus dem Egibi-Archiv,“ apud: K. Kle-ber, „Dātu ša šarri: Gesetzgebung in Babylonien unter den Achämeniden,“ Zeit-schrift für Altorientalische und Biblische Rechtsgeschichte 16, 49–75.
  • (2010): „Apprenticeship Contracts.,“ in: Jursa, M., Aspects of the Economic History of Babylonia in the First Millennium BC: Economic Geography, Economic Mentali-ties, Agriculture, the Use of Money and the Problem of Economic Growth (mit Bei-trägen von J. Hackl, B. Janković, K. Kleber, E.E. Payne, C. Waerzeggers und M. Weszeli). Alter Orient und Altes Testament 377 (Münster: Ugarit Verlag), 700–725.
  • (2010): „Borsippean Silver Lists,“ in: Jursa, M., Aspects of the Economic History of Babylonia in the First Millennium BC: Economic Geography, Economic Mentalities, Agriculture, the Use of Money and the Problem of Economic Growth (mit Beiträ-gen von J. Hackl, B. Janković, K. Kleber, E.E. Payne, C. Waerzeggers und M. Weszeli). Alter Orient und Altes Testament 377 (Münster: Ugarit Verlag), 633–641.
  • (2008): „Irreale Sätze in den spB Briefen,“ Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes 98, 81–94.

 

Rezensionen

  • (2016): Rezension zu W. Röllig, Die aramäischen Texte aus Tell Šēḫ Ḥamad/ DŪr-Katlimmu/ Magdalu. Berichte der Ausgrabung Tell Šēḫ Ḥamad/ DŪr-Katlimmu 17, Texte 5. Wiesbaden, 2014, in: Bibliotheca Orientalis 73/1-2: 166-171.
  • The Artaxerxes Conundrum – Diplomatics as a Tool to Date Late Achaemenid Legal Documents (6. Oktober, „Towards a Diplomatics of Archival Cuneiform Documents, Wien, 6.–7. Oktober 2016)
  • mit Levavi, Y., Taxation and Service Obligations in the Early Achaemenid Period: The Case of Judean Exiles (9. Juni 2016, „Dependency and Autonomy in Intercultural Relations: Israel and Aram as a Case Study,“ Leipzig 5.–9. Juni 2016)
  • The Business Portfolio of Babylonian Scholars and Private Funding of Temples in the Late Period (12. Mai 2016, „Scholars, Priests and Temples – Babylonian and Egypt Science in Context, Berlin,“ 12.–14. Mai 2016)
  • Babylonian Priests Before and After the Rebellions Against Xerxes – the Socioonomastic Perspective (8. Februar 2016, „Babylonian Name and Name-Giving: What Names Tell Us About Social Realities [First International BANANA Conference], 8.–9. Februar 2016, Leuven)
  • Sprachwandel und Spracherhalt im Babylonien des ersten Jahrtausends v. Chr. (26. Januar 2016, München)
  • West Semites in Late Period Babylonia (22. Oktober 2014, “Wandering Arame-ans” [Workshop on the Arameans Outside of Syria], Leipzig, 21.–23. Oktober 2014)
  • The Linguistic Situation in Babylonia during the Later First Millennium BCE (Chicago, USA, 19. Mai 2014)
  • The Esangila temple during the Late Achaemenid Period (17. Januar 2014, “Xe-rxes and Babylon – The Cuneiform Evidence,” Leiden, Niederlande, 16.–17. Ja-nuar 2014)
  • Bemerkungen zum Akkadischen der Spätzeit und seiner Stellung zum Reichs-aramäischen (5. Juli 2013, “Sprachsituation und Sprachpolitik – Mehrsprachig-keit im Altertum,” Innsbruck, Österreich, 3.–5. Juli 2013)
  • mit Jursa, M.: The Perception of Egyptians in Babylonia (10. November 2011, “Exile and Return: the Babylonian Context,” London, 10.–12. November 2011)
  • mit Jursa, M.: ‘Imperium’ and ‘Officium’ – Bureaucracy and the Imperial State (5. Juli 2011, “The Arshama Archive: Conclusions and Prospects” [Final Conference of the Arshama Project], Oxford, 5.–7. Juli 2011)
  • mit Jursa, M.: The Neo-Babylonian Empire and its Economic Foundations: the Impact of State Institutions on the Transformation of the Babylonian Economy (28. Juni 2011, ESF Exploratory Workshop “Dynamics Of Production and Eco-nomic Interaction in the Near East in the First Half of the 1st Millennium BCE,” Lille, Frankreich, 28.–30. Juni 2011)
  • On some Price Observations and Related Data Recorded in the Late Achaemenid and Early Hellenistic Archival Texts from Northern Babylonia (19. Mai 2011, Acadamy Colloquium “The Efficiency of Markets in Pre-industrial Societies: the Case of Babylonia (c. 400–60 BC) in Comparative Perspective,” Amsterdam, 19.–21. Mai 2011)
  • mit Jursa, M.: Persuasion and Rhetorics in Late Babylonian Epistolography (16. November 2010, Faculty of Oriental Studies, University of Oxford)
  • mit Jursa, M.: Argumentation, Causation, Persuasion and Rhetorics in Late Baby-lonian Epistolography: The Contrast Between Official Correspondence and Pri-vate Letters (12. November 2010, “Official Epistolography and the Language(s) of Power” [1st Conference of the NFN “Imperium and Officium: Comparative Studies in Ancient Bureaucracy and Officialdom”], Wien, 10.–12. November 2010)
  • Aspects of the Late Babylonian Syntax (24. Juli 2007, 53e Rencontre Assyriolo-gique Internationale, Moskau & St Petersburg, 23.–28. Juli 2007)
Default Avatar

Dr. Johannes Hackl

Akademischer Assistent

Altorientalistik
Kroch-Hochhaus
Goethestraße 2
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37024
Telefax: +49 341 97-37047

Antonia Pohl M.A. (wissenschaftliche Mitarbeiterin)

Antonia Pohl ist seit 2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Altorientalischen Institut der Universität Leipzig; Promotion Altbabylonische Hymnen.

Academia.edu

 

Persönliche Daten

Geboren Oktober 1992 in Seeheim-Jugenheim.

Wissenschaftlicher Werdegang

  • Seit Januar 2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Altorientalischen Institut der Universität Leipzig; Promotion Altbabylonische Hymnen.

  • Bis Dezember 2017: Wissenschaftliche Hilfskraft am Altorientalischen Institut der Universität Leipzig.

  • 2015-2017: Master of Arts Altorientalistik an der Universität Leipzig. Thema der Abschlussarbeit: Die Geschichte Kargamišs in der hethitischen Großreichszeit. Die Funktionen des Königs von Kargamiš und seiner Beamten.

  • 2011-2015: Bachelor of Arts Vergleichende Indogermanische Sprachwissenschaft und Altorientalistik an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Thema der Abschlussarbeit: Das Fragment Bo 2014/09: Kommentierte Edition.
Default Avatar

M.A. Antonia Pohl

Wiss. Mitarbeiterin

Altorientalistik
Kroch-Hochhaus
Goethestraße 2
04109 Leipzig

Maria Teresa Renzi Sepe M.A.

academia.edu

 

Persönliche Daten

Geboren am 22. Oktober 1992 in Fondi, Italien.

 

Wissenschaftlicher Werdegang

  • Seit Oktober 2017: Promotion an der Uiversität Leipzig. Thema: Astralisation of Mesopotamian Gods: The case of the Pleiades.

  • 2014-1017: Master of Arts Archäologie an der Universität "La Sapienza", Rom. Thema der Abschlussarbeit: Adad, tempesta instancabile: la divinità dei fenomeni atmosferici nella cultura cuneiforme.

  • 2011-2014: Bachelor of Arts Archäologie an der Universität "La Sapienza", Rom. Thema der Abschlussarbeit: L'uso dei termini relativi al concetto di rumore e silenzio nella letteratura sumero-accadica

  •  

Stipendien

Promotionsstipendium der Gerda Henkel Stiftung

 

Abstract des Promotionsvorhabens

The proposed project aims at describing and analysing the Astralization of the constellation of Pleiades, as reflected in Mesopotamian Literature. The Pleiades represent one of the earliest instances of a group of "astralized" gods and for which many unpublished cuneiform texts and fragments are available. These stars are among the most visible to the naked eye, and they are perceived in Ancient Mesopotamia as a group of "seven". The task of describing and analysing the role of Pleiades will be accomplished by focusing on three main aspects. First, the practical function of the constellation in cuneiform astronomical/astrological sources, as a setting tool for the Mesopotamian calendar. Then, a collection and study of all the references about the Pleiades in literary texts, such as prayers, rituals, reports, letters, and omens, followed by an edition and study of the relevant Enūma Ānu Enlil tablets to the Pleiades. Part of the last aspect will involve collecting tablets in the British Museum and other museums, providing copies and photos in order to reconstruct the original text. The study will be framed by an introductory chapter on the development of the cult of Pleiades and by a final chapter which summarises the foregoing investigation and describes the role of the Pleiades in comparison with other West Semitic cultures, in the sky as much as on earth from a wider perspective. Furthermore, a study on the astronomical lexicon and the terminology used in omens will be added, to highlight specific features and the development of a first language that might be addressed as "scientific".

Altorientalisches Institut
Universität Leipzig
Goethestr. 2
04109 Leipzig

Tel.: +39 327 66 23 882
Email: esa.renzisepe@gmail.com

Prof. Dr. Joost Hazenbos

Persönliche Angaben

  • 03.05.1962 in Maastricht Niederlande geboren

 

Wissenschaftlicher Werdegang

  • September 1979 - Februar 1989 Studium der Altphilologie und der Altorientalistik an der Universiteit van Amsterdam und der Vrije Universiteit Amsterdam; Doctoraalexamen Magisterprüfung) mit Hauptfach Anatolische Sprachen, Nebenfächern Latein und Sumerisch; Lehramt für Altgriechisch und Latein.
  • März 1998 Promotion an der Universiteit van Amsterdam; Titel der Doktorarbeit: The Organization of the Anatolian Local Cults during the 13th Century BC: An Appraisal of the Hittite Cult Inventories; Doktorvater: Prof.Dr. Th.P.J. van den Hout.
  • Dezember 2003 Habilitation an der Universität Leipzig; Titel der Habilitationsschrift: "Wir stellten eine Orakelfrage": Untersuchungen zu den hethitischen Orakeltexten.
  • Oktober 1988 - März 1996 Lehrer (Teilzeit) für Altgriechisch und Latein an unterschiedlichen Amsterdamer Schulen.
  • Juli 1991 - März 1996 "Onderzoeker in Opleiding" Doktorand), unterstützt von der Niederländischen Organisation für wissenschaftliche Forschung NWO (Teilzeit).
  • April 1996 - April 2007 Verbunden am Altorientalischen Institut der Universität Leipzig in unterschiedlichen Funktionen, meistens als wissenschaftlicher Mitarbeiter; zwischenzeitlich (September 1998 - Oktober 2000) Habilitandenstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft.
  • SS 1999 Lehrauftrag an der Freien Universität Berlin.
  • WS-SS 1999-2000 Lehrauftrag an der Universität Bern.
  • WS-SS 2001-2002 Lehrauftrag an der Universität Bern.
  • WS-SS 2003-2004 Lehrauftrag an der Universität Bern.
  • 1. Januar 2006 - jetzt Apl. Professor (Allard-Pierson-Stichting) für Hethitisch und verwandte anatolische Sprachen sowie die Geschichte des vorklassischen Anatoliens, Universiteit van Amsterdam
  • 1. Mai 2006 - jetzt Wissenschaftlicher Mitarbeiter (DFG) am Hethitischen Wörterbuch (Institut für Assyriologie und Hethitologie, LMU München)
  • WS 2009/2010 Vertretung Prof. Dr. Eva Cancik-Kirschbaum, FU Berlin
  • WS 2010/2011 Vertretung Prof. Dr. Eva Cancik-Kirschbaum und Prof. Dr. Jörg Klinger, FU Berlin
  • WS 2011/2012 Vertretung Prof. Dr. Eva Cancik-Kirschbaum, FU Berlin

Monographien

  • The Organization of the Anatolian Local Cults during the 13th Century BC: An appraisal of the Hittite cult inventories. Cuneiform Monographs 21, Brill/Styx, Leiden 2003.
  •  "Wir stellten eine Orakelfrage": Untersuchungen zu den hethitischen Orakeltexten. Habilitationsschrift Universität Leipzig, angenommen Dezember 2003; Druckfassung in Vorbereitung.

 

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

  • Die in Kusakli gefundenen Kultinventare. Mitteilungen der Deutschen Orient-Gesellschaft CXXVIII (1996) 95-104.
  • De Hettitische cultusinventarissen. Phoenix XLIII (1997) 37-49.
  • Zur Syntax einiger modaler Formen im Hurritischen, in: Th. Richter - D. Prechel - J. Klinger (Hrsg.), Kulturgeschichten: Altorientalische Studien für Volkert Haas zum 65. Geburtstag (Saarbrücken 2001) 171-177.
  • Zum Imamkulu-Relief, in: P. Taracha (Hrsg.), Silva Anatolica: Anatolian Studies Presented to Maciej Popko on the Occasion of His 65th Birthday (Warsaw 2002) S. 147-161.
  • Die lokalen Herbst- und Frühlingsfeste in der späten hethitischen Großreichszeit, in: M. Hutter - S. Hutter-Braunsar (Hrsg.), Offizielle Religion, lokale Kulte und individuelle Religiosität. Alter Orient und Altes Testament 318 (Münster 2004) 241-248.
  • Hurritisch und Urartäisch, in: M.P. Streck (Hrsg.), Sprachen des Alten Orients (2005) 135-158.
  • Hurritisch und syntaktische Ergativität, in: L. Kogan e.a. (Hrsg.), Akten der 53e Rencontre Assyriologique Internationale 2007, Babel und Bibel 4 (2010) 989-997.

