Datum/Uhrzeit: bis Uhr
Art: Workshop/Seminar
Ort: Universitätsstraße 1, Seminargebäude Raum S 015, 04109 Leipzig
Fakultät für Geschichte, Kunst- und Regionalwissenschaften | Altorientalisches Institut

Am 28. Juni findet der Workshop "Götterepitheta und Götterbezeichnungen in der Antike", organisiert von Dr. Manuel Ceccarelli, statt. Es werden unterschiedliche Aspekte der Götterepitheta verschiedener religiöser Traditionen beleuchtet. Berücksichtigt werden religionsgeschichtliche, philologische sowie linguistische Fragestellungen.

Die Gesamtheit der natürlichen Welt und der menschlichen Kultur prägt die vielschichtige Persönlichkeit der Gottheiten. Ihre vielfältigen Kräfte und Eigenschaften können jedoch nicht allein durch ihre Namen offenbart werden. Vielmehr wird die Bandbreite göttlicher Erscheinungsformen und Aspekte durch spezifische sprachliche Bestimmungen, die Epitheta, ausgedrückt. Diese erscheinen als Substantive, Adjektive, Partizipien oder Relativsätze in Apposition zum Götternamen oder ersetzen ihn. Epitheta bezeichnen Erscheinungen, Aktivitäten oder lokale Manifestationen der Gottheiten (semantische Funktion). Sie ermöglichen es, die für ein Anliegen relevanten göttlichen Eigenschaften, sowie mythische Erzählstoffe zu evozieren und eine zielgerichtete Kommunikation mit der Gottheit herzustellen (pragmatische und internarrative Funktion).

Die ReferentInnen vertreten die akademischen Disziplinen Assyriologie, Hethitologie, klassische Philologie, Neutestamentliche Theologie, Religionswissenschaft, Altgermanistik und Linguistik.

Der Workshop wird im Rahmen des Projektes “Divine Epithets in Sumerian Literary Texts and Royal Inscriptions” durch das Marie Skłodowska-Curie Actions Programm (MSCA) gefördert.

Programm: Freitag, 28.06.2024
09:00–09:30 Marco Frenschkowski: Göttermetonyme und das Namenstabu der Gottheit an spätantiken Beispielen
09:30-10:00Manuel Ceccarelli: The Online Database of Sumerian Divine Epithets
10:00–10:30Dahlia Shehata: A review of Ninurta names and epithets in Akkadian narrative
10:30–11:00Pause
11:00–11:30Corinne Bonnet: With or Without You: a Comparative Approach to the Use of Divine Epithets
11:30–12:00Corinna Scheungraber: Echoes of Myth and Magic: Exposing Epithets in Old Germanic Literature
12.00–12:30Diskussion

(Der Vortrag von Matteo Vigo entfällt.)

Die Teilnahme in Zoom ist über folgenden Link möglich:

https://uni-leipzig.zoom-x.de/j/65482149171?pwd=RuJplmc4dhuaVSsseGAPvgqjrMTBCR.1

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!