 

Lexikonbeiträge

  • Literatur. C. Hethiter, in: Der Neue Pauly, Band 7 (1999) 270-271.
  • Mythos. III. Kleinasien, in: Der Neue Pauly, Band 8 (2000) 637-638.
  • Hethitologie, in: Der Neue Pauly, Band 14 (2000) 414-418.
  • Sonnengottheit, urartäisch, in: M.P. Streck (Hrsg..), Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie (RlA), Band 12, 7./8. Lieferung (2011) 152.
  • Šulupašša/i, in: M.P. Streck (Hrsg.), RlA Band 13, 3./4. Lieferung (2012) 289.
  • Tum(m)an(n)a, in: M.P. Streck (Hrsg.), RlA Band 14, 3./4. Lieferung (2014) 184.

 

Rezensionen

  • G. McMahon, The Hittite State Cult of the Tutelary Deities (AS 25, Chicago 1991), in: Journal of the Economic and Social History of the Orient XXXIX (1996) 183-185 (zusammen mit Theo P.J. van den Hout).
  •  O. Carruba, M. Giorgieri, Cl. Mora (Hrsg.), Atti del II Congresso Internazionale di Hittitologia (StMed 9, Pavia 1995), in: Orientalistische Literaturzeitung XCII (1997) 490-496.
  •  J. Klinger, Untersuchungen zur Rekonstruktion der hattischen Kultschicht (StBoT 37, Wiesbaden 1996), in: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft CXLVIII (1998) 398.
  •  M.-C. Trémouille, dHebat: Une divinité syro-anatolienne (Eothen 7, Firenze 1997), in: Bibliotheca Orientalis LVI (1999) 396-401.
  •  I. Wegner, Hurritisch: Eine Einführung (Wiesbaden 2000), in: Journal of the American Oriental Society CXXII (2002) 870-872.
  •  G. Wilhelm (Hrsg.), Akten des IV. Internationalen Kongresses für Hethitologie Würzburg, 4.-8. Oktober 1999 (StBoT 45, Wiesbaden 2001), in: Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie XCIV (2004) 313-314
  • Harry A. Hoffner Jr./H. Craig Melchert, A Grammar of the Hittite Language (2008), in: International Journal of Diachronic Linguistics and Linguistic Reconstruction XI (2014) 63-66.

 

Herausgeber

  • Hethitisches Wörterbuch, 2. Auflage (HW2), Band III/2, Lieferung 18 (he- bis hi-) herausgegeben von Joost Hazenbos mit Paola Cotticelli-Kurras, Albertine Hagenbuchner-Dresel, Inge Hoffmann und Walther Sallaberger (Heidelberg 2010).
  • HW2 Band III/2, Lfg 20 (hum- bis hur-) herausgegeben von Joost Hazenbos mit Paola Cotticelli-Kurras, Albertine Hagenbuchner-Dresel, Inge Hoffmann† und Walther Sallaberger (Heidelberg 2012).
  • HW2 Band IV, Lfg 22 (i bis im-) herausgegeben von Joost Hazenbos mit Paola Cotticelli-Kurras, Federico Giusfredi, Albertine Hagenbuchner-Dresel und Walther Sallaberger (Heidelberg 2014).

 

Mitherausgeber

  • HW2 Band III/2, Lfg 19 (hu bis hul-), herausgegeben von Albertine Hagenbuchner-Dresel (Heidelberg 2010).
  • HW2 Band III/2, Lfg 21 (huš- bis huz-), herausgegeben von Albertine Hagenbuchner-Dresel (Heidelberg 2012).
  • HW2 Band IV, Lfg 23 (in- bis išhai-) herausgegeben von Federico Giusfredi (Heidelberg 2014).

Altorientalisches Institut
Universität Leipzig
Goethestr. 2
04109 Leipzig

Tel.: +49 341 97-37020
Email: hazenbos(at)rz.uni-leipzig.de

Prof. Dr. Suzanne Herbordt

Suzanne Herbordt (PhD Ludwig-Maximilians-Universität München 1991) ist apl. Professorin für Kulturgeschichte des Alten Orients am Altorientalischen Institut. Schwerpunkte ihrer Forschung sind die Archäologie und Kunst des 2.-1. Jahrtausends v. Chr. in Vorderasien, hethitische Archäologie, neuassyrische Kunst und Kultur sowie glyptische Studien.

Wissenschaftlicher Wertegang

  • Seit Nov. 2006: apl. Professorin für Kulturgeschichte des Alten Orients am Altorientalischen Institut, Universität Leipzig
  • 2000-2006: Privatdozentur am Altorientalischen Institut, Universität Leipzig
  • Habilitation 2000: Universität Leipzig; Habil.-Schrift: "Prinzen- und Beamtensiegel der hethitischen Großreichszeit", publiziert in der Reihe Boğazköy-Hattusa als Bd. XIX (Mainz, 2005)
  • Promotion  1991: Promotion zum Dr. phil. (summa cum laude), Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Dissertation: "Neuassyrische Glyptik des 8.-7. Jh. v. Chr. unter bes. Berücksichtigung der Siegelungen auf Tafeln und Tonverschlüssen", publiziert in der Reihe State Archives of Assyria Studies Vol. I (Helsinki, 1992)

 

Studium    

  • 1974-1979   BA-Studium Bryn Mawr College, Bryn Mawr, Pennsylvania (USA) und University of  Vermont, Burlington, Vermont (USA)
  • Mai 1979: Bachelor of Arts Degree (magna cum laude) in Klassischer und Vorderasiatischer Archäologie, Bryn Mawr College
  • 1979-1991: Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität München: Vorderasiatische Archäologie, Assyriologie, Klassische Archäologie
  • 1983: Magister Artium (magna cum laude)
  • 1986: Studium bei Prof. Dr. K. Deller an der Universität Heidelberg

 

Verantwortliche Positionen

  • 2006-2009: Leiterin des DFG-Forschungsprojektes "Tempelinventare aus der Oberstadt von Hattusa", am Altorientalischen Institut, Universität Leipzig
  • seit 2004: Mitglied des Herausgeber-Beirates der Reihe "Texte der Hethiter. Philologische und historische Studien zur Altorientalistik"
  • 2001-2004: Leiterin des DFG-Forschungsprojektes "Hethitische Königssiegel" am Altorientalischen Institut, Universität Leipzig

 

Stipendien/Scholarships

  • 1998-2000: Habilitandenstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 1988-1990: Promotionsstipendium des Freistaates Bayern
  • 1987: DAAD-Stipendium zur Bearbeitung der Tafeln und Tonverschlüsse der Kouyunjik Collection im British Museum, London
  • 1979-1981: Fulbright Scholarship an der Ludwig-Maximilians-Universität München

 

WISSENSCHAFTLICHE MITARBEIT

  • 2012-2013: Vertretung der Assistentenstelle am Altorientalischen Institut, Universität Leipzig
  • 2011-2012: wiss. Mitarbeiterin am Projekt Kulturatlas der neuassyrischen Präsenz in Palästina im Rahmen des SFB 586 –  Differenz + Integration, Projekt B7 am Institut für Altes Testament, Universität Leipzig
  • 1994-1999: Lehrauftrag am Altorientalischen Institut, Universität Leipzig
  • 1992-1997: wiss. Mitarbeiterin am Boğazköy-Projekt des Deutschen Archäologischen Instituts zur Bearbeitung des Tonbullen-Archivs von Nişantepe (Hattusa)
  • 1991-1992: Mitarbeit am Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie
  • 1986+1988: Vertretung der Assistentenstelle am Institut f. Assyriologie, Universität München
  • 1981-1982: wiss. Assistentin am Institut f. Vorderasiatische Archäologie, Universität München

 

AUSGRABUNGSTÄTIGKEIT/EXCAVATIONS

  • 1992-1993, 1996: Ausgrabungskampagnen des Deutschen
  • 2002-2003, 2008, 2011: Archäologischen Instituts in Boğazköy, Türkei
  • 2001: Latmos-Expedition (Türkei) des Deutschen Archäologischen Instituts
  • 1983-1985: Ausgrabungen des Deutschen Archäologischen Instituts und der Universität München in Cavi Tarlası, Türkei
  • 1980-1981: Ausgrabungskampagnen der Deutschen Orient-Gesellschaft in Tall Bi'a, Syrien
  • 1976-1979: Ausgrabungen der American School of Oriental Research in Lahav/Tell Halif, Israel

 

Monographien/Monographs

  • 4. S. Herbordt – A. von Wickede, Hethitische Tempelinventare und andere Kleinfunde aus der Oberstadt von Hattusa, Boğazköy-Hattuša XXIX (im Druck).
  • 3. S. Herbordt – D. Bawanypeck – J. D. Hawkins, Die Siegel der Großkönige und Großköniginnen auf Tonbullen aus dem Nişantepe-Archiv in Hattusa, Boğazköy-Hattuša Bd. XXIII (2011).
  • 2. S. Herbordt, Die Prinzen- und Beamtensiegel der hethitischen Großreichszeit auf Tonbullen aus dem Nişantepe-Archiv in Hattusa, Boğazköy-Hattuša Bd. XIX (Mainz 2005).
  • 1. S. Herbordt, Neuassyrische Glyptik des 8.-7. Jh. v. Chr. unter besonderer Berücksichtigung der Siegelungen auf Tafeln und Tonverschlüssen, State Archives of Assyria Studies I (Helsinki 1992).

 

Artikel und Buch Kapitel/Articles and chapters in books

  • 46. S. Herbordt, The Seal Impressions on Tablets from the Nabu Temple and TW 53 in Nimrud, in: S. Herbordt – R. Mattila – B. Parker – J. N. Postgate – D. J. Wiseman, Documents from the Nabu Temple and from private houses on the citadel, Cuneiform Texts from Nimrud 6 (British Institute for the Study of Iraq 2019) 5-14.
  • 45. S. Herbordt, Die Felsinschriften vom Suratkaya – Latmos, in: H. Lohmann (Hrsg.), Feldforschungen im Latmos. Forschungen im Umland von Herakleia am Latmos, Asia Minor Studien 93 (Bonn 2019) 128-151.
  • 44. S. Herbordt, Die Tempelinventare aus der Oberstadt von Boğazköy/Hattusa: hethitsche Tempelanlagen als Kultstätten und Wirtschaftseinheiten, in: J. M. Evans – E. Roßberger (Hrsg.), Mesopotamian Temple Inventories in the Third and Second Millennia BCE: Integrating Archaeological, Textual, and Visual Sources, Münchner Abhandlungen zum Alten Orient 4 (Gladbeck 2019) 175-187.
  • 43. S. Herbordt, A Syro-Mittanian Style Cylinder Seal from the Upper City of Boğazköy/Hattusa, in: N. Bolatti – P. Taracha (Hrsg.), “And I Knew Twelve Languages”. A Tribute to Massimo Poetto on the Occasion of His 70th Birthday (Warsaw 2019) 239-245.
  • 42. S. Herbordt, The Ivory Panel with a ‚Dancing God‘ from Temple 7 in Boğazköy/Hattusa Reconsidered, in: P. Goedegebuure – J. Hazenbos (Hrsg.), Festschrift for Theo van den Hout (im Druck).
  • 41. S. Herbordt, Glyptik aus den Grabungen auf Büyükkaya 1994 – 1998, in: A. Baykal-Seeher, Die Kleinfunde von Büyükkaya, Boğazköy-Hattuša Bd. 26 (im Druck).
  • 40. S. Herbordt, Bemerkungen zu einem Bronzewerkzeug aus Kammer 2 (Südburg) in der Oberstadt von Hattusa, in: A. Müller-Karpe – E. Rieken – W. Sommerfeld (Hrsg.), Saeculum. Gedenkschrift für Heinrich Otten anläßlich seines 100. Geburtstags, StBoT 58 (Wiesbaden 2015) 55-61.
  • 39. S. Herbordt, "Wettergottheiten (weathergods, stormgods). C. Archäologisch. In Anatolien", Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie XV, 1/2 (2016) 100-108.
  • 38. S. Herbordt, "Vegetationsgott(heiten) (gods of vegetation). B. II. Archäologisch. In Anatolien", Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie XIV, 7/8 (2016) 536-537.
  • 37. S. Günel – S. Herbordt, Mykenische Kraterfragmente mit figürlichen Darstellungen und ein hethitischer Siegelabdruck aus der spätbronzezeitlichen Siedlung von Çine-Tepecik, Archäologischer Anzeiger 2014, 1-14.
  • 36. S. Herbordt, "Sonnengottheiten. Anatolische, Archäologisch", Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie XII, 7/8 (2011) 620-623.
  • 35. S. Herbordt, "Stele, Bei den Hethitern. Archäologisch", Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie XIII, 1/2 (2011) 138-140.
  • 34. S. Herbordt, Ein Stempelsiegel der Achämenidenzeit in der Sammlung des Altorientalischen Instituts der Universität Leipzig, Leipziger Altorientalische Studien Bd. 1 (2011) 111-116.
  • 33. S. Günel – S. Herbordt, Ein hethitischer Siegelabdruck aus Çine-Tepecik, Archäologischer Anzeiger 2010, 1-11.
  • 32. S. Herbordt, The Hittite King and His Court from the Perspective of the Sealed Bullae from Hattusa, in: W. Müller (Hrsg.), Die Bedeutung der minoischen und mykenischen Glyptik, Corpus der minoischen und mykenischen Siegel, Beih. 8 (2010) 213-224.
  • 31. S. Herbordt, The Bulls on the Seals of Muwatalli II, in: I. Singer (Hrsg.), ipamati kistamati pari tumatimis. Luwian and Hittite Studies Presented to J. David Hawkins on the Occasion of His 70th Birthday (2010) 123-130.
  • 30. S. Herbordt, "Schwertgott. Archäologisch", Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie Bd. XII (2009) 338f.
  • 29. S. Herbordt, "Schuhgefäß", Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie Bd. XII (2009) 288.
  • 28. S. Herbordt, "Šauška. Archäologisch", Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie Bd. XII (2009) 103-106.
  • 27. S. Herbordt, Die hethitische Glyptik im Lichte der politischen und kulturellen Beziehungen des Hethiterreichs zu Syrien und Meospotamien, in: G. Wilhelm (Hrsg.), Hattuša-Boğazköy. Das Hethiterreich im Spannungsfeld des Alten Orients, Colloquien der Deutschen Orient-Gesellschaft 6 (2008) 159-172.
  • 26. S. Herbordt, Sachindex in englischer Sprache für das Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie (im Druck).
  • 25. S. Herbordt, Fußförmiges Hieroglyphensiegel aus den Grabungen in der Oberstadt 2006, in A. Schachner, Die Ausgrabungen in Boğazköy-Hattusa 2006, Archäologischer Anzeiger 2007, 85-86.
  • 24. S. Herbordt, Siegelfunde aus den Grabungen im Tal vor Sarıkale 2005, in J. Seeher, Die Ausgrabungen in Boğazköy-Hattusa 2005, Archäologischer Anzeiger 2006, S. 183-186.
  • 23. S. Herbordt, "Radhaube", Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie Bd. XI (2007) S. 222 f.
  • 22. S. Herbordt, "Puduhepa. In der Ikonographie", Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie Bd. XI (2006) S. 108-110.
  • 21. S. Herbordt, Stempelsiegel und Tonbullen aus den Grabungen am Büyükkale-Nordwesthang 1998-2000, in: J. Seeher (Hrsg.), Ergebnisse der Grabungen an den Ostteichen und am mittleren Büyükkale-Nordwesthang in den Jahren 1996-2000, Boğazköy-Berichte 8 (2006) S. 95-97.
  • 20. S. Herbordt, Hethitische Glyptik aus den Grabungen im Bereich der Ostteiche 1996-1998, in: J. Seeher (Hrsg.), Ergebnisse der Grabungen an den Ostteichen und am mittleren Büyükkale-Nordwesthang in den Jahren 1996-2000, Boğazköy-Berichte 8 (2006) S. 24 f.
  • 19. S. Herbordt, Hittite Glyptik: A Reassessment in Light of Recent Discoveries, in: D. Mielke – J. Seeher – U. Schoop (Hrsg.), Strukturierung und Datierung in der hethitischen Archäologie. Voraussetzungen – Probleme – Neue Ansätze, BYZAS 4 (Veröffentlichungen des Deutschen Archäologischen Instituts Istanbul, 2006) S. 95-108.
  • 18. S. Herbordt, The Hittite Royal Cylinder Seal of Tuthaliya IV with 'Umarmungsszene', in: P. Taylor (Hrsg.), The Iconography of Cylinder Seals (London und Turin, Warburg Institute/Nino Aragno Editore, 2006) S. 82-91.
  • 17. S. Herbordt, "Priester. B. II. Nach archäologischen Quellen. In Anatolien", Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie Bd. X (2005) S. 647-648.
  • 16. S. Herbordt, Die Tonbullen von Nişantepe. Ein Archiv aus der hethitischen Hauptstadt Hattusa, Alter Orient aktuell 5 (2004) S. 6-9.
  • 15. S. Herbordt, Eine gesiegelte Tonbulle mit Hieroglypheninschrift des Kantuzzili, des Prinzen von 'Groß Hatti', in: J. Seeher, Die Ausgrabungen in Boğazköy-Hattusa 2002, Archäologischer Anzeiger 2003, S. 21-24.
  • 14. S. Herbordt, Seals and Sealings from the Nişantepe-Archive, Boğazköy. A Prosopographical Study, in: K.A. Yener – H.A. Hoffner (Hrsg.), Recent Developments in Hittite Archaeology and History. Papers in Memory of Hans G. Güterbock (2002) S. 53-60.
  • 13. S. Herbordt, Lesung der Latmos-Inschrift, in: A. Peschlow, Eine hethitische Großprinzeninschrift aus dem Latmos – vorläufiger Bericht, Archäologischer Anzeiger 2001, S. 367-378.
  • 12. S. Herbordt – M. Alkan, Ein scheibenförmiges Hieroglyphensiegel im Sivas-Museum, Archivum Anatolicum 4 (2000) S. 89-98.
  • 11. S. Herbordt, "Neuassyrische Glyptik", Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie Bd. 9 (1999) S. 265-272.
  • 10. S. Herbordt, Seals and Sealings of Hittite Officials from the Nişantepe-Archive, Boğazköy, in: S. Alp – A. Süel (Hrsg.), Acts of the IIIrd International Congress of Hittitology in Çorum (1998) S. 309-318.
  • 9. S. Herbordt, Sigilli di funzionari e dignitari hittiti. Le cretule dall'archivio di Nişantepe a Boğazköy/Hattusa, in: M. Marazzi, et al. (Hrsg.), Il Geroglifico Anatolico, Atti del Colloquio e della tavola rotonda Napoli-Procida, 5-9 giugno 1995, Istituto Universitario Orientale, Departimento di Studi Asiatici, Ser. Min. 57 (1998) S. 171-191.
  • 8. S. Herbordt, Neo-Assyrian Royal and Administrative Seals and Their Use, Akten der 39. Rencontre Assyriologique Internationale, Heidelberger Studien zum Alten Orient Bd. 9 (1997) S. 279-283.
  • 7. S. Herbordt, Ein Königssiegel Assurnasirpals II.(?) aus Assur, Baghdader Mitteilungen 27, 1996, S. 411-417.
  • 6. S. Herbordt, Eine Januskopf-Hieroglyphe aus Boğazköy, in: U. Finkbeiner – H. Hauptmann (Hrsg.), Festschrift für Rainer M. Boehmer (1995) S. 257-258.
  • 5. A. v. Wickede – S. Herbordt, Çavi Tarlası. Bericht über die Ausgrabungs-kampagnen 1983-1984, Istanbuler Mitteilungen 38, 1988, S. 5-35.
  • 4. S. Herbordt, Bearbeitung der Indices für die Zeitschrift für Assyriologie 77, 1987, S. 304-312.
  • 3. S. Herbordt, Bearbeitung der Indices für die Zeitschrift für Assyriologie 76, 1986, S. 323-330.
  • 2. S. Herbordt, Die Goldschale aus Ras Šamra im Museum Aleppo. Ein Beitrag zu den Beziehungen zwischen Ägypten, der Ägäis und Vorderasien, Acta Praehistorica et Archaeologica 18, 1986, S. 91-116.
  • 1. S. Herbordt – K. Kohlmeyer – W. Ludwig – E. Strommenger, Ausgrabungen in Tall Bi'a 1981, Mitteilungen der Deutschen Orient-Gesellschaft 114, 1982, S. 79-101.

        

Rezensionen/Book Reviews

  • 2. S. Herbordt, Rez. zu E. Dusinberre, Gordion Seals and Sealings, Individuals and Society, University Museum Monograph 124; Gordion Special Studies 3 (2005) in: American Journal of Archaeology Online Reviews 112.3 (July 2008): http://ajaonline.org/onlinebookreviews (downloadable .pdf file) .
  • 1. S. Herbordt, Rez. zu B. Salje, Der "Common Style" der Mitanni-Glyptik und die Glyptik der Levante und Zyperns in der späten Bronzezeit, Baghdader Forschungen 11 (1990) in: Orientalische Literaturzeitung 89, 1994, S. 396-399.
  • Juli 2017, Internationales Wissenschaftsforum Heidelberg, Universität Heidelberg, Kolloquium: Kunst, Kult und Keilschrift im Alten Mesopotamien. Beiträge zum 90. Geburtstag von Dr. Eva Strommenger (eingeladen): »Der sog. Papyrusraum in Sanheribs Südwestpalast in Ninive. Eine nochmalige Betrachtung des Befundes und seiner Deutung
  • November 2016, CAS Center for Advanced Studies, Universität München, International Workshop on Mesopotamian Temple Inventories in the Third and Second Millennia BCE (eingeladen): »Die Tempelinventare aus der Oberstadt von Boğazköy-Hattusa: hethitische Tempelanlagen als Kultstätten und Wirtschaftseinheiten«
  • April 2016, University of Copenhagen, Department of Cross-Cultural and Regional Studies (eingeladen): »The Hittite Royal Bullae from the Nişantepe Archive in Boğazköy-Hattusa«
  • Januar 2012, Centre for Area Studies in Antiquity (CASA), Universität Leipzig: »Die Rolle der Frau im öffentlichen Leben des Alten Orients im Spiegel der Glyptik«
  • Mai 2010, Universität München, Institut für Vorderasiatische Archäologie (eingeladen): »Hethitische Großkönigssiegel aus dem Nişantepe-Archiv in Boğazköy«
  • Mai 2009, Berlin, Forschungskolloquium der Deutschen Orient-Gesellschaft (eingeladen): »Ausgewählte Fragestellungen zu den Königssiegeln auf den Tonbullen aus dem Nişantepe-Archiv in Hattusa«
  • April 2009, Universität Mainz, Bewerbungsvortrag: »Das neuassyrische Herrscherbild bei den Sargoniden: Ausdruck politischer Macht und göttlicher Legitimation«
  • Oktober 2008, Marburg, VIth International Seal Symposium on the Occasion of the 50th Anniversary of the Corpus of Minoan and Mycenaean Seals (eingeladen): »The Hittite King and His Court from the Perspective of the Sealed Bullae from Hattusa«
  • April 2008, Freie Universität Berlin, Bewerbungsvortrag: »Das neuassyrische Herrscherbild bei den Sargoniden: Nur Ausdruck von Macht und Größe?«
  • Juni 2007, Universität Leipzig, Altorientalisches Institut (eingeladen): »Die hethitische Glyptik im Lichte der politischen und kulturellen Beziehungen des Hethiterreichs zu Syrien und Mesopotamien«
  • Juli 2006, Universität Heidelberg, Seminar für Ur- und Frühgeschichte und Vorderasiatische Archäologie (eingeladen): »Die hethitische Glyptik im Lichte der politischen und kulturellen Beziehungen des Hethiterreichs zu seinen Nachbarn«
  • März 2006, Würzburg, VI. Colloquium der Deutschen Orient-Gesellschaft zum Thema "Hattusa-Boğazköy. Das Hethiterreich im Spannungsfeld des Alten Orients" (eingeladen): »Die hethitische Glyptik im Lichte der politischen und kulturellen Beziehungen des Hethiterreichs zu Syrien und Mesopotamien«
  • September 2005, Rom, VI. internationaler Kongreß für Hethitologie: »The Royal Sealings from the Nişantepe Archive in Hattusa: a Quantitative Analysis«
  • November 2004, Istanbul, Colloquium im Deutschen Archäologischen Institut zum Thema "Strukturierung und Datierung in der hethitischen Archäologie: Voraussetzungen – Probleme – Neue Ansätze" (eingeladen): »Hittite Glyptic: A Reassessment in Light of Recent Discoveries«
  • Juli 2004, Universität Leipzig, Altorientalisches Institut, Altorientalisches Kolloquium (eingeladen): »Die Tonbullen vom Nişantepe-Archiv in Boğazköy-Hattusa: die Prinzen- und Beamtensiegel«
  • Juli 2003, London, 49. Rencontre Assyriologique Internationale: »A 'Phrygian' Gold Vessel from a Royal Tomb in Nimrud (Kalhu): Import or Product of an Assyrian Workshop?«
  • Oktober 2002, London, Warburg Institute, Colloquium zum Thema "The Iconography of Cylinder Seals in the Ancient Near East" (eingeladen): »The Hittite Royal Cylinder Seal of Tuthaliya IV with 'Umarmungsszene'«
  • September 2002, Çorum, V. internationaler Kongreß für Hethitologie: »The Recently Discovered Hieroglyphic Inscription on Mount Suratkaya in the Beşparmak«
  • Mai 2000, Universität Leipzig, Habilitationsprobevorlesung: »Das neuassyrische Herrscherbild bei den Sargoniden: Nur Ausdruck von Macht und Größe?«
  • Mai 2000, Universität Leipzig, Habilitationskolloquium: »Eine 'phrygische' Goldkanne aus einem königlichen Grab in Nimrud (Kalhu): Import oder assyrisches Erzeugnis?«
  • November 1999, Universität Halle, Bewerbungsvortrag: »Das Herrscherbild im frühen Mesopotamien: Bildnis und Rezeption«
  • Oktober 1999, Würzburg, IV. internationaler Kongreß für Hethitologie: »Die Urhi-Teššup tuhkanti-Siegel aus dem Nişantepe-Archiv in Boğazköy/Hattuša«
  • Mai 1997, Berlin, Vorderasiatisches Museum, Kolloquium anläßlich der Sonderausstellung "Mit Sieben Siegel Versehen": »The Sealed Bullae from Nişantepe in Boğazköy/Hattuša: Seals of Hittite Officials and Their Use«
  • März 1997, Miami, 207th Meeting of the American Oriental Society (eingeladen): »Hittite Seals and Sealings from the Nişantepe Archive, Boğazköy«
  • September 1996, Çorum, III. internationaler Kongreß für Hethitologie: »Seals and Sealings of Hittite Officials from the Nişantepe Archive, Boğazköy«
  • Dezember 1995, Universität Tübingen, Bewerbungsvortrag: »Altorientalische Archive und Siegelpraxis«
  • Juni 1995, Napoli, Istituto Universitario Orientale, Konferenz zum Thema "Il geroglifico anatolico" (eingeladen): »Seals of Hittite Officials and Courtiers: The Bullae from the Nişantepe Archive in Boğazköy/Hattuša«
  • Juli 1994, Berlin, 41. Rencontre Assyriologique Internationale: »The Bullae from the Nişantepe Archive in Boğazköy/Hattuša«
  • Februar 1994, Berlin, Deutsches Archäologisches Institut (eingeladen) »Die Tonbullen aus dem Bereich des Nişantepe in Boğazköy/Hattuša. Ein Bericht über die Funde und Befunde von 1990/91«
  • Juli 1993, Universität Würzburg (eingeladen): »Die Tonbullen aus Boğazköy/Hattuša«
  • Juli 1993, Universität Tübingen (eingladen): »Die Tonbullen aus Boğazköy/Hattuša«
  • Juli 1992, Heidelberg, 39. Rencontre Assyriologique Internationale (eingeladen): »Neo-Assyrian Royal and Administrative Seals and Their Use«

Altorientalisches Institut, Universität Leipzig

  • Sommersemester 2020 Seminar: »Archäologie und Kulturgeschichte Assyriens«
  • Wintersemester 2019/2020 Seminar: »Einführung in die Vorderasiatische Archäologie«
  • Wintersemester 2018/2019 Seminar: »Einführung in die Vorderasiatische Archäologie«
  • Wintersemester 2017/2018 Seminar: »Einführung in die Vorderasiatische Archäologie«
  • Sommersemester 2017 Seminar: »Archäologie, Geschichte und Kultur des Alten Orients I«
  • Wintersemester 2016/2017 Vorlesung: »Geschichte Vorderasiens im 3.-2. Jahrtausend v. Chr. nach archäologischen Quellen«
  • Sommersemester 2016 Seminar: »Archäologie und Kultur Assyriens«
  • Wintersemester 2015/2016 Seminar: »Geschichte des Alten Orients vom Neolithikum bis zum Perserreich«
  • Sommersemester 2015 Seminar: »Schrift und Bild im Alten Orient«
  • Wintersemester 2014/2015 Seminar: »Religion des Alten Orients«
  • Sommersemester 2014 Seminar: »Geschichte und Kultur des Alten Orients I« (gemeinsam mit J. Hazenbos)
  • Wintersemester 2013/2014 Seminar: »Geographie und Landeskunde des Alten Orients« (gemeinsam mit J. Hazenbos)
  • Sommersemester 2013 Vorlesung: »Geschichte und Kultur des Alten Orients II«
  • Sommersemester 2013 Seminar: »Siegel und Siegelpraxis in Ägypten und in Vorderasien« (gemeinsam mit D. Raue, Institut für Ägyptologie)
  • Wintersemester 2012/2013 Vorlesung: »Geschichte und Kultur des Alten Orients I«
  • Wintersemester 2012/2013 Seminar: »Assur und Babylon: Die Topographie inkeilschriftlichen und archäologischen Quellen« (gemeinsam mit M. Streck)
  • Sommersemester 2012 Vorlesung: »Geschichte und Kultur des Alten Orients II«
  • Wintersemester 2011/2012 Vorlesung »Archäologie Sumers und Akkads im 3. Jahrtausend v. Chr.«
  • Sommersemester 2011 Vorlesung »Archäologie und Kunst Babyloniens, Assyriens und Kleinasiens«
  • Wintersemester 2010/2011 Vorlesung »Archäologie Sumers und Akkads im 3. Jahrtausend v. Chr.«
  • Sommersemester 2010 Vorlesung »Archäologie und Kunst Babyloniens, Assyriens und Kleinasiens«
  • Wintersemester 2009/2010 Vorlesung »Archäologie Sumers und Akkads«
  • Sommersemester 2009 Vorlesung »Archäologie und Kunst Babyloniens, Assyriens und Kleinasiens«
  • Wintersemester 2008/2009 Vorlesung »Archäologie Sumers und Akkads«
  • Sommersemester 2008 Vorlesung »Archäologie und Kunst Babyloniens, Assyriens und Kleinasiens«
  • Wintersemester 2007/2008 Vorlesung »Archäologie Sumers und Akkads«
  • Sommersemester 2007 Vorlesung »Archäologie und Kunst Babyloniens, Assyriens und Kleinasiens«
  • Wintersemester 2006/2007 Vorlesung »Archäologie und Kunst des Alten Orients«
  • Wintersemester 2005/2006 Vorlesung/Seminar »Die mesopotamischen und elamischen Denkmäler des Louvre«
  • Sommersemester 2005 Vorlesung/Seminar »Geschichte, Archäologie und Kunst Urartus«
  • Sommersemester 2004 Vorlesung/Seminar »Historische Topographie Kleinasiens im 2. Jt. v. Chr.«
  • Wintersemester 2003/2004 Vorlesung/Seminar »Hieroglyphen-luwische Inschriften und ihr archäologischer Kontext, Teil II« (gemeinsam mit J. Hazenbos)
  • Wintersemester 2002/2003 Vorlesung/Seminar »Ikonographie altorientalischer Götter«
  • Sommersemester 2002 Vorlesung/Seminar »Hieroglyphen-luwische Inschriften und ihr archäologischer Kontext, Teil I« (gemeinsam mit J. Hazenbos)
  • Wintersemester 2001/2002 Vorlesung/Seminar »Bestattungssitten im Vorderen Orient im 2. und 1. Jt. v. Chr.«
  • Wintersemester 2000/2001 Vorlesung/Seminar: »Bestattungssitten im Vorderen Orient von vorgeschichtlicher Zeit bis ans Ende des 3. Jt. v. Chr.«
  • Wintersemester 1999/2000 Vorlesung/Seminar: »Das Herrscherbild im Alten Orient«
  • Wintersemester 1998/99 Vorlesung/Seminar »Die Kunst und Archäologie der Akkad- und Ur III-Zeit«
  • Sommersemester 1997 Vorlesung/Seminar »Glyptik des Alten Orients«
  • Sommersemester 1996 Vorlesung »Die Kunst und Kultur der Hethiter«
  • Wintersemester 1994/95 Vorlesung »Das neuassyrische Weltreich«

 

Institut für Altes Testament, Universität Basel

Oktober 2012 Vorlesung »Bilder im Alten Orient« im Rahmen „Berufsbegleitendes Studium in Theologie und Religionsphilosophie“

 

Altorientalisches Institut
Universität Leipzig
Goethestr. 2
04109 Leipzig

Tel.: +49 341 97-37024
Email: suzanne.herbordt(at)uni-leipzig.de

Hannes Leonhardt M.A.

Academia.edu

 

Persönliche Daten

Geboren am 29. Mai 1992 in Heilbronn.

 

Wissenschaftlicher Werdegang

  • Seit Juni 2019: Mitarbeiter im DFG-Projekt (= Promotionsprojekt) Grammatik des Neuassyrischen (Abstract des Projektes).

  • April 2018 - Juni 2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Altorientalischen Institut der Universität Leipzig.

  • Seit Januar 2018: Arbeit am Promotionsprojekt Grammatik des Neuassyrischen (Abstract).

  • Oktober 2017 - März 2018: Wissenschaftliche Hilfskraft am Altorientalischen Institut der Universität Leipzig.

  • 2015-2017: Master of Arts Altorientalistik an der Universität Leipzig. Thema der Abschlussarbeit: Untersuchungen zur Grammatik des Spätaltbabylonischen.

  • 2012-2015: Bachelor of Arts Vergleichende Indogermanische Sprachwissenschaft und Altorientalistik an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Thema der Abschlussarbeit: Der Vokal /o/ in den Keilschriftsprachen. Forschungsstand, Methodologie, Perspektiven.

Altorientalisches Institut
Universität Leipzig
Goethestr. 2
04109 Leipzig

Tel.: +49 341 97-37098
Email: hannes.leonhardt(at)uni-leipzig.de

Janine Wende M.A.

Wissenschaftlicher Werdegang

  • Seit 2017: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt Supplements to the Akkadian Dictionaries.
  • Seit 2013 Promotion an der Universität Leipzig zum Thema "Akkadische Grammatik in früh-altbabylonischer Zeit" (Arbeitstitel).
  • Seit Okt. 2008 studentische, ab Aug. 2011 wissenschaftliche Hilfskraft am Altorientalischen Institut der Universität Leipzig. Seit Sept. 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin.
  • 2010 - 2012: Studium der Altorientalistik (M.A.) an der Universität Leipzig und der Universiteit Leiden (Niederlande). Abschlussarbeit: "Untersuchungen zur altakkadischen Syntax".
  • 2007 - 2010: Studium der Ägyptologie und Altorientalistik/Hebraistik (B.A.) an der Universität Leipzig.

Aufsätze

  • "Die Handwerkerbezeichnung tibira = qurqurratum" (Arbeitstitel) (in Vorbereitung).
  • "Untersuchungen zur altakkadischen Syntax" (Arbeitstitel) (in Vorbereitung).

 

Rezensionen

  • M. Worthington, Principles of Akkadian Textual Criticism (Studies in Ancient Near Eastern Records 1), Berlin: De Gruyter, 2012, in: JNES 73/1 (2014), 140-144.
  • J. Renger (Hrsg.), Assur - Gott, Stadt und Land (Colloquien der Deutschen Orient-Gesellschaft 5), Wiesbaden: Harrassowitz, ZDMG 162 (2012).

 

Lexikonartikel

  • Zabaja, in: M. P. Streck (Hrsg.), Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie (RlA), Bd. 15 Lfg. 3./4. (2018).
  • Ur-Ningišzida, in: M. P. Streck (Hrsg.), Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie (RlA), Bd. 14 Lfg. 5./6. (2015).
  • Ur-Ninmarki, in: M. P. Streck (Hrsg.), Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie (RlA), Bd. 14 Lfg. 5./6. (2015).
  • Ur-e (Ur-é), in: M. P. Streck (Hrsg.), Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie (RlA), Bd. 14 Lfg. 5./6. (2015).
  • SS 2017 "Einführung in die akkadische (babylonisch-assyrische) Sprache und Literatur sowie die Keilschrift II."
  • WS 2016/7 "Einführung in die akkadische (babylonisch-assyrische) Sprache und Literatur sowie die Keilschrift I."
  • SS 2016 "Einführung in die akkadische (babylonisch-assyrische) Sprache und Literatur sowie die Keilschrift II."
  • WS 2015/6 "Einführung in die akkadische (babylonisch-assyrische) Sprache und Literatur sowie die Keilschrift I."
  • SS 2015 "Einführung in die akkadische (babylonisch-assyrische) Sprache und Literatur sowie die Keilschrift II."
  • WS 2014/5 "Einführung in die akkadische (babylonisch-assyrische) Sprache und Literatur sowie die Keilschrift I."
  • SS 2014 "Einführung in die akkadische (babylonisch-assyrische) Sprache und Literatur sowie die Keilschrift II."
  • WS 2013/4 "Einführung in die akkadische (babylonisch-assyrische) Sprache und Literatur sowie die Keilschrift I."
  • SS 2013 "Einführung in die akkadische (babylonisch-assyrische) Sprache und Literatur sowie die Keilschrift II."
  • WS 2012/3 "Einführung in die akkadische (babylonisch-assyrische) Sprache und Literatur sowie die Keilschrift I."

Altorientalisches Institut
Universität Leipzig
Goethestr. 2
04109 Leipzig

Tel.: +49 341 97-37098
Email: janine.wende@uni-leipzig.de

Josephine Fechner M.A.

Persönliche Angaben

  • Geboren am 09. Mai 1985 in (ehem.) Karl-Marx-Stadt (heut. Chemnitz). In Partnerschaft lebend, ein Kind.

Akademischer Werdegang

  • (2014-2016 beurlaubt aufgrund von Schwangerschaft, Mutterschutz und Elternzeit)
  • seit 2010: Promotionsstudium an der Fakultät für Geschichte, Kunst und Orientwissenschaften der Universität Leipzig im Fach Altorientalistik. Arbeitstitel der Dissertation: "Die Babylonisch-Assyrischen Sprichwörter und Fabeln".
  • 2004-2010: Magisterstudium der Altorientalistik, Französistik und Indologie an der Universität Leipzig. Magisterarbeit: "Die altbabylonischen Gottesbriefe". Magistra Artium.
  • 2003-2004: Au-Pair-Aufenthalt in Strasbourg. Stagiaire am Conservatoire de Strasbourg. Stage positif. Élève an der Université Populaire Européenne de Strasbourg. DALF (Diplôme Approfondi de la Langue Française) B1 - B4.
  • 1996-2003: Besuch des humanistischen Gymnasiums (ehem.) Hohe Straße (heut. Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasium) Chemnitz. Abitur

 

Wissenschaftliche Mitarbeit

  • 2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Altorientalistik der Georg-August-Universität Göttingen in der DFG Mythos-Foschergruppe FOR 2064 STRATA.
  • 2012-2017: Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Redaktion des RlA (Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie) der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.
  • 2010-2013: Doktorandenförderplatz am CASA (Centre for Area Studies in Antiquity) der Research Academy der Universität Leipzig. Koordinatorin des CASA.
  • 2010-2012: Freie wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Redaktion des RlA (Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie) der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.
  • 2008-2010: Studentische Hilfskraft am Theologischen Institut der Universität Leipzig im SFB 586 "Differenz und Integration" (Projektbereich B7: "Raum und Mobilität in Syro-Palästina zur Zeit des neuassyrischen und neubabylonischen Reiches").
  • 2006-2010: Studentische Hilfskraft am Altorientalischen Institut der Universität Leipzig.

 

Stipendien

  • 2018: Forschungsstipendium von der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.
  • 2016-2017: Wiedereinstiegsstipendium von der Universität Leipzig.

SS 2011: "Akkadische Sprichwörter und Spruchdichtung"

  • 05.03.2020, Mainz: interdisziplinäre Akademietagung der Akademie des Bistums Mainz, Erbacher Hof. In Kooperation mit der Philosophisch-theologischen Hochschule der Jesuiten Sankt Georgen/Frankfurt: Hiob und die Dramatik der menschlichen Existenz: „Der leidende Gerechte in der mesopotamischen Weisheits- und Sprichwortliteratur“ [Druckversion in Vorbereitung/Planung].

  • 17.11.2018, Göttingen: Mythos-Workshop am Seminar für Altorientalistik: "Mythische Hyleme in den alt- bis spätbabylonischen (sumero-)akkadischen Sprichworttafeln"

  • 17.10.2017, Nancy: 7th International Conference ALIENTO (Analyse Linguistique et Interculturelles des Énoncés sapientiels brefs et de leur Transmission Orient/occident/occident/orient): The Circulation of Sapiential Texts: Similarities, Divergences, Implications; Results of the Project, Presentation of the ALIENTO Database and its Consultation System (Nancy-Lunéville-Paris, 16-19 October 2017): "The Imagery of the Sumero-Akkadian Proverbial Literature in Its Inner and Extra-Mesopotamian Context" (Druckversion s. Aufsatz 2018)

  • 03.07.2014, Zingst: Bachelor-, Master- und Doktorandenkolloquium des Altorientalischen Instituts/Leipzig und des Lehrstuhls für Altorientalistik/Jena (01.-04.07.2014): "Zwei verschollene Sprichwortsammlungen"

  • 05.11.2013, Nancy: 5e Colloque International ALIENTO (Analyse Linguistique et Interculturelles des ÉNoncés sapientiels brefs et de leur Transmission Orient/occident/occident/orient): Concepts éthiques et moraux entre les trois cultures (Nancy-Paris, 5-7 novembre 2013): "Moral Concepts within the Sumero-Akkadian Proverbial Literature" (Druckversion s. Aufsatz 2015)

  • 21.06.2013, Siegmundsburg: Bachelor-, Master- und Doktorandenkolloquium des Altorientalischen Instituts/Leipzig und des Lehrstuhls für Altorientalistik/Jena (19.-21.06.2013): "Dekonstruierte (Re-)Konstruktionen: Zu Entstehungszeit und -hintergründen einer neuassyrischen Sprichwortsammlung anhand einer philologischen und inhaltlichen Detailanalyse"

  • 12.12.2012, Leipzig: Altorientalisches Kolloquium: "Die späten Sprichwortsammlungen"

  • 07.06.2011, Siegmundsburg: Bachelor-, Master- und Doktorandenkolloquium des Altorientalischen Instituts/Leipzig und des Lehrstuhls für Altorientalistik/Jena (06.06.-08.06.2011): "Akkadische Sprichwörter und Fabeln – ein Promotionsvorhaben"

  • 10.06.2010, Zingst: Bachelorabsolventen-, Magistranden- und Doktorandenkolloquium des Altorientalischen Instituts/Leipzig und des Lehrstuhls für Altorientalistik/Jena (08.-11.06.2010): "Die altbabylonischen Gottesbriefe" [Druckversion in Vorbereitung/Planung]

  • 23.06.2009, Zingst: Magistranden- und Doktorandenkolloquium des Altorientalischen Instituts/Leipzig (22.-24.06.2009): "Zwei altbabylonische Gottesbriefe"

  • 21.05.2008, Zingst: Magistranden- und Doktorandenkolloquium des Altorientalischen Instituts/Leipzig (19.-21.05.2008): "Die Katze im Alten Orient" [Druckversion in Vorbereitung/Planung]

Monographien

  • In Search of the Seven Sages of Ancient Mesopotamia: Analysis of an Ancient Near Eastern Concept of Mysticism and Symbolism (Intellectual Heritage of the Ancient and Mediaeval Near East 4, Münster: Ugarit-Verlag [im Druck]).

 

Aufsätze

  • "The Imagery of the Sumero-Akkadian Proverbial Literature in Its Inner and Extra-Mesopotamian Context", in: Marie-Sol Ortola [et al.] (ed.), La Sagesse en base de données. Sources, circulation, appropriation (Aliento: Échanges sapentiels en Méditerrannée 10, Nancy: PUN – Éditions Universitaires de Lorraine 2018), 39-146 (Artikel), 519-521 (frz., engl. und span. Abstract).

  • "Moral Concepts within the Sumero-Akkadian Proverbial Literature: Origins, Developments and Tendencies", in: Marie-Sol Ortola / Guy Achard-Bayle [et al.] (ed.), Concepts éthiques et moraux: approches multiculturelles et interdisciplinaires (Aliento: Échanges sapentiels en Méditerrannée 6, Nancy: PUN – Presses Universitaires de Nancy-Éditions Universitaires de Lorraine 2015), 17-60 (Artikel), 337f. (frz. Abstract), 343f. (engl. Abstract), 349f. (span. Abstract).

 

Lexikonartikel

  • "Zaunkönig (wren)", in: Michael P. Streck [et al.] (ed.), Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie 15 (3/4) (2017), 234.

  • "Weiser (sage)", in: Michael P. Streck [et al.] (ed.), Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie 15 (1/2) (2016), 46-51.

  • "Utu-Abzu", in: Michael P. Streck [et al.] (ed.), Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie 14 (7/8) (2016), 520-522.

  • Mit/bei M. Tanret, "Uttu", in: Michael P. Streck [et al.] (ed.), Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie 14 (7/8) (2016), 518f.

  •  

Rezensionen

  • D. Shehata/F. Weiershäuser/K. V. Zand (ed.), Von Göttern und Menschen: Beiträge zu Literatur und Geschichte des Alten Orients: Festschrift für Brigitte Groneberg (Cuneiform Monongraphs 41, Leiden: Brill 2010), in: ZDMG 162 (2) (2012), 465-470.

Altorientalisches Institut
Universität Leipzig
Goethestr. 2
04109 Leipzig

Tel.: ++49 341 97-37-022
Email: j.fechner(at)uni-leipzig.de

Anna Kolba

Persönliche Daten

Geboren am 19. Juni 1992 in Warschau, Polen.

 

Wissenschaftlicher Werdegang

  • Seit Oktober 2018: Wissenschaftliche Hilfskraft am Altorientalischen Institut der Universität Leipzig.

  • Seit Oktober 2018: Arbeit am Promotionsprojekt The Donkey and other Equids in Middle Bronze Age Mesopotamia.

  • Seit Oktober 2015: Bacherlor of Arts Assyriologie an der Universität Warschau.

  • Oktober 2014 - September 2018: Master of Arts Geschichte an der Universität Warschau.

  • Oktober 2012 - September 2015: Bachelor Cello an der Musikakademie Łódź.

  • Oktober 2011 - September 2014: Bachelor of Arts Geschichte an der Universität Warschau.

Altorientalisches Institut
Universität Leipzig
Goethestr. 2
04109 Leipzig

Tel.: +49 341 97-37-098
Email: anna.kolba(at)gmail.com

Vitaly Margolin

Persönliche Daten

Geboren am 24. Februar 1992 in Wyborg, Russland.

 

Wissenschaftlicher Werdegang

  • Seit Juni 2019: Arbeit am Promotionsprojekt Kulturgeschichte der Tageszeiten in Babylonien und Assyrien.

  • Seit April 2018: Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Altorientalistik der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

  • 2017-2019: Master of Arts Altorientalistik an der Universität Leipzig.

  • 2012-2016: Bachelor of Arts Altorientalistik an der Staatlichen Universität Sankt Petersburg.

Altorientalisches Institut
Universität Leipzig
Goethestr. 2
04109 Leipzig

Tel.: +49 341 97-37-098
Email: orng101(at)gmail.com

Tommaso Scarpelli

Academia.edu

Persönliche Daten

Geboren am 3. September 1993 in Bagno a Ripoli (Florenz), Italien

 

Wissenschaftlicher Werdegang

  • Seit Oktober 2018: Arbeit am Promotionsprojekt Das Wetter in der Mesopotamischen Kulturgeschichte des II. und I. Jahrtausends v. Chr.

  • Seit September 2017: Studentische und wissenschaftliche Hilfskraft am Altorientalischen Institut der Universität Leipzig.

  • April 2016 -September 2018: Master of Arts Altorientalistik an der Universität Leipzig. Thema der Abschlussarbeit: Das Wetter in den altbabylonischen Alltagstexten.

  • September 2014 - Juli 2015: Erasmussemester an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

  • September 2012 - Januar 2016: Bachelorstudium Archäologiewissenschaft an der Universität "La Sapienza", Rom. Titel der Abschlussarbeit: La Città-Stato di Ur nel periodo Protodinastico.

Stipendien

Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

Abstract des Promotionsvorhabens

The aim of the project is to provide an overview on the human perception of meteorological phenomena. Many different texts describe the consequences of natural events on everyday life and how weather phenomena were considered with regard to the supernatural. This work treats the dependent relationship of the Mesopotamians with weather and climate during the 2nd and 1st Millennium B.C. only by means of philological methodology. It is possible to summarize the main sources for this research as follow: everyday texts, letters and administrative texts, omens, documents from the Mesopotamian divinatory tradition, meteorological recordings from the 1st Millennium B.C., literary compositions. The first task of the work consists in collecting both detailed and brief attestations dealing with atmospheric events, that are contained in cuneiform letter corpora from two Millennia, and to present them in chronological order. The texts should be analyzed in each geo-climatic context, in order to provide a better understanding of the use of natural resources in Mesopotamian cultural history. The weather appears in omen compendia as part of the protasis, or as part of the apodosis. After collecting all meteorological omens and integrating them to the Enūma Anu Enlil Tablets 42-49 (previously edited by E. Gehlken), they will be examined and compared to each other as well as to omens drawn from other phenomena with which weather is combined, such as astral events. A first edition of unpublished omen tablets in the British Museum is also planned with a view to investigate a continuous development of weather divination throughout two Millennia. In conclusion, a study on weather terminology will be provided together with idiomatic and regional expressions: figures of speech are often based on meteorological elements, so they offer another key to unlock Mesopotamian perceptions of weather.

Altorientalisches Institut
Universität Leipzig
Goethestr. 2
04109 Leipzig

Tel.: +49 341 97-37-023
Email: tommaso.scarpelli(at)yahoo.it

ehemalige Mitarbeiter

Claus Wilcke, Professor (i.R.) für Altorientalistik, leitete das Altorientalische Institut der Universität Leipzig seit der Neugründung 1993 und trat 2003 in den Ruhestand. Er erforscht Sprachen, Literatur, Recht und Gesellschaft des Alten Orients und ist korrespondierendes Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Honorary Member der American Oriental Society und Mitglied des Honorary Council der International Association of Assyriologists.

 

Veröffentlichungen

1a. Monographien

  • 1a.1 Das Lugalbandaepos. Wiesbaden: Otto Harrassowitz, 1969.
  • 1a.2 Kollationen zu den sumerischen literarischen Texten aus Nippur in der Hilprecht-Sammlung Jena. ASAW 65/4. Berlin: Akademie Verlag, 1976.
  • 1a.3 Urnammu's Tod. Tod und Bestattung eines Königs in neusumerischer Zeit. (Unveröff. Habilitationsschrift, München 1972).
  • 1a.4 Wer las und schrieb in Babylonien und Assyrien. Überlegungen zur Literalität im Alten Zweistromland. SBAW 2000/6. München: Verlag der Bayerischen Akademie der Wissensschaften, 2000.
  • 1a.5 Early Ancient Near Eastern Law. A History of its Beginnings: The Early Dynastic and Sargonic Periods. SBAW 2003/2. München: Verlag der Bayerischen Akademie der Wissensschaften 2003.
  • 1a.6 Early Ancient Near Eastern Law. A History of its Beginnings: The Early Dynastic and Sargonic Periods. Revised Edition. Winona Lake: Eisenbrauns 2007.
  • 1a.7 The Sumerian Poem Enmerkar and En-Suḫkeš-ana: Epic, Play, Or? Stage Craft at the Turn from the Third to the Second Millennium B.C. With a score edition and a translation of the text. American Oriental Series - Essay 12 (Winona Lake: Eisenbrauns, 2012).

 

1b. Bücher, herausgegeben

  • 1b.1 Das geistige Erfassen der Welt im Alten Orient. Sprache, Religion, Kultur und Gesellschaft. Nach Vorarbeiten von Joost Hazenbos und Annette Zgoll Hrsg. von Claus Wilcke. Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 2007.

 

2. Aufsätze

  • 2.1 Einige Erwägungen zum § 29 des Codex Lipiteštar. In: Die Welt des Orients (WO) 4 (1968) 153-162.
  • 2.2 Das modale Adverb i-gi4-in-zu im Sumerischen. In: Journal of Near Eastern Studies (JNES) 27 (1968) 229-242.
  • 2.3 Drei Phasen des Niedergangs des Reiches von Ur III. In: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft (ZDMG), Suppl. 1 (1969) 218-219 (Resumée).
  • 2.4 ku-li. In: Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie (ZA) 59 (1969) 65-99.
  • 2.5 Zur Geschichte der Amurriter in der Ur III-Zeit. In: WO 5 (1969) 1-33.
  • 2.6 Eine Schicksalsentscheidung für den toten Urnammu. In: Actes de la 17e Rencontre Assyriologique Internationale = Compte rendu de la 17e Rencontre Assyriologique (CRRAI 17), (Ham-sur-Heure 1970) 81-92.
  • 2.7 Die akkadischen Glossen in TMH NF 3, 25 und eine neue Interpretation des Textes. In: Archiv für Orientforschung (AfO) 23 (1970) 84-87.
  • 2.8 Drei Phasen des Niedergangs des Reiches von Ur III. In: ZA 60 (1970) 54-69.
  • 2.9 Der aktuelle Bezug der Sammlung der sumerischen Tempelhymnen und ein Fragment eines Klageliedes. In: ZA 62 (1972) 35-61.
  • 2.10 Sumerische literarische Texte in Manchester und Liverpool. In: AfO 24 (1973) 1-17.
  • 2.11 Zur Rekonstruktion von Šulgi R. In: AfO 24 (1973) 18.
  • 2.12 Zur ersten Tafel von an-gim dím-ma. In: AfO 24 (1973) 18.
  • 2.13 Der Titel u5 giš-gi-kù-ta in zwei sumerischen Literaturkatalogen: in AfO 24 (1973) 50.
  • 2.14 Stante pede. In: AfO 24 (1973) 86.
  • 2.15 Der Anfang von 'Inanna und Šukalletuda'. In: AfO 24 (1973) 86.
  • 2.16 Zum Königtum der Ur III-Zeit (mit Exkurs: ki-en-gi und ki-uri bis zum Ende der Ur III-Zeit). In : P. Garelli, Hrsg., Le Palais et la Royautée (Archéologie et Civilisation). XIXe Rencontre Assyriologique Internationale organisé par le groupe François Thureau-Dangin, Paris 29 juin – 2 juillet 1971 = CRRAI 19 (Paris: Librairie Orientaliste Paul Geuthner, 1974, ersch. 1975) 177-232.
  • 2.17 Opposition nach sumerischen Quellen. Der Konflikt zwischen Ratsversammlung und Königtum. Literaturwerke als politische Tendenzschriften. In: A. Finet, Hrsg., La Voix de l'opposition en Mésopotamie: Colloque organisé par l’Institut des Hautes Études de Belgique, 19 et 20 mars 1973 (Brüssel: Institut des Hautes Études, 1975) 37-65.
  • 2.18 Ein 'Grenzstein' aus dem ersten(?) Regierungsjahr des Königs Marduk-šapik-zeri. (Gemeinsam mit Fawzi Reschid). In: ZA 65 (1975) 34-62.
  • 2.19 Die Ḫendursanga-Hymne. (Gemeinsam mit D. O. Edzard). In: Kramer Anniversary Volume = Alter Orient und Altes Testament (AOAT) 25 (Neukirchen: Neukirchner Verlag / Kevelaer: Butzon & Berker, 1976) 139-176.
  • 2.20 Formale Gesichtspunkte in der sumerischen Literatur. In: Sumerological Studies in Honor of Thorkild Jacobsen on his seventieth Birthday, June 7, 1974 = Assyriological Studies 20 (Chicago: The Oriental Institute of the University of Chicago, 1976) 205-316.
  • 2.21 Zu den spätbabylonischen Kaufverträgen aus Nordbabylonien. In: Festgabe für Herbert Petschow = WO 8 (Göttingen 1976) 254-285.
  • 2.22 Nin-me-šár-ra – Probleme der Interpretation. In: Festschrift Paul Wittek = Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes 68. (Wien 1976) 79-92.
  • 2.23 Assyrische Testamente. In: ZA 66 (1976) 196-233.
  • 2.24 Vorläufiger Bericht über die Inschriftenfunde 1973-1974. (Gemeinsam mit D. O. Edzard). In: B. Hrouda, Hrsg., Isin-Išan Baḥriyat I = ABAW NF 79 (München: Verlag der Bayer. Akademie der Wissenschaften, 1977) 83-91.
  • 2.25 Die Anfänge der akkadischen Epen. In: ZA 67 (1977) 153-216.
  • 2.26 Quasi-Duplikate zur 'Ḫendursanga-Hymne'. (Gemeinsam mit D. O. Edzard). In: AfO 25 (1974/77) 36
  • 2.27 Eine Siegelinschrift aus der Kassiten-Zeit. In: AfO 25 (1974/77) 71.
  • 2.28 Die Keilschrifttexte der Sammlung Böllinger (Exkurs: Zur Frage der örtlichen und/oder zeitlichen Einheit des mu-itu-Archivs). In: AfO 25 (1974/77) 84-94.
  • 2.29 The Liability of an Innocent Purchaser of Stolen Goods in Early Mesopotamien Law. (Gemeinsam mit R. Westbrook). In: AfO 25 (1974/77) 111-121.
  • 2.30 Isin (Išan Ba?riyat), Inschriften. (Gemeinsam mit C. B. F. Walker). In: AfO 25 (1974/77) 228f.
  • 2.31 From Trade to Murder. In: Journal of Cuneiform Studies (JCS) 29 (1977) 185f.
  • 2.32 Zur Stilisierung der neuassyrischen Kaufverträge. In: Revue d'Assyriologie et d'Archéologie Orientale (RA) 71 (1977) 180-81.
  • 2.33 Zur Deutung der SI.BI-Klausel in den spätaltbabylonischen Kaufverträgen aus Nordbabylonien. In: WO 9 (1978) 206-212.
  • 2.34 Eine Ziegel-Inschrift des Königs Takil-ilis-su von Malgium, gefunden in Isin und in Yale. (Gemeinsam mit R. Kutscher). In: ZA 68 (1978) 95-128.
  • 2.35 Philologische Bemerkungen zum Rat des Šuruppag und Versuch einer neuen Übersetzung. In: ZA 68 (1978) 196-232.
  • 2.36 Truppen von Mari in Kurda. In: RA 73 (1979) 37-50.
  • 2.37 ḫadâm alakum. In: RA 73 (1979) 93-94.
  • 2.38 abi ašlim. In: RA 73 (1979) 95-96.
  • 2.39 zíz-da = kiššatum. In: RA 73 (1979) 95-96.
  • 2.40 šumṣulum "den Tag verbringen". In: ZA 70 (1981) 138-140.
  • 2.41 Noch einmal: šilip rēmim und die Adoption ina mê-šu. In: ZA 71 (1981) 87-94.
  • 2.42 Preliminary Report on the Inscriptions ... (Gemeinsam mit C. B. F. Walker). In: B. Hrouda, Hrsg., Isin - Išan-Baḥriyat II = ABAW NF 87 (München: Verlag der Bayer. Akademie der Wissenschaften, 1981) 91-102.
  • 2.43 Zwei spät-altbabylonische Kaufverträge aus Kiš (Exkurse: a. nudunnûm und nišītum; b. Quasi-Hüllentafeln und kanikāt/tuppāt ummatim). In: G. van Driel et al., Hrsg., Zikir šumim: Studies ... F. R. Kraus (Leiden: Brill, 1982) 426-483.
  • 2.44 Zum Geschichtsbewußtsein im Alten Mesopotamien. In: H. Müller-Karpe, Hrsg., Archäologie und Geschichtsbewußtsein = Kolloquien zur Allgemeinen und Vergleichenden Archäologie 3 (München: Verlag C.H. Beck, 1982) 31-52.
  • 2.45 Drei altassyrische Kültepe-Texte aus München. In: Fs. A. Kammenhuber = Orientalia Nova Series (OrNS) 52 (1983) 194-200; Tab. 2
  • 2.46 Die Inschriftenfunde der XXXI. Kampagne. In: J. Schmidt, Hrsg., Ausgrabungen der Deutschen Forschungsgemeinschaft in Uruk-Warka, Vorberichte XXXI/XXXII (1983) 54; Taf. 28.
  • 2.47 ittātim aštāl: Medien in Mari? In: RA 77 (1983) 93.
  • 2.48 Nachlese zu A. Poebels Babylonian Legal and Business Documents from the Time of the First Dynasty of Babylon, Chiefly from Nippur (BE 6/2). Teil 1. In: ZA 73 (1983) 48-66.
  • 2.49 CT 45, 119: Ein Fall legaler Bigamie mit nadītum und šugītum. In: ZA 74 (1984) 170-180.
  • 2.50 Familiengründung im Alten Babylonien: In: E. W. Müller, Hrsg., Geschlechtsreife und Legitimation zur Zeugung = J. Martin, Th. Nipperdey, Hrsg., Historische Anthropologie 3 (Freiburg/München: Verlag Karl Alber, 1985) 213-317.
  • 2.51 Neue Quellen aus Isin zur Geschichte der Ur III-Zeit und der I. Dynastie von Isin. In: Fs. J.J.A. van Dijk = OrNS 54 (1985) 299-318; Tab. I.
  • 2.52 Liebesbeschwörungen aus Isin. In: ZA 75 (1985) 288-309.
  • 2.53 The Law of Sale and the History of Babylon's Neighbours. In: Sumer 41 (1979/81, ersch. 1985) 74-77 (unautorisierter Druck eines unkorrigierten Durchschlags eines Entwurfs für einen Vortrag in Baghdad).
  • 2.54 Die Schwester des Ehemannes (/erib/). In: La Femme dans le Proche Orient Antique = CRRAI 33 (Paris : Éditions Recherche sur les Civilisations, 1987) 179-187.
  • 2.55 Dagan-naḫmi's Traum. In: WO 17 (1986, ersch. 1987) 11-16.
  • 2.56 Die Inschriftenfunde der 7. und 8. Kampagne. In: B. Hrouda, Hrsg., Isin-Išan Baḥriyat 3 = ABAW 94 (München: Verlag der Bayer. Akademie der Wissenschaften, 1987) 83-120, Taf. 33-44.
  • 2.57 Inschriftlicher Fund. In: Baghdader Mitteilungen 18 (1987) 123; Taf. 7.
  • 2.58 Beschriftete Tontafel. In: R. M. Boehmer, Hrsg., Ausgrabungen in Uruk-Warka, Endberichte. 1 (Mainz: Philipp von Zabern, 1987) 55; Taf. 68.
  • 2.59 A Riding Tooth. Mataphor, Metonymy and Synecdoche, quick and frozen in Everyday Language. In: T. Mindlin et al., Hrsg., Figurative Language in the Ancient Near East (London: School of Oriental and African Studies, 1987) 77-102.
  • 2.60 Anmerkungen zu Konjugationspräfix /i/- und zur These vom silbischen Charakter der sumerischen Morpheme anhand neusumerischer Verbalformen, beginnend mit ì-ib-, ì-im- und ì-in-. In: ZA 78 (1988) 1-48.
  • 2.61 König Šulgis Himmelfahrt. In: Fs. L. Vajda = Münchner Beiträge zur Völkerkunde 1 (München: Hirmer 1988) 245-255.
  • 2.62 Ti'amat-bašti and the Goddess Ša(w)uš(k)a of Nineveh. In: Drevnej Vostok – Hin Arevelk 5 (1988) 21-26; 225-227.
  • 2.63 Die sumerische Königsliste und erzählte Vergangenheit. In: J. von Ungern-Sternberg, Vergangenheit in mündlicher Überlieferung = Colloquium Rauricum 1 (Stuttgart: B.G. Teubner, 1988) 113-140.
  • 2.64 Notes brèves 4: Sîn-abū-šu, ein Jugendfreund König Ibbi-Sîns; 5: Ein weiteres Gilgameš-Fragment aus Emar? In: Nouvelles Assyriologiques Brèves et Utilitaires (NABU) 1989.
  • 2.65 Genealogical and Geographical Thought in the Sumerian King List. In: H. Behrens et al., Hrsg., DUMU-É-DUB-BA-A. Fs. Å. W. Sjöberg = Occasional Publications of the Samuel Noah Kramer Fund 11 (Philadelphia: The University Museum, 1989) 557-571.
  • 2.66 Kudurmabuk in Terqa. In: Ö. Tunça, Hrsg., De la Babylonie à la Syrie en passant par Mari. Mélanges offerts à Monsieur J.-R. Kupper (Liège: Université de Liège, Assyriologie et Archéologie de l’Asie antérieure, 1990) 179-181.
  • 2.67 Notes Brèves 33: Zur Rekonstruktion der Šū-Sîn Inschriften-Sammlung B; 34: Morphographemisches zu é "Haus", "Raum"; 35: kirṣītu - ein Phantomwort; 36: Ti'amat-bāštī 37: Corrections to: Genealogical ... (2.65); 38: Die Vogelinschrift aus dem Tempel Z (und aus dem Ninmaḫ-Tempel) in Babylon. In: NABU 1990.
  • 2.68 Die Emar-Version von "Dattelpalme und Tamariske". In: ZA 79 (1989, ersch. 1990) 161-190.
  • 2.69 Ein Kaufvertrag aus Hana mit mittelassyrischer limu-Datierung. (Gemeinsam mit H. M. Kümmel†). In: ZA 79 (1989, ersch. 1990) 191-200.
  • 2.70 Orthographie, Grammatik und literarische Form. Beobachtungen zu der Vaseninschrift Lugalzaggesis (SAKI 152-156). In: Tz. Abusch et al., Hrsg., Lingering over Words Studies in Ancient Near Eastern Literature in Honor of William L. Moran = Harvard Semitic Studies 37 (Atlanta: Scholars Press, 1990) 455-504.
  • 2.71 Göttliche und menschliche Weisheit im Alten Orient. In: A. Assmann, Hrsg., Weisheit. Archäologie der literarischen Kommunikation (München: Wilhelm Fink Verlag, 1991) 259-270.
  • 2.72 Notes Brèves 16: Die Lesung von ÁŠ-da = kiššātum, 17: Zur Herstellung von Reflexbögen. In: NABU 1991.
  • 2.73 Schrift und Literatur. In: B. Hrouda, Hrsg., Der Alte Orient. Geschichte und Kultur des alten Vorderasien (Gütersloh/München: C. Bertelsmann, 1991) 271-297.
  • 2.74 Diebe, Räuber, Mörder. In: V. Haas, Hrsg., Soziale Randgruppen im Alten Orient = Xenia 32 (1992) 53-78.
  • 2.75 É-sag-da-na Nibruki. An Early Administrative Center of the Ur III Empire. In: M. de Jong-Ellis, ed., Nippur at the Centennial. Papers read at the 35e Rencontre Assyriologique Internationale, Philadelphia 1988 (CRRA 35) = Occasional Publications of the Samuel Noah Kramer Fund 14 (Philadelphia: The University Museum, 1992) 311-324.
  • 2.76 AḪ, die "Brüder" von Emar. Untersuchungen zur Schreibtradition am Euphratknie. In: Aula Orientalis 10 (1992, ersch. 1993) 115-150.
  • 2.77 Politik im Spiegel der Literatur, Literatur als Mittel der Politik im älteren Babylonien. In: Kurt Raaflaub, Hrsg., Anfänge politischen Denkens in der Antike = Schriften des Historischen Kollegs, Kolloquien 24 (München: R. Oldenbourg Verlag, 1993) 29-75.
  • 2.78 Two Old Akkadian Letters Concerning the Offices of kala'um and n ārum. (Gemeinsam mit Farouk al-Rawi). In: ZA 82 (1992, ersch. 1993) 180-185.
  • 2.79 A New Old Babylonian Date list from Sippir with Year Names of Apil-Sîn and Sîn-muballiṭ. (Gemeinsam mit Farouk al-Rawi). In: ZA 83 (1993, ersch. 1994) 22-30.
  • 2.80 Die Keilschriftkulturen des Vorderen Orients. In: H. Günther, O. Ludwig, Hrsg., Schrift und Schriftlichkeit / Writing and Its Use. Ein interdiszipinäres Handbuch internationaler Forschung 1/1 (Berlin/New York: deGruyter, 1994) 491-503.
  • 2.81 Personal eines Enlil-bāni-Palastes in Isin. In: P. Calmeyer et al., Hrsg., Beiträge zur Altorientalischen Archäologie und Altertumskunde. Fs. für Barthel Hrouda zum 65. Geburtstag (Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 1994) 303-314.
  • 2.82 Die Inschrift der "Figure aux plumes" – ein frühes Werk sumerischer Dichtkunst. In: U. Finkbeiner, R. Dittmann, H. Hauptmann, Hrsg., Beiträge zur Kulturgeschichte Vorderasiens. Fs. für R.M. Boehmer (Mainz: Pilipp von Zabern, 1996) 669-674.
  • 2.83 Neue Rechtsurkunden der Altsumerischen Zeit. In: ZA 86 (1996) 1-67.
  • 2.84 Nanāja-šamḫats Rechtsstreit um ihre Freiheit. In: B. Pongratz-Leisten et al., Hrsg., Ana šadî Labnāni lu allik. Beiträge zu altorientalischen und mittelmeerischen Kulturen. Fs. für Wolfgang Röllig (Kevelaer: Butzon & Berker / Neukirchen-Vluyn: Neukirchner Verlag, 1997) 413-429.
  • 2.85 Amar-girids Revolte gegen Naram-Su?en. In: ZA 87 (1997) 11-32
  • 2.86 Care for the Elderly in Mesopotamia in the Third Millennium B.C. In: M. Stol, S.P. Vleming, Hrsg., The Care of the Elderly in the Ancient Near East (Studies in the History and Culture of the Ancient Near East 14 (Leiden/Boston/Köln: E.J. Brill, 1998) 23-57.
  • 2.87 Kleine Notizen zu Atram-ḫasis. In: NABU 1997, Nr. 120 (S. 112-115).
  • 2.88 Zu Gilgameš und Akka. Überlegungen zur Zeit von Entstehung und Niederschrift, wie auch zum Text des Epos mit einem Exkurs zur Überlieferung von "Šulgi A" und "Lugalbanda II". In: M. Dietrich et al., Hrsg., dubsar anta-men. Studien zur Altorientalistik. Fs. Willem H.Ph. Römer zur Vollendung seines 70. Lebensjahres. AOAT 253 (Münster: Ugarit Verlag, 1998) 457-485.
  • 2.89 Weltuntergang als Anfang: Theologische, anthropologische, politisch-historische und ästhetische Ebenen der Interpretation der Sintflutgeschichte im babylonischen Atram-hasis-Epos. In: A. Jones, Hrsg. Weltende. Beiträge zur Kultur- und Religionswissenschaft (Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 1999) 63-112.
  • 2.90 Flurschäden, verursacht durch Hochwasser, Unwetter, Militär, Tiere und schuldhaftes Verhalten zur Zeit der 3. Dynastie von Ur. In: H. Klengel, J. Renger, Hrsg., Landwirtschaft im Alten Orient: Ausgewählte Vorträge der 41. Rencontre Assyriologique Internationale, Berlin 4.-8.7.1994 (= CRRAI 41). Berliner Beiträge zum Vorderen Orient 18. Berlin: Dietrich Reimer Verlag, 1999, S. 301-339.
  • 2.91 Politik und Literatur in Babylonien und Assyrien. Versuch einer Übersicht. In: J. Asmann, E. Blumenthal, Hrsg., Literatur und Politik im pharaonischen und ptolemäischen Ägypten. Vorträge zum Gedenken an Georges Posener 5.-10. September 1996. Bibliothèque d'Étude 127 (Kairo: Institut Français d’Archéologie Orientale, 1999) 23-36.
  • 2.92 Korrekturen zu "Flurschäden". In: NABU 1999/3, no. 70.
  • 2.93 Neusumerische Merkwürdigkeiten. In: B. Böck et al., Hrsg., Munuscula Mesopotamica. Fs. Johannes Renger. AOAT 267 (Münster: Ugarit Verlag, 1999) 623-637.
  • 2.94 Gestaltetes Altertum in antiker Gegenwart. Königslisten und Historiographie des älteren Mesopotamien. In: D. Kuhn, H. Stahl, Hrsg., Die Gegenwart des Altertums. Formen und Funktionen des Altertumsbezugs in den Hochkulturen der Alten Welt (Heidelberg: Edition Forum, 2001) 93-116.
  • 2.95 Vom Verhältnis der Geschlechter im Alten Mesopotamien: „Eine Frau mit eigenem Vermögen richtet das Haus zugrunde.“ In: I. Nagelschmidt, Hrsg., Frauenforscherinnen stellen sich vor. Leipziger Studien zur Frauen- und Geschlechterforschung, Reihe A, Bd. 6 (Leipzig: Leipziger Universitätsverlag, 2000, ersch. 2001) 351-383.
  • 2.96 Vergegenwärtigung des Schreckens um 2000 vor Christus. Strategien verbaler Bewältigung kollektiver Vernichtung in sumerischen Klageliedern. In: D. Hoffmann, Hrsg., Vermächtnis der Abwesenheit. Spuren traumatisierender Ereignisse in der Kunst. Loccumer Protokolle 22/2000 (Rehburg-Loccum: Evangelische Akademie Loccum, 2000, ersch. 2001) 65-80.
  • 2.97 Konflikte und ihre Bewältigung in Elternhaus und Schule im Alten Orient. In: R. Lux, Hrsg., Schau auf die Kleinen ...: Das Kind in Religion, Kirche und Gesellschaft (Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2002) 10-31.
  • 2.98 Der Kodex Urnammu (CU). Versuch einer Rekonstruktion. In: Tz. Abusch, Hrsg., Riches Hidden in Secret Places. Ancient Near Eastern Studies in Memory of Thorkild Jacobsen (Winona Lake: Eisenbrauns, 2002) 291-233.
  • 2.99 Der Tod im Leben der Babylonier. In: J. Asmann, R. Trauzettel, Hrsg., Tod, Jenseits und Identität. Perspektiven einer kulturwissenschaftlichen Thanatologie. Historische Anthropologie 7 (Freiburg/München: Verlag Karl Alber, 2002) 252-266.
  • 2.100 Vom göttlichen Wesen des Königtums und seinem Ursprung im Himmel. In: F.-R. Erkens, Hrsg., Sakralität von Herrschaft. Herrschaftslegitimierung im Wechsel der Zeiten und Räume (Berlin: Akademie Verlag, 2002) 63-83.
  • 2.101 Altmesopotamische Feindschaften. In: M. Brehl, K. Platt, Hrsg., Feindschaft. Schriftzenreihe „Genozid und Gedächtnis“, hrsg. vom Institut für Diaspora- und Genozidforschung an der Ruhr-Universität, Bochum (München: Wilhelm Fink Verlag, 2003) 107-123.
  • 2.102 Early Dynastic and Sargonic Periods. In: R. Westbrook, Hrsg., A History of Ancient Near Eastern Law, Volume 1 (Leiden: Brill, 2003) 141-181.
  • 2.103 Der Schluß von „Gilgameš's Tod“ in der Version von Me-Turan (Tall Haddad). In: NABU 2004, Nr. 98 (S. 99-101).
  • 2.104 Die Tochter von Girsu: Das Ende von Sprichwortsammlung 1. In: H. Waetzoldt, Hrsg., Von Sumer nach Ebla und zurück. Fs. G. Pettinato zum 29. September 1999. Heidelberger Studien zum Alten Orient 9 (Heidelberg. Heidelberger Orientverlag, 2004) 345-347 (Textkopie von M. Geller).
  • 2.105 Literatur um 2000 v. Christus. In: J.-W. Meyer, W. Sommerfeld, Hrsg. 2000 v. Chr. Politische, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung im Zeichen einer Jahrtausendwende. 3. Internationales Colloquium der Deutschen Orient-Gesellschaft 4.-7. April 2000 (Saarbrücken: Sarbrücker Druckerei und Verlag, 2004) 205-218.
  • 2.106 The Verb si-sá. A diachronic list of datable occurrences grouped according to the number of participants to the action. In: Acta Sumerologica (Japonica) 22 = Kazuya Maekava, Hrsg., Special Volume in Honor of Professor Mamoru Yoshikawa 1: The Study of Diachronic and Synchronic Variation in Sumerian. Papers presented at the 6th Meeting of the Sumerian Grammar Discussion Group, Oxford, 17th and 18th September 1999 organized by Jeremy Black(†) and Gábor Zólyomi (Hiroshima 2000, ersch. 2005) 279-301.
  • 2.107 The Liability of superiors for deficits of their subordinates. In: NABU 2005, Nr. 74 (S. 79-81).
  • 2.108 Vom Wesen des Menschen in altorientalischer Mythologie. In: J. Stagl, W. Reinhard, Hrsg., Grenzen des Menschseins. Probleme einer Definition des Menschlichen. Historische Anthopologie 8 (Wien: Böhlau Verlag 2005) 235-251.
  • 2.109 ED Lú A und die Sprache(n) der archaischen Texte. In: W.H. van Soldt et al., Hrsg., Ethnicity in Ancient Mesopotamia. Papers read at the 48th Rencontre Internationale, Leiden, 1.-4. July 2002 = CRRAI 48 (Leiden: Nederlands Instituut voor het Nabije Oosten, 2005) 430-445.
  • 2.110 Kára-kín-naki: In NABU 2006, Nr. 20 (S. 18).
  • 2.111 kišib gíd: eine Siegelurkunde prolongieren. In NABU 2006, Nr. 21 (S. 18-19).
  • 2.112 Die Hymne auf das Heiligtum Keš. Zu Struktur und "Gattung" einer altsumerischen Dichtung und zu ihrer Literaturtheorie. In: P. Michalowski, N. Veldhuis, Hrsg., Approaches to Sumerian Literature. Studies in Honor of Stip (H.L.J. Vanstiphout). Cuneiform Monographs 35 (Leiden/Boston: Brill, 2006) 201-237.
  • 2.113 Markt und Arbeit im Alten Orient am Ende des 3. Jahrtausends v. Chr. In: W. Reinhard, J. Stagl, Menschen und Märkte. Studiern zur historischen Wirtschaftsanthropologie. Historische Anthropologie 9 (Wien, Böhlau Verlag, 2007) 71-132.
  • 2.114 Labor as Merchandise. In: NABU 2007, Nr. 8 (S. 8-9).
  • 2.115 Statt eines Vorwortes: Altorientalistische Jubiläen in Leipzig. In: C. Wilcke et al., Hrsg., Das geistige Erfassen der Welt im Alten Orient (Wiesbaden: Harrassowitz Verlag 2007) 7-16.
  • 2.116 Das Recht: Grundlage des sozialen und politischen Diskurses im Alten Orient. In: C. Wilcke et al., Hrsg., Das geistige Erfassen der Welt im Alten Orient (Wiesbaden: Harrassowitz Verlag 2007) 209-244.
  • 2.117 Vom altorientalischen Blick auf die Anfänge. In: E. Angehrn, Hrsg., Anfang und Ursprung. Colloquium Rauricum 10 (Berlin: Walter de Gruyter, 2007) 3-59.
  • 2.118 Der Kauf von Gütern durch den „staatlichen“ Haushalt der Provinz Umma zur Zeit der III. Dynastie von Ur: Ein Beitrag zu „Markt und Arbeit im Alten Orient am Ende des 3. Jahrtausends v. Chr.“ In: P. Michalowski, Hrsg., On the Third Dynasty of Ur. Studies in Honor of Marcel Sigrist. Journal of Cuneiform Studies. Supplemental Series 1 (Boston: American Schools of Oriental Research, 2008) 261-285.
  • 2.119 Die Inschrift „Tukulti-Ninurta I 1“: Tukulti-Ninurtas I. von Assyrien Feldzug gegen Gutäer und andere nordöstliche und nordwestliche Feinde und der erste Bericht über den Bau seines neuen Palastes. In: J. Fincke, Hg., Festschrift für Gernot Wilhelm anläßlich seines 65. Geburtstages am 28. Januar 2010 (Dresden: Islet, 2010) 411-446.
  • 2.120 Sumerian: What We Know and What We Want to Know. In: L. Kogan, N. Koslova, S. Loesov und S. Tishenko, Hrsg., Language in the Ancient Near East. Proceedings of the 53rd Rencontre Assyriologique Internationale. Vol 1 Part 1. Babel und Bibel 4/1 = Orientalia et Classica XXX/1 (Winona Lake: Eisenbrauns, 2010) 5-76.
  • 2.121 Eine Pflug-Zugtier-Inspektion aus Umma: Grenzen der Haftung für anvertrautes öffentliches Eigentum. In: J. Stackert, B. Nevling-Porter, D. Wight, Hgg., Gazing on the Deep. Ancient Near Eastern and Other Studies in Honor of Tzvi Abusch (Bethesda, MD: CDL Press, 2010) 351-372.
  • 2.122 Altmesopotamische Weltbilder: Die Welt mit altbabylonischen Augen gesehen. In: P. Gemeinhardt, A. Zgoll, Hg., Weltkonstruktionen. Religiöse Weltdeutung zwischen Chaos und Kosmos vom Alten Orient bis zum Islam (Göttingen: Mohr Siebeck, 2010) 1-27.
  • 2.123 Eine Weihinschrift Gudeas von Lagaš mit altbabylonischer Übersetzung. In: A.R. George, Hg. Cuneiform Royal Inscriptions and Related Texts in the Schøyen Collection. Manuscripts in the Schøyen Collection VI = CUSAS 17 (Bethesda, MD: CDL Press, 2011).29-47; Tf. 21-24.
  • 2.124 u4-ba vs. u4-bi-a: Zum Lokativ der sumerischen Possessivsuffixe des Singulars. In: C. Mittermayer, S. Ecklin, Hrsg., Altorientalische Studien zu Ehren von Pascal Attinger: mu-bi u4 ul-li2-a-aš ga2-ga2-de3. OBO 256 (Fribourg: Academic Press, 2012).
  • 2.125 Lustschrei oder Schmerzensschrei? – Noch einmal: Enki’s ‘Segnung’ des Tigris. in NABU 2012, Nr. 60 (S. 79-83).
  • 2.126 The bilingual Gudea inscription CUSAS 17, 22: New readings and interpretations. (Gemeinsam mit U. Gabbay.) In NABU 2012, Nr. 71 (S. 98-99).
  • 2.127 Dieser Ur-Namma hier ... . In RA 107. Fs. Paolo Matthiae (2013) 173-186.
  • 2.128 "In NABU 2014 no. 13 ..." . In NABU 2014 no. 39 (S. 61-64) (zum Demonstrativsuffix -e).
  • 2.129 Law and Literature. In A. Archi, Hrsg., Tradition and Innovation in the Ancient Near East. Proceedings of the 57th Rencontre Internationale at Rome, 4-8 July, 2011 (Winona Lake: Eisenrauns 2015) 13-47.
  • 2.130 Gesetze in sumerischer Sprache. In N. Koslova et al., Hrsg., Studies in Sumerian Language and Literature. Fs. Joachim Krecher. Babel und Bibel 8 = Orientalia et Classica LVI (Winona Lake: Eisenbrauns: 2015) 455-633.
  • 2.131 Corrigenda zu Claus Wilcke, "Gesetze in sumerischer Sprache". In NABU 2015 no. 6 (S. 6-7).
  • 2.132 Vom klugen Lugalbanda. In K. Volk, Hrsg., Erzählungen aus dem Land Sumer (Wiesbaden: Harrassowitz 2015) 203-272; 421-434.

 

3. Lexikonbeiträge

  • 3.1 Sumerische Epen: Kindlers Literatur Lexikon, Bd. 6, 1971, Sp. 2111-2116.
  • 3.2 Sumerische Königshymnen. ibid. Sp. 2123-2126.
  • 3.3 Sumerische Kultlieder: ibid. Sp. 2126-2135.
  • 3.4 Sumerische Lehrgedichte: ibid. Sp. 2135-2142.
  • 3.5 Dumuzi-Mythen: ibid. Sp. 2142-2144.
  • 3.6 Sumerische Schulsatiren: ibid. Sp. 2147-2150.
  • 3.7 Sumerische Streitgedichte: ibid. Sp. 2152-2154.
  • 3.8 Hacke (philologisch): Reallexikon für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie (RlA) 4, 1, 1972, S. 33-38.
  • 3.9 Helm (philologisch): RlA 4/4-5, 1975, S. 311-313.
  • 3.10 ḪI.ZAki: RlA 4/6-7, 1975, S. 430.
  • 3.11 Ḫuwawa/Ḫumbaba: RlA 4/6-7, S. 530-535.
  • 3.12 Hymne. A. Nach sumerischen Quellen: RlA 4/6-7, S. 539-544.
  • 3.13 Inanna/Ištar (Mesopotamien). A. Philologisch: RlA 5/1-2, 1976, S. 74-87.
  • 3.14 Kauf. Ur III-Zeit: RlA 5/7-8 (1980) S. 498-512.
  • 3.15 Lugalbanda: RlA 7/1-2, 1987, S. 117-132.
  • 3.16 Inannas Gang zur Unterwelt (Neufassung des Artikels von A. Falkenstein): In: W. Jens, Hrsg., Kindlers Neues Literatur Lexikon 18, 1992, S. 792-795.
  • 3.17 Nr. 3.1-7 erweitert und revidiert: In: W. Jens, Hrsg., Kindlers Neues Literatur Lexikon 19, 1992, S. 754-606.
  • 3.18 Ninsun (dNin-súmun.(a)k): RlA 9/7-8, 2001, S. 501-504.
  • 3.19 Achiqar (12), Adapa-Mythos (17), Atra-ḫasis-Epos (113), En-ḫedu-ana (536-537), Enlil-Mythen (537), Enmerkar-Epen (537), Erra-Epos (545), Etana-Epos (550), Freilassung, Lied von der (608-609), Gilgameš-Epen, sumerisch (662), Gilgameš-Epos akkadisch (662-663), Gudeas "Bauhymne" (716), Illujanka-Mythos (840), Inana-Mythen (841), Keš-Hymne ()938, Königslied, sumerisch (960), Kumarbi-Mythen (991-992), Leidender Gerechter (1040), Ludlul bel nēmeqi (1091-1092), Lugalbanda-Epen (1092-1093), Nergal und Ereškigal (1291), Ninurta-Mythen (1306), Telipinu-Mythos (1782), Tukulti-Ninurta-Epos (1834), Ugarit-Texte (1842), Ur-Klagen (1851), Weltschöpfungsepos (1931). In: Lexikon der Weltliteratur. Biographisch-bibliographisches Handwörterbuch nach Autoren und anonymen Werken: Fremdsprachige Autoren, Bd. 1: A-K; Bd. 2 L-Z. Unter Mitwirkung zahlreicher Fachgelehrter hrsg. von Gero von Wilpert. 4. völlig neu bearbeitete Auflage. Stuttgart: Alfred Kröner Verlag, 2004.
  • 3.20 Sagdana: RlA 11/7-8 (2008) 518-520
  • 3.21 Laws of Lipit-Ishtar: The Oxford Encyclopedia of the Bible and Law.(Oxford et al.: Oxford University Press 2015) 508-513.
  • 3.22 Laws of Urnamma: The Oxford Encyclopedia of the Bible and Law. (Oxford et al.: Oxford University Press 2015) 513-518.

 

4. Rezensionen

  • 4.1 G. Buccellati, The Amorites of the Ur III Period (Napoli 1966). In: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft) 119, 1969, S. 162-163.
  • 4.2 A. L. Oppenheim, Letters from Mesopotamia (Chicago 1967). In: ZA 60, 1970, S. 165-167.
  • 4.3 W. G. Lambert - A. R. Millard, Catalogue of the Cuneiform Tablets in the British Museum, Second Supplement (London 1968). In: ZA 60, S. 164-165.
  • 4.4 Tabulae Cuneiformes a F. M. Th. De Liagre Böhl collectae Leidae conservatae, vol. IV. Altbabylonische Briefe, kopiert von R. Frankena. (Leiden 1965). In: Orientalistische Literaturzeitung 66, 1971, Sp. 544-556.
  • 4.5 A. W. Sjöberg - E. Bergmann - G. Gragg, The Collection of the Sumerian Temple Hymns and the Keš Temple Hymn (= Texts from Cuneiform Sources 3, Locust Valley 1969). In: JNES 31, 1972, S. 37-42.
  • 4.6 A. J. Ferrara, Nanna-Suen's Journey to Nippur (= Studia Pohl s.m. 2, Rom 19¬73). In: WO 9, 1977, S. 161-163.
  • 4.7 Ch. Ryskamp, Hrsg., Ancient Mesopotamian Art and Selected Texts. The Pierpont Morgan Library. (New York 1976). In: AfO 25, S. 202.
  • 4.8 H. Hunger, Spätbabylonische Texte aus Uruk, Teil 1 (= Ausgrabungen der Deut¬schen Forschungsgemeinschaft in Uruk-Warka, Bd. 9, Berlin 1976). In: Biblio¬theca Orientalis 39, 1982, Sp. 141-145.
  • 4.9 H. Klengel, Altbabylonische Texte aus Babylon. (= Vorderasiatische Schriftdenk¬mäler der Staatlichen Museen zu Berlin, herausgegeben vom Vorderasiatischen Museum, NF 6 [=Heft 22]), Berlin 1983. In: ZA 80, 1990, S. 297-306.

 

5. Nachrufe

  • 5.1 Edmund I. Gordon. In: AfO 25 (1974-1977) 340.
  • 5.2 Manfred Müller. 1.6.1936-18.9.2000. In: ZA 91 (2001) 165-168.
  • 5.3 Dietz Otto Edzard. In: Akademie Aktuell. Zeitschr. der Bayr. Akademie der Wissenschaften 02/2004, S. 15-17.
  • 5.4 Dietz Otto Edzard. In: Bayerische Akademie der Wissenschaften. Jahrbuch 2004 (München: Verlag der Bayer. Akademie der Wissenschaften, 2005) 310-315.
  • 5.5 Barthel Hrouda. In: Bayerische Akademie der Wissenschaften. Jahrbuch 2009 (München: Verlag der Bayer. Akademie der Wissenschaften, 2010) 221-224.

 

6. Mitherausgeber

  • 6.1 Archiv für Orientforschung, Bände 24-25.

 

7. Varia

  • 7.1 Indizes: In: D.O. Edzard, Hrsg. Heidelberger Studien zum Alten Orient. Adam Falkenstein zum 17. September 1966. Wiesbaden: Otto Harrassowitz, 1967, S. 269-280.
  • 7.2 Abkürzungen: In: In: C. Wilcke et al., Hrsg., Das geistige Erfassen der Welt im Alten Orient. Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 2007, S. 341-348.

Kontakt

Am Sommerfeld 9
D-81375 München

Tel.: +49 89-740299510
Email: wilcke(at)rz.uni-leipzig.de